4 Min Lesezeit

Medical Flossing: Lohnt sich die Therapie mit den Gummi-Wickeln?

Mann wird von seinem Physiotherapeut geflosst
Content Editor & Fitnesstrainerin
Lisa ist studierte Journalistin, lizensierte Fitness- und Gesundheitstrainerin und Meditationscoach. Sie hat viele Jahre für verschiedene Lifestyle- und Fitnessmagazine gearbeitet, hier schreibt sie Artikel aus den Bereichen Workout, Fitness, Lifestyle & Mind.

Flossing ist eine Methode in der Physiotherapie, bei der Extremitäten oder Gelenke mit elastischen Latexbändern umwickelt werden. Die Kompressions-Behandlung soll Schmerzen lindern, die Beweglichkeit steigern und die Regeneration fördern. Erfahre hier, was das Abschnüren mit dem Floss-Band wirklich bringt und was bei der Therapie zu beachten ist.

Was ist Medical Flossing?

Flossing, auch unter dem Begriff Medical Flossing bekannt, ist eine Methode in der manuellen Physiotherapie. Ziel ist es, die Beweglichkeit verhärteter Muskeln wiederherzustellen und Schmerzen zu lindern, zum Beispiel nach Verstauchungen oder Zerrungen.

Beim Flossing werden breite elastische Bänder, meist aus Naturlatex, um Gelenke oder verspannte Muskelpartien gewickelt – so fest, dass das Gewebe beinahe abgeschnürt wird. Unter Einwirken dieser sogenannten Floss-Bänder führt man über einen Zeitraum von ein bis drei Minuten bestimmte Übungen aus. Dies sind sowohl aktive als auch passive Mobility Übungen. Idealerweise ist ein Experte an deiner Seite, der das Training anleitet.

Das Quetschen der betroffenen Körperpartien bzw. das beinahe Abschnüren der Blutzufuhr soll verhärtetes Gewebe regelrecht zerstören, so dass nach dem Lösen der Floss-Bänder die Beschwerden nachlassen. Unmittelbar nach der Behandlung könnte das Gewebe zudem stärker durchblutet werden, so dass es mit mehr Nährstoffen versorgt ist. Der gewünschte Effekt: eine schnellere Regeneration.Insgesamt ist die Studienlage rund ums Thema Medical Flossing allerdings rar, so dass nur wenige Effekte wirklich nachgewiesen sind. (1)

Es gibt die medizinischen Latexbänder in verschiedenen Größen und Stärken. Für kleinere Flächen nimmt man schmale Varianten, für größere Flächen eignen sich breite besser. Erfinder des Medical Flossing ist der US-amerikanischen Sportwissenschaftler und Physiotherapeut Kelly Starrett.

Wirkung und Effekte

Mann wird geflosst
@izusek

Flossing soll Schmerzen lindern und sowohl die Beweglichkeit, als auch die Regeneration und die Leistungsfähigkeit steigern. Die positiven Effekte der manuellen Therapie mit den Gummi-Wickeln sollen auf folgende Wirkmechanismen (2) zurückzuführen sein:

1. Schnellere Regeneration durch den Schwammeffekt

Beim Abbinden betroffener Körperpartien wird das Gewebe einem hohen Druck ausgesetzt. Infolge könnten Stoffwechselendprodukte bzw. “Abfallstoffe” in die abführenden Lymphbahnen gepresst werden. Du kannst es dir so vorstellen, dass das Gewebe wie ein Schwamm ausgedrückt wird. Sobald man das Floss-Band löst, soll Flüssigkeit wieder frei fließen und die Körperstelle durchströmen können. Das Gewebe oder Gelenk wird regelrecht geflutet. Diese gesteigerte Durchblutung nach der Flossing-Behandlung könnte also dafür sorgen, dass Sauerstoff und wichtige Nährstoffe schneller ins Gewebe strömen. Dies soll eine schnellere Regeneration begünstigen.

2. Kinetic Resolve für eine gesteigerte Beweglichkeit

Effekte von Flossing
@luza-studios

Flossing in Verbindung mit den ausgeführten Übungen soll dafür sorgen, dass unter hohem Druck Faszien, Fettgewebe, Muskeln, Knochen und Gelenke gegeneinander verschoben werden. Dieser Effekt ist auch unter dem Begriff Kinetic Resolve bekannt. Die mögliche Folge: Verklebungen und Verhärtungen könnten sich durch die Reibung lösen lassen, was zu einer verbesserten Beweglichkeit führen soll.

3. Schmerzlinderung dank Gate-Control-Effekt

Unter der Haut sitzen verschiedene Sinneszellen, unter anderem die Schmerzrezeptoren (Nozizeptoren) und die Druckrezeptoren (Mechanorezeptoren). Sie leiten über denselben Nerv Signale ans Rückenmark, so dass wir entweder einen stechenden Schmerz oder einen intensiven Druck wahrnehmen. Dies macht sich das Flossing zunutze: Die sogenannte Gate-Control-Theorie besagt, dass nur der stärkere Druckreiz vom Gehirn verarbeitet wird. Beschwerden, etwa durch Verspannungen oder Zerrungen, sollen sich so überlagern lassen, so dass Gelenke, Muskeln oder andere eingeschränkte Strukturen wieder mobilisiert werden könnten.

