Workout Wednesday – Motivationstipps von Patrick Vellner

Fitness Editor
Julia ist ausgebildete Fitnesstrainerin. Sie schreibt unsere Ernährungs- und Fitness-Artikel. Zudem erstellt sie unsere kostenlosen Workout-Pläne.

Du würdest ja gerne regelmäßig trainieren, aber es mangelt an Elan? Mit unserem 5 Tipps, sagst du der Demotivation den Kampf an. Mit persönlichen Tipps von Patrick Vellner, dem zweitfittesten Mann der Welt 2018.

Motivationsprobleme kennen wir alle. Im beruflichen Alltag, im Privatleben und im Sport. Gerade, wenn Sport nicht Beruf, sondern Freizeit ist, ist die Aussicht auf ein anstrengendes Workout oft wenig attraktiv, wenn zu Hause ToDos oder die Couch warten.

Ob es dir nun darum geht, dich wenigstens einmal die Woche zum Workout aufzuraffen oder doch 3-5 mal oder öfter an den Zielen zu arbeiten, die dich weiter aus deiner Comfort Zone bringen: Motivation brauchst du immer.

Ask the Athlete – Motivationstipps von Patrick Vellner

Patrick Vellner ist professioneller #foodspringathlete und als Functional Athlet international ganz vorne mit dabei. 2018 gilt Patrick als zweitfittester Mann weltweit. Um das zu erreichen, braucht es eine ganze Menge Motivation.

Im Video erfährst du, wie Patrick sich motiviert und welche Tipps er für dich hat.

Noch mehr Motivation – 5 Tipps, die dich weiterbringen

1. Finde dein Warum.

Wie Patrick schon sagt – die Motivation die aus dir selbst kommt, ist die stärkste Kraft, die du hast. Also frag dich: Warum du trainieren willst. Warum du jetzt nicht zufrieden bist. Geht’s wirklich um einen dickeren Bizeps oder eine schlankere Taille? Oder steckt eigentlich was anderes dahinter?

Finde den Kern deines Warum. Wenn du mal wieder haderst, ob du dabeibleiben willst, frag dich ob ein Abend auf der Couch oder andere Termine wirklich wichtiger sind, als dein Warum.

2. Setz dir EIN Ziel. Und denk daran.

Setz dir ein realistisches Ziel, dass du in 3 Monaten erreichen kannst. Das kann auch ein Zwischenziel auf dem Weg zum großen Ziel sein. Plan, wie du dieses Ziel erreichst. Sieh deine Trainingseinheiten als Weg dorthin.

3. Visualier dein Ziel.

Wenn es dir hilft, visualisier dein Ziel und den Weg dahin. Jede Trainingseinheit symbolisiert einen Schritt. Jedes Mal, wenn du dein Training skippst, stoppt dein Fortschritt. Wenn du zweimal skippst, hast du einen Schritt rückwärts gemacht. Hast du eine Woche nicht trainiert musst du die vorangegangene Woche wiederholen.

Nach jedem erfolgreichen Training, hak einen Schritt ab und sieh zu, wie du deinem Ziel näher und näher kommst.

4. Mach Training zum Termin.

Banal aber hilfreich. Lass deine Trainingseinheit einen festen Termin sein. Block dir die Zeit im Kalender. Sieh die Einheit als eine Verabredung mit dir selbst.

Oder, um an Patricks Tipp anzuknüpfen: Verabrede dich mit Freunden zum Training. Das spart Zeit, macht Spaß und diszipliniert.

5. Find etwas, das dir Spaß macht.

Wenn dir Functional Training keinen Spaß macht, finde etwas anderes. Zirkeltraining, H.I.I.T., simples Krafttraining, Ausdauersport, Ballsport, Turnen, Yoga, was auch immer.

Es gibt sicher eine Sportart, die dich deinem Ziel näherbringt und zu der du dich nicht jedes Mal zwingen musst.

Manko: Fußball wird den Bizeps nur bedingt wachsen lassen. Wenn Muskelaufbau dein Ziel ist, kommst du um ein bisschen Gym nicht herum. Dennoch: Jeder Sport der dir Spaß macht, macht dich fitter, gesünder und rundherum motivierter. Also: Probier dich aus.

Du hast keine Ahnung, wie dein Plan aussehen kann? Oder keinen Nerv ihn dir selbst zusammen zu stellen?

Wenigstens, wenn du Muskeln aufbauen, Abnehmen oder endlich an deiner Ausdauer arbeiten willst, haben wir Trainingspläne entwickelt, die dir helfen dein Ziel zu erreichen. Entweder im Vorteilspack mit foodspring fitness food, das von Trainern, Ökotrophologen und Lebensmitteltechnikern eigens für deine Ziele entwickelt wurde oder einzeln.

Trainingspläne ansehen
Article Sources
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Kommentare

Verwandte Artikel

shares