Sporttrends im Winter 19 20

Trendsportarten im Winter 2019/20 – Workout Wednesday

Funktionalität, Unterhaltung und Gemeinschaft sind auch im Winter weiterhin gefragt. Welche Trendsportarten dich diesen Winter fit halten, erfährst du hier:

Inhaltsverzeichnis

  1. Funktionalität und intensive Workouts
  2. Personalized Fitness & Nutrition
  3. Skilltraining
  4. Mobility und Faszientraining
  5. Bouldern & Yoga
  6. Fazit

1. Funktionalität und intensive Workouts

Die Beliebtheit der Trendsportart Functional Training und intensive Workouts hält weiter an. Entweder gemeinsam in der Gruppe oder im Wettkampf auf Zeit gegen andere Teilnehmer. Dieses Trainingskonzept macht sich aber nicht nur in verschiedenen Fitnessstudios und functional Training Boxen bemerkbar. Sportevents wie Hyrox nutzen die Entwicklung und schaffen damit ein Wettkampf-Event für alle, die gerne funktionelles Training und HIIT kombinieren.

Sporttrends im Winter 19 20
©Hello Lovely

2. Personalized Fitness & Nutrition

Weniger Trendsportart aber ein Trend im Sport und Trainingsbereich sind personalisierte Trainings- und Ernährungspläne. Immer mehr Menschen verstehen, dass jeder Körper anders ist und einen individuellen Plan braucht. Persönliche Ansprechpartner und Beratung werden deswegen immer gefragter.

Personal Trainer und Ernährungsberater sind aber nicht mehr nur auf den direkten Kontakt mit dem Kunden angewiesen. Durch soziale Medien und verschieden Online Tools können sie ihre Kunden von überall aus beraten.

Redaktionstipp: Mit unserem kostenlosen Body Check erfährst du, was du zum Erreichen deiner Ziele brauchst. BMI, Kalorienbedarf, leckere Rezepte uvm.

3. Skilltraining

Auf den sozialen Medien siehst du immer wieder Ausschnitte und „Best of’s“ der neusten Trendsportarten. Ganz egal ob Yoga, Calisthenics oder Parkour, überall findest du neue und immer ausgefallenere Übungen.

Das spornt immer mehr Menschen an, selbst die einen oder anderen Skills zu lernen. Vor allem der Kopf– und Handstand wird auf den Trainingsflächen vieler Fitnessstudios immer öfter trainiert.

4. Mobility und Faszientraining

Auch das Bewusstsein für einen gesunden Körper nimmt immer weiter zu. Immer mehr Menschen merken, dass Muskeln allein nicht ausreichen, um sich gesund und geschmeidig zu fühlen. Dafür werden vor dem Workout Mobility Übungen gemacht, mit denen Gelenke geöffnet und die Muskeln bereits auf die bevorstehende Belastung vorbereitet werden.

Nach dem Workout und an den trainingsfreien Tagen werden Faszienrollen genutzt, um die verspannte Muskulatur wieder zu lockern und damit die Erholung zu unterstützen.

Sporttrends im Winter 19 20
©Hero Images

5. Bouldern & Yoga

Während im Sommer Outdoor Bootcamps und Sport an der frischen Luft boomten, verlagern sich Sport, Training und Aktivitäten im Winter vermehrt nach drinnen. Bouldern und Yoga sind auch diesen Winter wieder Trendsportarten. Besonders angesagt sind Yogastile, wie Acro- und Aerial-Yoga.

Bei Acro-Yoga trainierst du zusammen mit einem Partner verschiedene akrobatische Figuren. Während der eine Partner auf dem Boden liegt, stützt er den anderen Partner mit seinen Füßen und hält ihn so in der Luft. Aus dieser Ausgangsposition heraus ergeben sich unterschiedlichste und meist sehr anspruchsvolle Figuren.

Aerial-Yoga nennt sich ein moderner Yoga-Stil, bei dem traditionelle Yoga-Posen in einem von der Decke hängenden Tuch ausgeführt werden. Durch die Arbeit mit dem Tuch, werden eine Reihe neuer Bewegungen möglich. Gleichzeitig sorgt die hängende und leicht schaukelnde Bewegung für einen angenehmen Entspannungseffekt.

6. Fazit

  • Functional Fitness und HIIT sind weiterhin gefragt.
  • Personalisierte Fitness- und Ernährungspläne sind auf dem Vormarsch.
  • Immer mehr Menschen wollen Kopfstand, Handstand und co. Lernen.
  • Mobility und Faszientraining wird in.
  • Bouldern, Acro- und Aerial-Yoga sind die Trendsportarten in diesem Winter.

Kommentare

Verwandte Artikel

shares