Veganes Protein Okonomiyaki

Einfaches Rezept für fluffige japanische Pfannkuchen

Veganes Protein Okonomiyaki
Ziel Muskelaufbau
Gesamtzeit 20 Mins
Schwierigkeit Leicht
Nährwerte (pro Portion)
Kcal 564
Proteine 65 g
Fett 21 g
KH 27 g
Zutaten …

1 Person

Deine Einkaufsliste

1.
Für den Teig:
150 g Weißkohl (oder Chinakohl)
60 g Zucchini
0.5 Frühlingszwiebel
1 EL Sojasoße
1 EL Reisweinessig
110 ml Wasser
Salz

2.
Für die Sriracha-Mayo:
1 EL Srirachasoße
1 EL Vegane Mayonnaise
1 EL Reisweinessig

3.
Toppings:
0.25 Chili
0.5 Frühlingszwiebel
15 g Edamame
Optional Nori Algen
Möhre

Veganes Protein Okonomiyaki

Einfaches Rezept für fluffige japanische Pfannkuchen

Recipe Development & Content Editor
Mit unserem veganen Okonomiyaki gehst du auf eine kulinarische Reise. Denn wir sagen: Pancakes mal anders! Durch unsere vegane Backmischung geben wir den japanischen Gemüsepfannkuchen einen wahren Protein-Kick. Super schnell und super einfach wird mit etwas Weißkohl und Zucchini ein würziges und knuspriges Okonomiyaki gezaubert, das dich auf direktem Weg ins kulinarische Japan bringt. Unser Pancakes-Mix wird zum wahren Alleskönner. Das Resultat: Unsere japanischer Gemüsepfannkuchen haben 6-mal mehr Protein als herkömmliche Pancakes.

Zubereitung

  • Zutaten:
    150 g Kohlblätter
    Zuerst die Kohlblätter vom Kohlkopf lösen und mit einem großen Messer in kleine Stücke schneiden (ca. 5mm groß).
  • Zutaten:
    60 g Zucchini
    Zucchini fein reiben (wenn du keine Reibe zu Hause hast, kannst du auch die Zucchini in feine Streifen schneiden).
  • Zutaten:
    0,5  Frühlingszwiebel
    Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden.
  • Zutaten:
    90 g Vegan Protein Pancakes, 1 EL Sojasoße, 1 EL Reisweinessig, 100 ml Wasser, Salz
    Pancakes-Mix, Wasser, Sojasoße, Reisweinessig und etwas Salz in eine Schüssel geben. Gut umrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  • Kohl, Zucchini und Frühlingszwiebeln dazugeben und gut umrühren.
  • Zutaten:
    1 TL Kokosöl
    Kokosöl in einer heiße Pfanne erhitzen. Nun den Teig in die Pfanne geben, sodass der gesamte Pfannenboden bedeckt ist. Jede Seite 3-4 Min. bei mittlerer Hitze ausbacken lassen.
  • Zutaten:
    1 EL Srirachasoße, 1 EL Vegane Mayonnaise, 1 EL Reisweinessig
    Währenddessen die Sriracha-Mayo vorbereiten. Srirachasoße, vegane Mayonnaise und Reisweinessig zu einer homogenen Soße verrühren.
  • Den fertigen japanischen Gemüsepfannkuchen auf einen Teller geben.
  • Zutaten:
    15 g Edamame, 0,25  Chili, 5 g Protein Flakes, Nori Algen
    Das Okonomiyaki mit etwas Sojasoße und Reisweinessig beträufeln und mit Edamame, Protein Flakes, Chili, Frühlingszwiebeln und Nori Algen dekorieren.
  • Für den finalen Touch: Sriracha-Mayo auf dem Okonomiyaki verteilen.
  • Guten Appetit!

Was genau ist Okonomiyaki?

Okonomiyaki stammt ursprünglich aus Hiroshima (eine Stadt, die im Westen Japans liegt). Der Name “Okonomiyaki” bedeutet so viel wie “grille alles, was du möchtest”. Bei der Osaka Okonomiyaki Version kommt kleingeschnittener Weißkohl in den Teig, wie bei unserem veganen Rezept. Wenn du auf den Geschmack von herzhaften Pfannkuchen gekommen bist, dann solltest du auch unsere Protein Kimchi Pancakes ausprobieren.
Kostenloser Body Check

Du möchtest deine Ernährung verbessern? Unser Body Check hilft dir!

  • Persönliche BMI-Berechnung
  • Hilfreiche Ernährungstipps
  • Produkte passend zu deinem Ziel
Jetzt starten

Mehr Rezepte die du lieben wirst