Interview mit Young Talent Victoria Muntean

Content Editor & Ökotrophologin
Leyla ist Ökotrophologin. Sie schreibt Artikel über Ernährung & einen gesunden Lifestyle. Zudem erstellt sie unsere kostenlosen Ernährungspläne.

Victoria Muntean ist eines unserer Young Talents in Frankreich und seit 2018 Teil unserer foodspring Familie.  Im Interview mit Victoria erfährst du, wie sie sich auf dem Tenniscourt pusht und nach Verletzungen immer wieder motiviert weiterzumachen.

Unsere Young Talents haben alle eines gemeinsam: Auf dem Weg zu ihren Zielen ist ihnen kein Hindernis zu hoch. Sie haben alle bereits persönliche Meilensteine erreicht und sind immer wieder aufgestanden. Ihr Ziel haben sie nie aus den Augen verloren.

Du möchstet dein Training auch richtig durchziehen, immer mit deinem eigenen Ziel vor Augen? Unser Gib-nicht-auf-Drink fürs Workout hilft dir dabei, wenn dir eigentlich nach schlapp machen ist. Mit essenziellen Aminosäuren, einem hohen Proteinanteil und der Pflanzenkraft aus Ginseng & Ginko.

Jetzt unsere Workout Aminos probieren

 

Die 22-jährige Tennisspielerin spielt schon seit über 16 Jahren Tennis und hat sogar schon im Stade Roland Garros einen Titel gewonnen.

Du spielst bereits Tennis seitdem du 6 Jahre alt bist. Wie waren deine Anfänge als Tennisspielerin und wie hast du gemerkt, dass es mehr als nur ein Hobby ist?

Ich habe das erste Mal im Urlaub Tennis gespielt. Damals war ich gerade mal 6 Jahre alt und habe mich sofort ins Tennis spielen verliebt.

Nach und nach habe ich dann immer öfter gespielt und sogar mit meiner Leidenschaft, dem Reiten, aufgehört.

Als ich dann von Trainern entdeckt wurde, spielte ich immer häufiger – erst regional, dann national und dann sogar auf einem internationalen Level. Meine ganze Kindheit hat sich ums Tennis spielen gedreht.

Wir haben gesehen, dass du auch Tennis im Doppel spielst. Welche Herausforderung bringen Doppel für dich mit?

Ich liebe es. Vor allem wegen dem Teamspirit und weil du so nicht allein spielen musst. Du kannst also auch mit Freunden gemeinsam spielen.

Es ist aber auch eine Herausforderung. Sich in Wettkämpfen auf Doppel und Einzel gleichzeitig zu konzentrieren verlangt auch die doppelte Energie von deinem Körper.

Welches unserer Produkte pusht dich besonders in intensiven Trainingsphasen?

Ich liebe eure Produkte und das egal, ob vor, während oder nach dem Training. Ich starte gerne mit eurem Protein Müsli Dattel-Nuss und etwas Jogurt in den Tag.

Vor dem Training sind die Energy Aminos mein absolutes Must-Have. Sie helfen mir dabei, mit voller Power ins Training oder in den Wettkampf zu starten.

Nimmt meine Energie im Training ab, dann greife ich gerne zu einem Energy oder Paleo Bar als kleinen Snack.

Wenn ich einen langen Trainingstag hinter mir habe, versorge ich meinen Körper mit Recovery Aminos und Zn:Mg Kapseln. Vor allem im Sommer, wenn ich mehr schwitze als sonst, versuche ich so Muskelkrämpfen und Erschöpfungen entgegenzuwirken.

Hab ich Zwischendurch mal Lust auf etwas Süßes, dann liebe ich eure Erdnussbutter auf Brot. Gerade als Nachmittagssnack ist das eine richtige Belohnung.

Tennis ist ein sehr facettenreicher Sport, der dir Kraft und Ausdauer abverlangt. Wie sieht deine Trainingsroutine dazu aus?

Tennis ist wirklich sehr vielseitig. Beim Tennisspielen nutzt du wirklich alle Muskeln, es ist ein richtiges Ganzkörpertraining. Deshalb versuche ich so abwechslungsreich wie möglich zu trainieren.

