Hähnchen mit Crunchy Veggie Panade

Hähnchen mit Crunchy Veggie Panade

eine kreative und knusprige Low-Carb-Idee

Geeignet fürMuskelaufbau
Schwierigkeit Mittel
Zubereitung 25

Nährwerte: pro 100g

196 kcal
Kalorien
13 g
Kohlenhydrate
15 g
Proteine
8 g
Fett

Zutaten:

Person
1/2 Pck. Crunchy Veggies von foodspring
3 EL Reismehl (oder Mehl nach Wahl)
1 Ei
200 g Hähnchenschnitzel, dünn
1 TL Kokosöl von foodspring
30 g Feldsalat
50 g Cocktailtomaten
1 EL Olivenöl
1 TL Honig
1/2 TL Senf
etwas Wasser zum Verdünnen
Salz, Pfeffer
15 g Nüsse & Beeren von foodspring

Wenn etwas paniert ist, schmeckt es in den meisten Fällen besser. Schön knusprig und fettig. Also eher Gift für deinen Beachbody. Aus diesem Grund möchten wir dir zeigen, wie du Lebensmittel auf gesunde Art und Weise mit einer Panade ummanteln kannst. Hierfür haben wir unsere Crunchy Veggies geschnappt und leckere Hähnchenschnitzel darin gewälzt:



Zubereitung der Hähnchen mit Panade

1 Portion mit 4 Hähnchenstücken enthält 885 kcal und 68 g Protein.

  • Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
  • Die Crunchy Veggies in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz o.ä. zerkleinern. Auf einen flachen Teller geben. 
  • Das Mehl ebenfalls auf einen flachen Teller geben. Das Ei in eine Schüssel schlagen und verquirlen.
  • Die Hähnchenschnitzel halbieren, sodass man insgesamt 4 Stücke hat.
  • Nun alle Stücke jeweils panieren: Das Hähnchen zuerst im Mehl wälzen, dann in das Ei tunken und zuletzt gut mit den Crunchy Veggies bedecken.
  • Etwas Öl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen, die Hähnchen darauflegen und nochmals mit etwas Öl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Für etwa 15 Minuten im Ofen garen. Am besten mit Alufolie abdecken, damit die Panade nicht schwarz wird. 
  • Für das Dressing Olivenöl, Senf, Honig, Salz, Pfeffer und Wasser verrühren.
  • Salat und Tomaten auf Teller anrichten und mit dem Dressing und Hähnchen garnieren. Anschließend mit Nüssen & Beeren toppen.


Unser Tipp

Natürlich kannst du für die Panade auch andere Mehlsorten benutzen. Die Verwendung von Reismehl macht das Rezept insgesamt glutenfrei. Ist aber kein Muss. Und wenn zufällig mal keine Crunchy Veggies zu Hause sind, kannst du stattdessen ganz normale Cornflakes verwenden.