So hast du Spaß beim Abnehmen – Workout Wednesday

Abnehmen ist für dich eine Qual? Du glaubst es ist anstrengend und mit Verzicht verbunden? Das geht auch anders. Wir zeigen dir wie du mit Spaß abnimmst.

Inhaltsverzeichnis

  1. Wie funktioniert abnehmen?
  2. Warum fällt abnehmen doch so schwer?
  3. 7 Tipps, um mit Spaß abzunehmen
  4. Fazit

1. Wie funktioniert abnehmen?

Das Grundprinzip, um abzunehmen ist ganz einfach. Du musst in erster Linie weniger Kalorien zu dir nehmen, als du über den Tag verbrauchst. Das heißt, wenn du über den Tag verteilt in etwa 2000 Kilokalorien verbrauchst, darfst du maximal 1999 Kilokalorien über die Nahrung zu dir nehmen. Denn so befindest du dich in einem Kaloriendefizit.

Unser Tipp: Mit unserem kostenlosen Kalorienrechner findest du heraus, wie viel Kalorien du zu dir nehmen darfst, um dein Ziel zu erreichen.

Kalorienbedarf berechnen

Eine andere Möglichkeit: Du erhöhst deinen täglichen Kalorienverbrauch. Das geht auf ganz verschiedene Arten. Du kannst deinen Alltag aktiver gestalten, indem du beispielsweise mit dem Rad, statt mit dem Auto zur Arbeit fährst oder du machst mehr Sport.

Sport ist die effektivste Möglichkeit, um deinen Kalorienverbrauch zu erhöhen. Zum einen verbrauchst du bei der Tätigkeit selbst mehr Kalorien, als du in deinem Alltag mit irgendeiner normalen Tätigkeit ausführen würdest.

Zum anderen sorgt Sport dafür, dass deine Muskulatur mehr gefordert wird. Deine Muskeln sind also durch regelmäßiges Training insgesamt aktiver und verbrennen dadurch zusätzliche Kalorien. Durch Krafttraining vergrößerst du deine Muskeln noch zusätzlich. Das sorgt ebenfalls für einen größeren Kalorienverbrauch.

Redaktionstipp: Damit dein Körper Muskeln aufbauen kann, braucht er Proteine. Mit unserem leckeren Whey Protein gibst du deinen Muskeln nach dem Training ganze 20g Protein pro Shake.

Whey Protein entdecken
©mihailomilovanovic

2. Warum fällt abnehmen doch so schwer?

Obwohl abnehmen theoretisch einfach ist, fällt es vielen in der Praxis sehr schwer. Das liegt daran, weil es eben nicht nur auf die Kalorienmenge ankommt. Sondern auch darauf, wie diese Kalorien zusammenkommen.

Wenn du Kalorien beispielsweise nur aus Fetten und Kohlenhydraten zu dir nimmst und dich im Kaloriendefizit befindest, wird dein Körper nach und nach Muskelmasse abbauen, um sich weiterhin benötigte Kalorien zu holen.

Mit der abgebauten Muskelmasse sinkt auch dein Kalorienverbrauch und du kommst irgendwann an den Punkt, an dem du nicht mehr weiter abnimmst. Deswegen ist es wichtig, dass du deinen Körper eben auch mit ausreichend Proteinen für deine Muskeln versorgst.

Aber das ist nicht der einzige Grund, warum abnehmen so schwerfällt. Vielleicht hast du auch schon einige Diäten ausprobiert, hast aber nach ein paar Wochen wieder abgebrochen. Oder du hast angefangen mehr Sport zu machen. Du hast dich tagelang abgequält und dann doch irgendwann aufgegeben.

Der Grund: Es hat dir einfach keinen Spaß gemacht und du hast die Motivation verloren.

3. 7 Tipps, um mit Spaß abzunehmen

Um langfristig abzunehmen ist Spaß bei der Sache wichtig. Wenn du dich jeden Tag quälen musst, um dein Ziel zu erreichen, ist das extrem kräftezehrend. Irgendwann ist deine Kraft aufgebraucht und du machst wieder das, was dich am wenigsten Energie kostet. Du fällst in deine alten Gewohnheiten zurück.

Wenn du Spaß beim Abnehmen hast, wird es dir leicht fallen dranzubleiben und dir bleibt überhaupt keine andere Möglichkeit mehr als dein Ziel zu erreichen. Deswegen haben wir nachfolgend 7 Tipps für mehr Spaß beim Abnehmen zusammengestellt.

1. Setze dir dein eigenes Ziel

Wenn du mit Spaß abnehmen willst, ist eine Sache ganz besonders wichtig: Es muss dein eigener Wunsch sein abzunehmen. Alles was du tust, machst du für dich. Nicht weil dein Freund oder deine Freundin es will und auch nicht, weil es dir dein Arzt empfiehlt.

Wenn du abnimmst, dann nur weil du willst, dass du dich selbst wohler fühlen willst oder weil du es dir selbst beweisen willst. Du hast einen freien Willen und triffst die Entscheidung selbst.