Was ist beim Flossing zu beachten?

Physiotherapeut steht in seinem Behandlungszimmer
@Moyo Studio

Medical Flossing ist eine beliebte Methode in der Physiotherapie, um Schmerzen zu lindern und steife Gelenke oder verhärtete Muskeln zu mobilisieren. Idealerweise wendest du dich an einen Experten, der dir die Floss-Bänder korrekt anlegt und entsprechende Übungen mit dir durchführt.

Es gibt auch Latexbänder für die Selbsttherapie zu kaufen. Besonders, wenn du keine Erfahrung damit hast, solltest du jedoch nicht mit Flossing experimentieren. Die Gefahr ist groß, dass du die Latexbänder zu fest oder zu locker wickelst. Dies kann zu noch mehr Schmerzen führen oder die gewünschten Effekte bleiben aus.

Wichtig beim Medical Flossing sind folgende Punkte:

  1. Die Floss-Bänder sollten so angebracht sein, dass ein intensiver Druck zu spüren ist, ohne dass die Haut darunter weiß wird oder ein Taubheitsgefühl entsteht.
  2. Sobald an der umwickelten Stelle ein stechender Schmerz eintritt, ist die Therapie abzubrechen.
  3. Die Floss-Bänder dürfen maximal drei Minuten Anwendung finden und sind anschließend sofort zu lösen.
  4. Beim Flossing an den Beinen ist darauf zu achten, dass immer nur ein Bein zur Zeit bearbeitet wird. Beim Lösen der Latexbänder sackt das Blut in die unteren Extremitäten, so dass es unter Umständen zu Schwindel oder Ohnmacht kommen kann.

Grundsätzlich ist das erste Mal Flossing immer etwas ungewohnt. Lass dich davon nicht abschrecken und versuche es ruhig ein zweites Mal. Bei einem Physiotherapeut bist du in guten Händen.

Für wen eignet sich Flossing?

Flossing wird angewendet, um Bewegungseinschränkungen zu mindern und Schmerzen an Gelenken oder Muskeln zu lindern. Wenn du beispielsweise eine Zerrung hast, deine Muskulatur verspannt, unter einem Tennisarm leidest oder die Faszienstrukturen stark verklebt sind, könnte Medical Flossing das Richtige für dich sein.

Zudem setzen viele Sportler auf Medical Flossing, um ihre Mobilität zu steigern und die Regeneration ihrer Muskeln zu beschleunigen. Die Behandlung ist eine gute Ergänzung zur Arbeit mit dem Foam Roller oder zu Faszien Yoga.

Unser Tipp: Hier sind die Top 5 Übungen mit dem Foam Roller.

Für wen ist Flossing tabu?

Bei bestimmten Beschwerden solltest du vom Flossing Abstand nehmen. Dazu gehören:

  • Offene Wunden
  • Hauterkrankungen
  • Knochenbrüche
  • arterielle Verschlusskrankheiten, zum Beispiel Thrombose
  • Bakterielle Entzündungen

Bei Schäden an den Bandscheiben, Osteoporose, Rheuma, Tumorerkrankungen oder einer Schwangerschaft solltest du immer erst mit deinem Arzt sprechen, ob Medical Flossing machbar ist. Auch bei einer Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten ist Vorsicht geboten. Generell sollte Flossing nur unter Aufsicht eines Experten durchgeführt werden.

Fazit

  • Flossing ist eine Methode der manuellen Physiotherapie.
  • Medical Flossing soll Schmerzen an Gelenken und Muskeln lindern, die Beweglichkeit steigern und die Regeneration von Gewebe fördern.
  • Beim Flossing werden elastische Latexbänder für ein bis drei Minuten fest um betroffene Körperstellen gewickelt.
  • Unmittelbar nach der Behandlung kann das Gewebe stärker durchblutet werden und so schneller regenerieren.
  • Blockaden können durch das Verschieben und Abschnüren von Faszien, Muskeln und weiteren Strukturen gelöst werden.
  • Die Therapie eignet sich für Menschen mit muskulären Beschwerden oder Gelenkproblemen, aber auch für Sportler, die ihre Mobilität und Leistungsfähigkeit steigern wollen.
  • Es ist ratsam, Medical Flossing nur unter Aufsicht eines Experten durchzuführen und sich zur Sicherheit grünes Licht vom Arzt zu holen.
Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.
  • (1) https://www.physiopraxis-vital.de/fileadmin/docs/medical_flossing_pp915.pdf

  • (2) https://www.researchgate.net/publication/338629102_Effekte_von_Medical_Flossing_bei_Patienten_mit_Schulterbeschwerden_Randomisierte_kontrollierte_Pilotstudie

    https://www.physiopraxis-vital.de/fileadmin/docs/medical_flossing_pp915.pdf

Verwandte Artikel

shares