Deinen Kalorienverbrauch berechnen – So geht’s! - Food Fact Friday | Foodspring Magazine - DE
  • Home  / 
  • Abnehmen
  •  /  Deinen Kalorienverbrauch berechnen – So geht’s! – Food Fact Friday

Deinen Kalorienverbrauch berechnen – So geht’s! – Food Fact Friday

Februar 22, 2019
Foodspring_Duo

Für maximale Ergebnisse beim Training und deiner Ernährung ist es wichtig, deinen Bedarf an Kalorien zu kennen. Erfahre von uns, wie du deinen individuellen Kalorienverbrauch berechnest. 

Inhaltsverzeichnis: 

  1. Wie wird der Kalorienverbrauch berechnet?
  2. Was verbraucht viele Kalorien?
  3. Infografik
  4. Unser Fazit

Tipp: In 12 Wochen zum Beach Body! Mit deinem Ernährungs- und Trainingsplan auf deinen individuellen Kalorienverbrauch abgestimmt. Sicher dir jetzt unseren gratis Shape Guide im Abnehm-Paket.

Jetzt loslegen

Abnehm Paket mit Shape Guide

©foodspring

1. Wie wird der Kalorienverbrauch berechnet?

Der Kalorienverbrauch gibt die Menge an Kalorien an, die du den Tag über verbrauchst. Dieser ist von Person zu Person verschieden. Zunächst wird er in einen Grund- und Leistungsumsatz unterteilt. Diese werden durch unterschiedliche Faktoren beeinflusst. Die Körpergröße, das Gewicht und dein Alter sind dabei wichtig. Auch dein Aktivitätslevel, also ob du den ganzen Tag im Büro sitzt oder viel umherläufst, spielt eine Rolle bei der Berechnung. Die Summe aus beiden Umsätzen ergibt dann deinen täglichen Kalorienbedarf.

Grundumsatz + Leistungsumsatz = Kalorienverbrauch

Unser Tipp: Deinen individuellen Kalorienbedarf kannst du dir ganz einfach mit unserem kostenlosen Kalorienrechner berechnen lassen.

Zum kostenlosen Kalorienrechner

Nachdem du deinen individuellen Kalorienbedarf ermittelt hast, ist es wichtig, ihn an dein Ziel anzupassen. Wer abnehmen möchte, der sollte ein moderates Kaloriendefizit fahren. Beim Muskelaufbau hingegen ist ein Kalorienüberschuss von Vorteil. Wie du deinen Kalorienverbrauch an dein individuelles Ziel anpasst erfährst du hier. 

2. Was verbraucht viele Kalorien?

Den ganzen Tag rumliegen verbraucht natürlich nicht so viele Kalorien, wie eine halbe Stunde Bewegung. Doch wie viele Kalorien werden denn eigentlich beim Radfahren, Joggen oder Schwimmen verbrannt? Wir zeigen es dir. 

calorie_tracking

©Todor Tsvetkov

Kalorienverbrauch Joggen

Wenn es um den maximalen Kalorienverbrauch geht, dann steht Joggen aufjedenfall an der Spitze. Eine halbe Stunde Joggen im moderaten Tempo verbraucht schon ca. 364 kcal.

Tipp: Zu müde zum Laufen? Dann gönn dir vor dem Training unsere Sparkling Aminos. Natürliches Koffein aus Guarana gibt dir die nötige Energie, um deinen Run durchzuziehen. Erfrischend lecker in Grapefruit, Wildbeere oder Pfirsich.

Sparkling Aminos entdecken

Kalorienverbrauch Radfahren

Wer jeden Morgen mit Fahrrad zu Arbeit fährt, der kann sich für eine halbe Stunde ca. 46 Kalorien auf sein Verbraucher-Konto buchen. Wenn du also insgesamt eine Stunde Rad fährst, dann sind das schon 102 kcal, die du zusätzlich am Tag verbrauchst. 

Kalorienverbrauch Schwimmen

Wer gerne schwimmen geht, der wird sich freuen: Eine halbe Stunde verbraucht schon ca. 50 Kalorien. Fleißig deine Bahnen zu ziehen, lohnt sich also allemal. 

Kalorienverbrauch Gehen

Öfter mal ein halbes Stündchen spazieren zu gehen entspannt nicht nur, sondern verbraucht auch ca. 30 kcal. Wer einen etwas zügigeren Schritt drauf hat, der kann sogar die ein oder andere extra Kalorie herausschlagen. 

Unser Tipp: Den Kalorienverbrauch vieler weiterer Aktivitäten kannst du in unserer Kalorientabelle nachsehen. Wie viel verbrennst du wohl bei einer halben Stunde Gartenarbeit?

3. Infografik

Was verbraucht am meisten Kalorien? In unserer Infografik findest du unsere Top 3

calorie consumption

©foodspring

4. Unser Fazit

Dein Kalorienverbrauch setzt sich aus deinem Grund- und Leistungsumsatz zusammen. Er wird beeinflusst von deinem individuellen Aktivitätslevel. Vor allem Joggen verbraucht viele Kalorien. Aber auch Radfahren, Schwimmen oder körperlich anstrengende Gartenarbeit verbrennt viele Kalorien.

Kommentare

Kommentare


>