Vegan Protein Banane

„100% pflanzliches Eiweiß.”

3.8/5 420 Bewertungen
3.8 5 420
foodspring Vegan Protein Banane https://d23o500odzh64r.cloudfront.net/media/catalog/product/cache/1/small_image/88x77/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/1/9/190814_vegan_protein_banana_desktop_2.png
Gratis Shaker
  • Vegan Protein Banane
  • Vegan Protein Banane
Nicht lieferbar
750g
29,99 €
(39,99 €/1kg) Inkl. MwSt. & zzgl. Versand
Deutschland Icon
100% Qualität
Hergestellt in Deutschland
Löslichkeit Icon
Optimale Löslichkeit
Einzigartige Rezeptur für hervorragende Konsistenz
Mehrkomponentenprotein Icon
Mehrkomponentenprotein
Optimale Bioverfügbarkeit durch verschiedene Eiweißquellen
Laktosefrei Icon
Vegan
Laktosefreies Protein
ZUTATEN

Erbsenproteinisolat (82,2 %), Sonnenblumenprotein (5,5 %), Hanfprotein (5,4 %), Reisproteinkonzentrat (4,0 %), natürliches Aroma, Süßstoff (Steviolglycosid), Trennmittel (Siliziumdioxid)

INFO
Pflanzliches Pulverkonzentrat und -isolat zur Zubereitung von Proteindrinks. Mit Süßungsmittel. Enthält 25 Portionen.

Nährwerte pro 100 g1 pro 30 g1
Energie 1488 kJ / 352 kcal 446 kJ / 106 kcal
Fett 7,7 g 1,9 g
davon gesättigte Fettsäuren 1,4 g 0,4 g
Kohlenhydrate 5,9 g 1,5 g
davon Zucker 0,7 g 0,2 g
Eiweiß 70,8 g 17,7 g
Salz 3,2 g 0,80 g
Aminosäuren pro 100 g1 pro 30 g1
Alanin 4,4 g 1,1 g
Arginin 8,9 g 2,2 g
Asparaginsäure 11,3 g 2,8 g
Cystein 1,2 g 0,3 g
Glutaminsäure 17,3 g 4,3 g
Glycin 4,2 g 1,1 g
Histidin 2,5 g 0,6 g
Isoleucin2 4,6 g 1,1 g
Leucin2 8,4 g 2,1 g
Lysin2 6,9 g 1,7 g
Methionin2 1,2 g 0,3 g
Phenylalanin2 5,5 g 1,4 g
Prolin 4,5 g 1,1 g
Serin 5,2 g 1,3 g
Threonin2 3,8 g 1,0 g
Tryptophan2 1,0 g 0,3 g
Tyrosin 3,8 g 1,0 g
Valin2 5,2 g 1,3 g

1 Bei anderen Zubereitungen als mit Wasser sind geänderte Brenn- und Nährwerte zu berücksichtigen.
2 Essenzielle Aminosäure.

Hinweis

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise sind wichtig. Kann Spuren von Gluten, Ei, Soja und Milch (inkl. Laktose) beinhalten.

Dosierung & Zubereitung

Mische 30 g (ca. 3 Esslöffel) Vegan Protein mit 300 ml Wasser oder fettarmer pflanzlicher Milch. Dabei zuerst die Flüssigkeit in den für die Zubereitung mitgelieferten kostenlosen Shaker füllen, dann eine Portion Vegan Protein Pulver hinzufügen und für 20 - 30 Sekunden gut schütteln. Für optimale Ergebnisse vorzugsweise 1 Shake nach dem Training oder morgens einnehmen.

Unser Vegan Protein-Tipp

Vegan Protein liefert hochwertiges Eiweiß und wertvolle essenzielle Aminosäuren. Deshalb eignet sich das Protein besonders für vegane Kraft- und Ausdauersportler als Unterstützung beim Muskelaufbau und zur Verbesserung der Regeneration.

Empfohlener Zeitpunkt
  • Morgens
  • Abends
  • Nach dem Training
Durchschnittliche Bewertung

Nein

Ich weiß nicht warum ich mich für den neutralen Geschmack entschieden hab. Habs mit allem möglichen gemischt, war trotzdem ganz übel. Habs direkt weg geleert. Habe mir jetzt Probe Packungen bestellt.

Super lecker

Ich finde den Geschmack "Cookie Dough" super lecker.
Ich bin total begeistert von den veganen Protein Shakes.

Inhaltsstoffe super, Geschmack wenig überzeugend

Grundsätzlich ist das Proteinpulver super, der Geschmack ist allerdings nicht überzeugend. Es schmeckt etwas nach Erde/Gras

Angenehm überrascht

Habe die neutrale Variante bestellt und mit Hafermilch zusammen ist es eine gute Alternative zu Whey-Shakes und absolut trinkbar.

Vegan Protein B

Das Zeug ist an ekelhaftigkeit kaum zu überbieten. Widerlich, schmeckt nach Karton und ist einfach nur übelst!

