Klimmzüge: so geht es! | Foodspring Magazine - DE

Klimmzüge: so geht es!

Februar 6, 2014
Sportler macht Klimmzüge oberkörperfrei am Turnreck.

Für das Rückentraining – aber auch für das Ganzkörpertraining – sind Klimmzüge eine der besten Übungen, mit denen sich der große Rückenmuskel trainieren lässt.

Insgesamt werden bei Klimmzügen über acht verschiedene Muskelgruppen (oberer Rücken, Brustmuskulatur und Armmuskeln) angesprochen, so dass wir hier mal ein paar Tipps geben wollen, wie Ihr das am besten macht. Die Übungen lassen sich fast überall umsetzen: egal ob im Studio, insbesondere aber auch zuhause an einem Türrahmen, an einer lokalen Trainingsstange, im Wald oder an sonst jeder geeigneten Konstruktion, die Euer Gewicht tragen kann.

Die Griff-Varianten

Beim Klimmzug lassen sich hauptsächlich drei verschiedene Varianten einsetzen: entweder greift Ihr mit den Händen weit auseinander und von oben auf die Stange (das schont die Armmuskeln und konzentriert sich auf den Rücken), oder Ihr greift sehr eng und dann von unten an die Stange. Als letzte Klimmzug-Variante wählt Ihr einfach genau „die Mitte“ und greift die Stange ganz normal.

Die Klimmzüge richtig durchführen

Wenn Ihr Euch an die Stange hängt, dann achtet darauf, dass Ihr die Arme nie ganz durchstreckt – das würde die Gelenke nur belasten. Ihr könnt bei den Klimmzügen die Beine ruhig etwas anwinkeln – alternativ aber einfach auch gerade lassen, wie es Euch am besten gefällt. Ihr zieht Euch nun so weit hoch, bis Ihr mit der Brust die Stange berührt und atmet dabei langsam aus. Als nächstes: einatmen und währenddessen langsam wieder herunterlassen, aber nicht hängen lassen!

Tipp für das Zuhause

Unser Kollege Dominik empfiehlt für Anfänger übrigens diese Klimmzugstange für das Zuhause: problemlos in den Türrahmen einhängen und schon kann es losgehen. Allerdings: die Rahmen dürfen nicht zu tief sein (dann passt es nicht), aber sonst eignet sich das gute Stück sehr gut für die Übungen im Wohnzimmer. Viel Spaß!

Wenn du auf dich zugeschnittene Trainings- und Ernährungstipps haben möchtest, ist für dich vielleicht auch unser Bodycheck interessant. Hier bekommst du kostenlose Tipps um dein Training auf das nächste Level zu bringen.

Body Check starten

Kommentare

Kommentare


>