Die Superfoods Liste mit den 6 sportlichsten Superfoods | Foodspring Magazine - DE
  • Home  / 
  • Superfoods
  •  /  Die Superfoods Liste mit den 6 sportlichsten Superfoods

Die Superfoods Liste mit den 6 sportlichsten Superfoods

September 14, 2015
AFA-Algen Pulver, das zu einem gesunden Getränk gerührt wurde.

Mit unserer Superfoods Liste stellen wir euch die 6 besten Superfoods für Sportler vor. Als Superfoods werden Lebensmittel bezeichnet, die extrem reich an Nähr- und Wirkstoffen sind.

Vitamine, Mineralstoffe, Proteine, Antioxidantien – in einigen Superfoods finden wir so gut wie alles, was unser Körper braucht. So können Superfoods beispielsweise den Muskelaufbau fördern, bei der Fettverbrennung helfen oder die Regeneration unterstützen. Eine gesunde Ernährung kann sich noch effektiver auf deine sportlichen Ziele auswirken, wenn du sie um die Superfoods aus unserer Liste ergänzt!

Die Wirkung von Superfoods und die Vorteile für Sportler

1. AFA-Algen – die natürliche Proteinquelle

AFA-Algen sind die Ersten in unserer Superfoods Liste, weil sie dich mit den besten Proteinen für den Muskelaufbau versorgen und gleichzeitig gut für das Herz und das Gehirn sind. Zudem wirkt die Alge entgiftend und ist sehr reich an Chlorophyll, Vitamin B12 sowie mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Enzymen. Sie sorgt für eine gesunde Darmflora und behebt Eisen- und Magnesiummangel.

Verwendung

  • als Tabletten und Pulver erhältlich (Pulver kann in Wasser, Smoothies oder andere Getränke eingerührt, über den Salat gestreut oder in eine Suppe gerührt werden)
  • beim Kauf auf Herkunft und Hersteller achten, um eine Toxinbelastung auszuschließen (Bio-Anbieter)
  • auf Grund ihres hohen Chlorophyllgehalts auch zur Entgiftung einsetzbar

2. Maca – perfekt für ausdauernde Bergsteiger

Maca ist ein sogenanntes Adaptogen: das gesunde Lebensmittel gleicht sowohl Über- als auch Unterfunktionen aus. Auf Grund dieser genialen Fähigkeit hat Maca ganz zu Recht den 2. Platz in unserer Superfoods Liste.

Die Wurzelknollen sind sehr vitalstoffreich, enthalten viele Antioxidantien und verlangsamen den Alterungsprozess. Das Beste ist, dass sie in Höhenlagen Kraft und Ausdauer stärken, was vielen Wanderern und Kletterern extrem zu Gute kommt.

Zudem kann Maca den Hormonhaushalt und damit die Fruchtbarkeit positiv beeinflussen und regt die Gehirntätigkeit an.

Verwendung

  • als Pulver, Kapseln, flüssiger Extrakt und kombiniert mit Schokolade sowie Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich
  • wirkt stark entgiftend, sollte daher in der Menge allmählich gesteigert werden (anfangs ½ TL, später 2 TL täglich)
  • nur Produkte aus der Maca-Wurzel verwenden
  • beim Kauf auf kontrolliert biologischen Anbau achten

3. Spirulina – die basische Immunpower

Diese Alge in die Ernährung zu integrieren, fördert nicht nur die Blutbildung (enthält sehr viel Chlorophyll), das Lebensmittel enthält auch wichtige Vitalstoffe sowie essentielle Fettsäuren. Spirulina-Algen steigern die körperliche Fitness, aktivieren das Immunsystem, versorgen dich mit Mineralien und wirken zudem basisch und verjüngend.

Verwendung

  • als Pulver sowie Tabletten erhältlich
  • beim Kauf darauf achten, dass die Alge von dunkler, blaugrüner Farbe ist
  • nur von zertifizierten Herstellern beziehen, um Schwermetallbelastungen zu vermeiden (z.B. Naturland, BIO-Siegel der EG-Öko-Verordnung)
getrocknete Gojibeeren in einer Schale mit Holzlöffel

©istock.com/Elena_Danileiko

4. Goji-Beeren – der süße Jungbrunnen

Weiter geht’s in unserer Superfoods Liste mit den leuchtend-roten Goji-Beeren: Gesund sind sie nicht nur, weil sie reich an Antioxidantien sind und eine intensive Stärkung des Immunsystems bieten, sie können vor allem den Alterungsprozess verlangsamen. Dieses Superfood ist nährstoffreich und hilft bei der Regeneration nach intensiven Trainingseinheiten.
Natürlich sollte beim Kauf geachtet werden, dass es sich um Bio Goji Beeren handelt.

Verwendung

  • erhältlich als frische Beeren, Saft, Kapseln, Pulver, Tee, Fruchtaufstrich und in Schokolade
  • eine Handvoll täglich stimuliert die Selbstheilungskräfte
Ein Glas mit gesundem Kokosöl neben einer offenen Kokosnuss.

© istock.com/Magone

5. Kokosöl – der Energielieferant

Schnelle Energie für ein hartes Training findet man in unserer Superfoods Liste beim Bio Kokosöl. Dieses Superfood enthält viele gesättigte Fettsäuren und hat eine positive Wirkung auf deinen Fettstoffwechsel (Cholesterin).

Verwendung

  • lässt sich stark erhitzen, ohne zu oxidieren
  • leicht verdaulich
  • auch zur Haut- und Haarpflege ideal (sorgt für geschmeidige Haut und hilft gegen Cellulite und Schwangerschafstsstreifen)
  • beim Kauf dieses Lebensmittels auf Bioqualität achten
  • bei Raumtemperatur jahre- bis jahrzehntelang haltbar

6. Chia Samen – die Omega-3-Pakete

In jede gesunde Ernährung gehören die ballaststoffreichen Chia Samen. Sie fördern die Darmgesundheit und haben darüber hinaus kaum Kohlenhydrate. Das Lebensmittel hat auch deshalb einen Platz in unserer Superfoods Liste, weil es sehr reich an wichtigen Omega-3-Fettsäuren ist, welche essenziell für Herz und Gehirn sind. Die Samen enthalten zudem hochwertiges Eiweiß sowie Antioxidantien. Wir haben für dich jede Menge leckerer Chia Samen Rezepte zusammengestellt.

Verwendung

  • müssen nicht gemahlen werden
  • sind wegen ihres hohen Gehalts an Antioxidantien länger haltbar als Leinsamen
  • können im Darm das 17-fache ihres Gewichts an Giften absorbieren
  • zum Andicken von Saucen, über Salat oder Müsli gestreut oder in den Smoothy gerührt
  • steigern das Sättigungsgefühl

Erhöhte sportliche Leistung durch Superfoods

Es gibt natürlich noch viel mehr Superfoods, die alle unterschiedlichste Wirkungen haben und miteinander kombiniert werden können. Wahrscheinlich hast du deine Ernährung bereits an deine sportlichen Ziele angepasst. Wenn du sie noch mit den gesunden Lebensmitteln aus unserer Superfoods Liste ergänzt, kannst Du mit einer langfristigen Erhöhung deiner körperlichen Leistungsfähigkeit rechnen.

Kommentare

Kommentare


>