Extrem Süss & nicht empfehlenswert bei Fruktose-Empfindlichkeit

Löst sich gut auf, aber das Vegan Protein Vanille enthält extrem viel Süssstoff. So viel, dass zumindest bei im subjektiven Geschmacksempfinden (...und ich mag Süsses) dieses Produkt betreffend Süsse die Grenze des erträglichen weit überschreitet. Leider verursacht das Produkt bei mir auch Durchfall, selbst bei nur 10g pro Tag. Sucralose ist nicht gerade harmlos, die Konzentration im Grundwasser wird immer höher, da es von Kläranlagen nicht gefiltert werden kann und sich nicht abbaut. Leider fehlt in der Beschreibung eine Warnung, dass Menschen die Fruktose nicht gut vertragen, keine Produkte mit Sucralose zu sich nehmen sollten, da es vom Körper teilweise in Dichlorfruktose umgewandelt wird. Des weiteren zeigten Tierversuche, dass Sucralose die Darmflora negativ beeinflusst und Entzündungen fördert. Liebes Foodspring-Team, eine provokante aber konstruktiv gemeinte Frage: Weshalb nicht gesündere Produkte verkaufen, ohne Süssstoffe. Der Kunde kann wenn es etwas süsser sein soll immer noch selbst mit Zucker oder dem Süssungsmittel seiner Wahl den hergestellten Drink süssen. Für mich kommt Foodspring leider erst wieder in Frage, wenn konsequent auf Süsstoffe verzichtet wird.

Schlecht löslich

Das Pulver löst sich nur sehr schlecht auf im Vergleich zu anderen Produkten. Es bleiben immer große Reste im Shaker die man mit einem Löffel o.ä. vom Rand abkratzen muss.
Positiv ist der Geschmack. Nicht so stark/süß/künstlich wie die meisten Produkte.
Fazit: Da sehr schlecht löslich kein erneuter Kauf. Schade.

Versuch macht klug

Mein erster veganer Proteinshake. Nur mit Wasser gemischt so lala, wollte ihn schon nach hinten in den Schrank rücken und wieder Wey bestellen. Aber mit 2/3 Wasser und 1/3 ungesüßter Mandelmilch, nach dem Schütteln nochmal 100ml Wasser dazu ... super geschmeidig :) und schmecken tut es obendrein.

Lecker mit sehr viel Verpackung

Die Foodspring Proteinshakes waren mein zweiter Versuch einen leckeren Veganen Shake zu finden und ich bin echt zufrieden.
Der Geschmack ist super (Vanille und Schoko-Erdnuss), besonders mit einer Pflanzenmilch (Mandel, Hafer und Soja habe ich bisher probiert). Verwendet man Wasser schmeckt es zwar immer noch ganz okay, jedoch ist die Konsistenz etwas schlechter.

Einziger Nachteil: Die Verpackung: sie ist stabil, mit Deckel und vor allem mit 50% Luft gefüllt. Das raubt unnötigen Platz in der Küche, erhöht den Materialverbrauch. Eine volle Packung schont Ressourcen und Platz, hoffentlich gibts da bald eine Anpassung

hmm Lecker

Hmm ich liebe das neue vegane Protein Schoko-Erdnuss. Es ist super lecker, sehr cremig. Ich drinke ihn als Shake oder pimpe damit mein Porridge. Super lecker, super verträglich.

1 / 23
Oft gestellte Fragen
Warum Reis, Erbsen, Hanf und Sonnenblumenkerne?

Mit der Kombination der vier hochwertigsten pflanzlichen Eiweißquellen kreieren wir eine besonders hohe biologische Wertigkeit. Wir machen uns darüber hinaus die Vorteile der einzelnen Eiweißquellen zu Nutze und erreichen so ein vollständiges Aminogramm mit allen essenziellen Aminosäuren wie z.B. Leucin, Isoleucin, Valin.

Muss ich mir um meine Verdauung Gedanken machen?

Unser Vegan Protein vereint vier hochwertige pflanzliche Eiweißquellen mit sich ergänzenden Aminosäureprofilen. Im Gegensatz zu Molkenproteinen ist das Vegan Protein dabei laktosefrei und hypoallergen. Dadurch ist es besonders leicht verdaulich und liefert schnell verwertbares Protein, während es dem Körper gleichermaßen langfristig Protein zur Verfügung stellt.

Warum kein Soja als Grundlage für Vegan Protein?

Die Kombination verschiedener Eiweißsquellen erlaubt es uns, ein vollständiges Aminosäurenprofil anzubieten und gleichzeitig den Prinzipien ausgewogener Ernährung Rechnung zu tragen. Insbesondere vegetarisch und vegan lebende Menschen greifen im Alltag häufig auf Soja als Alternative zu tierischen Produkten zurück. Deswegen ist es sinnvoll, bei der täglichen Proteinversorgung auch auf alternative pflanzliche Proteine zu setzen.
Darüber hinaus stehen die im Soja enthaltenen Phytoöstrogene in Verdacht, in großen Mengen den Hormonhaushalt durcheinander zu bringen. Mit dem sojafreien Vegan Protein bieten wir ein vollständiges Protein, das ohne Hormone auskommt und einen Beitrag zu ausgewogener Ernährung im Sport leistet.

Warum muss ich mir bei Allergien keine Sorgen machen?

Unser Vegan Protein enthält weder Soja oder Laktose noch Nüsse und ist deswegen auch für die meisten Allergiker geeignet. Wie auf der Packung ausgewiesen können produktionsbedingt jedoch Spuren aller drei Allergene enthalten sein. Wer ist oder unter starken Allergien leidet, sollte deswegen vor dem Verzehr Rücksprache mit seinem Arzt halten. Das trifft auch auf Menschen zu, die allergisch gegen Erbsen oder Hülsenfrüchte sind.