Meine Ausdauer trainiere ich mit Intervalltraining oder einem Zirkeltraining. Ich gehe aber auch sehr gerne in den Wald, fahre Fahrrad oder schwimme.

Ich achte dabei darauf, Trainingsarten unterschiedlicher Schnelligkeit auszuprobieren und kombiniere verschiedene Bewegungen.

Ich arbeite außerdem an meinen Reflexen, meiner Koordination und meiner Muskelkraft

Wichtig ist es natürlich auch, dass du neben dem vielen Training beweglich bleibst. Deshalb stretche ich mich regelmäßig und mache Yoga.

Wie motivierst du dich im Training oder Wettkampf alles zu geben?

Tennis ist meine Leidenschaft seitdem ich ein Kind bin. Für mich ist es einfach die größte Motivation, jeden Tag das zu tun, was mir wirklich Spaß macht.

Ich bin natürlich auch nicht immer hundert Prozent motiviert. Jedes Mal, wenn das so ist, motiviere ich mich mit dem Gedanken auf dem Tennisplatz zu gewinnen. Das ist die beste Belohnung und pusht mich auch im Training immer weiter zu machen.

Was waren deine größten Erfolge auf dem Tennis Court und wie hast sich das angefühlt?

Ich liebe das Gefühl alles zu geben und der größte Erfolg für mich ist, wenn ich mein Training erfolgreich in Wettkämpfen anwenden kann. Das motiviert mich immer alles zu geben.

©Victoria Muntean

Was war dein größter Rückschlag?

Beim Tennis muss es immer einen Verlierer geben. Jeder Tennisspieler kennt also das Gefühl mal einen Rückschlag einzustecken.

Was für mich am härtesten ist: In einem Wettkampf kurz vor dem Ziel zu verlieren und nicht den Pokal mit nachhause zu nehmen.

Welchen Ausgleich hattest du in der Zeit, in der du keinen Tennis spielen konntest?

Nach meiner letzten Verletzung am Fuß musste ich viele Monate aufs Spielen verzichten. Ich habe aber nicht aufgegeben und mein Training angepasst. Mir war es wichtig, fit zu bleiben und andere Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

In der Zeit habe ich dann vor allem meinen Oberkörper trainiert und bin pro Tag etwa 3 – 4 Kilometer geschwommen. Am Ende habe ich in meiner Verletzungsphase trotzdem etwa eine ¾ Stunde pro Tag Sport gemacht. Das hat richtig gutgetan.

Meine Ernährung ist in dieser Zeit gleich geblieben. Gesunde Ernährung ist für mich immer wichtig und deshalb ist genügend Obst und Gemüse und ein ausgewogenes Verhältnis an Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten die Voraussetzung dafür, dass ich mich wohl auf dem Tennisplatz fühle.

Was ist dein persönlicher Tipp, um wieder back on track zu kommen?

Es ist immer schwer nach einem Rückschlag wieder zurückzukommen. Mein Wille ist aber immer viel größer als die Hindernisse, die sich mir in den Weg stellen. Ich stelle mir immer vor, wie es sich anfühlt wieder zurück auf dem Tennisplatz zu stehen.

Wie stark beeinflusst dein Sport deine Ernährungsweise?

Eine gesunde Ernährung ist für mich essenziell für meine Trainingsziele und die Regenerationsphase nach dem Training.

Auch vor dem Training oder Wettkampf achte ich darauf, was ich esse. Ich setze auf ausgewogene Mahlzeiten, die mir genügend Energie geben und dabei helfen auf dem Platz alles zu geben.

Für mich gehört zu einer ausgewogenen Ernährung auch immer sich ab und zu mal etwas zu gönnen. Sommer ohne Eis geht bei mir gar nicht!

Du gönnst dir genauso wie Victoria gerne mal etwas zum Naschen? Ohne zugesetzten Zucker und dafür mit einer extra Portion Protein gönnst du dir so eine richtige Abkühlung.

Jetzt unser Protein Ice Cream Paket entdecken

 

Article Sources
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Kommentare

Verwandte Artikel

shares