©jacoblund

2. Ändere deinen Blickwinkel

Fällt es dir schwer abzunehmen, weil es dir so vorkommt, als ob du die ganze Zeit nur noch auf alles verzichten musst, was Spaß macht? Dabei musst du gar nicht verzichten. Sieh das gesunde Essen nicht als Strafe für dich, sondern als Belohnung für deinen Körper zu sehen.

Auch wenn die Umstellung anfangs nicht ganz leicht ist, mit der Zeit wirst du merken, wie viel Kraft und Energie dir eine gesunde Ernährung gibt. In unserem Shape Guide, bekommst du jede Menge leckere und vor allem einfache Rezepte zum nachkochen. Das hilft dir Spaß an einer ausgewogenen Ernährung zu finden.

Shape Guide ansehen

Übrigens: auch beim Training musst du auf nichts verzichten. Dank Smartphone und Kopfhörer kannst du deine Lieblingsserie sogar im Gym auf dem Laufband sehen. Oder du trainierst einfach zuhause, während du deine Serie schaust. So vergeht die Zeit auch noch viel schneller.

3. Probiere dich aus

Fitnesstraining im Gym ist zwar effektiv, um abzunehmen, weil du hier sehr gezielt trainieren kannst, aber das ist nicht die einzige Möglichkeit, die du hast. Es gibt so viele unterschiedliche Trainingsmethoden und noch viele andere Sportarten, die dir beim Abnehmen helfen können.

Erinnere dich mal zurück an deine Kindheit oder Jugend. Was hat dir damals am meisten Spaß gemacht? Wenn es damals schon einen Sport gab, den du gerne gemacht hast, stehen die Chancen gut, dass du auch heute Spaß an dieser Sportart hast.

Wenn du diese Erfahrung nicht gemacht hast, dann wird es höchste Zeit sie heute zu sammeln. Du kannst nicht erwarten, dass du eine Sportart anfängst und direkt deinen Sport fürs Leben findest. Nimm dir für diesen Monat vor jede Woche eine neue Sportart auszuprobieren.

Auf diese Weise sammelst du in sehr kurzer Zeit, sehr viel Erfahrung. Du merkst schnell was dir liegt und was dir Spaß macht.

4. Habe ein Ziel und genieße den Weg

Setze dir ein definiertes Ziel, auf das du hinarbeiten kannst. „Ich möchte 10 Kilogramm abnehmen“ ist ein realistisch und messbar. Du kannst dich jede Woche wiegen und damit kontrollieren, ob du auf einem guten Weg bist. So wirst du immer wieder neue Erfolgserlebnisse haben, die dich motivieren weiter zu machen.

Manchmal kann es passieren, dass das Gewicht einige Woche stagniert. Lass dich davon nicht aus der Ruhe bringen. Hol dir Tipps von Trainern oder anderen Sportlern, die sich auskennen und versuche immer wieder Kleinigkeiten in deinen eigenen Alltag einzubauen.

Du musst gar nicht von heute auf Morgen dein gesamtes Leben umkrempeln. Viel wichtiger ist, dass du bereit bist zu lernen, offen für neues bist und dir Mühe gibst, immer wieder neue Gewohnheiten in dein Leben zu integrieren.

©yulkapopkova

5. Such dir Gleichgesinnte

Ganz egal ob im Sportverein, in einem Fitnesskurs im Gym oder in einer facebook Gruppe. Du findest überall Menschen, die das gleiche Ziel haben wie du. Manche stehen noch ganz am Anfang, andere haben bereits einen Weg zurückgelegt.

Finde gleichgesinnte und treffe dich mit ihnen gemeinsam zum Training. Vielleicht will ja auch schon jemand aus deinem Freundeskreis abnehmen und sucht noch nach einem geeigneten Trainingsbuddy.

6. Suche dir Vorbilder

Durch Social Media wie facebook, Instagram oder YouTube hast du die Möglichkeit die persönlichen Erfolgsgeschichten ganz verschiedener Menschen mitzuverfolgen. Stöber hier mal ein bisschen rum und du findest mit Sicherheit einen Influencer, der dich mitreißt.

7. Hab Geduld

Der Erfolg kommt nicht von heute auf Morgen. Setze dich nicht selbst unter Druck. Wenn du dich an dein vorgeschriebenes Kaloriendefizit hältst und regelmäßig Sport machst, wirst du auf lange Zeit abnehmen und dein Ziel erreichen.

4. Fazit

  • Wer abnehmen will, muss weniger Kalorien über die Nahrung aufnehmen, als er über den verbraucht.
  • Wenn dir Sport und Diäten keinen Spaß machen, fällt es dir umso schwerer abzunehmen.
  • Setz dich nicht unter Druck und habe Geduld mit deinem Körper.
  • Probiere verschiedene Sportarten und neue Rezepte aus.
  • So findest du mit der Zeit heraus, was dir wirklich hilft und dich motiviert.

Related Posts

Kommentare

shares