Pancake Map - Mit Pancakes um die ganze Welt

11 Protein Pancake Rezepte, die du probiert haben musst

Content Editor & Ökotrophologin
Leonie ist Ökotrophologin und schreibt Artikel über Ernährung & einen gesunden Lifestyle. Zudem erstellt sie unsere kostenlosen Ernährungspläne.

Pfannkuchen. Blinis. Crêpes. Wir lieben Pancakes von süß bis salzig. Mit unserem neuen Backprotein steckt jetzt jedes Rezept voll mit gutem Eiweiß. Bereit für einen Trip um die Welt? Dann Abflug!

Klick dich durch unsere Weltkarte. Und erlebe die 11 leckersten Pancake Rezepte aus allen Teilen der Erde. Überraschende Exoten. Neu gedachte Klassiker. Du kriegst nicht genug? Perfekt! Weil:

Pancakes Rule The World!

Du bist nicht auf dem Smartphone unterwegs? Hier geht’s zur verbesserten Desktop Ansicht.


  Eierkuchen | Buttermilch Pancakes | Cong You Bing | Blini | Crêpes |
Okonomiyaki | Uttapam | Pannenkoeken | Kiumchijeon | Gözleme | Apam Balik


1. Deutschland: Eierkuchen

Eierkuchen aus Deutschland
© Sergeeva

Pfannkuchen? Eierkuchen. Verwechslung ausgeschlossen. Der Klassiker schmeckt süß oder salzig. So wie du ihn magst. Wir empfehlen: frische Champignons und ein einfacher Joghurt-Dip. Plus: das foodspring Backprotein. Das gibt dem Rezept eine Extraportion Eiweiß.

Das kommt rein:

So wird’s gemacht:

Mehl, Backprotein, Eier und Milch in einer Schüssel zu einem Teig verrühren. Leicht salzen. Eine kleine eingefettete, beschichtete Pfanne erhitzen. Soviel Teig in die Pfanne geben, bis der Boden ausgefüllt ist. Du entscheidest, wie dick du deine Eierkuchen magst. Von beiden Seiten goldbraun backen.

Das kommt drauf:

Herzhaft. Und frisch. Champignons waschen und in Scheiben schneiden. Zwiebel würfeln. Zusammen anbraten. Salzen & Pfeffern. Frischer Rosmarin gibt extra Aroma. Füllung in den Eierkuchen geben. Als Dip: Joghurt salzen und pfeffern. Mit einen Spritzer Zitrone wird’s extra frisch.


2. USA: Buttermilch Pancakes

170217-FS-PancakeWorldMap-USA
© tbralnina

Der absolute Classic: American Pancakes. Schön dick, wundervoll saftig und voller Protein. Richtig gelesen: Durch das foodspring Backprotein haben diese Buttermilch Pancakes einen hohen Eiweißgehalt und werden dennoch schön fluffig. Weinsteinbackpulver sei Dank!

Das kommt rein:

So wird’s gemacht:

Alle Zutaten in einer Schüssel cremig rühren. Das Kokosöl solltest du dafür schmelzen lassen. Dann ca. 2½ Löffel Teig pro Pancake in eine erhitzte Pfanne geben. Von beiden Seiten goldbraun backen. 

Das kommt drauf:

Natürlich der Klassiker: die foodspring Erdnussbutter. Die schmilzt leicht auf den noch warmen Pancakes. Oder Blaubeeren und foodspring Goji Beeren. Enjoy!


3. China: Cong You Bing

Cong You Bing aus China
© eugena-klykova

In Südchina eine echte Spezialität. Aber bei uns eher unbekannt: Cong You Bing. Die Knusperkuchen werden traditionell mit Frühlingszwiebeln gemacht. Bei uns findest du sie mit würzigem Bärlauch. Und dank des foodspring Backproteins auch mit mehr Eiweiß.

Das kommt rein:

So wird’s gemacht:

Heißes Wasser nach und nach in eine Schüssel zum Mehl und foodspring Backprotein rühren bis eine leicht feuchte Masse entsteht. Vorsicht heiß! Abkühlen lassen und sobald möglich die Masse zu einem gleichmäßigen Teig kneten. Bärlauch waschen, in feine Streifen schneiden und mit etwas Sesamöl und Salz in den Teig kneten. Sollte der Teig zu fest sein, einfach etwas mehr warmes Wasser dazu. Teig ca. 0,5 cm dick ausrollen. Kleine Fladen formen. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Cong You Bing von beiden Seiten goldbraun frittieren.

Das kommt drauf:

Dazu passt super eine Mischung aus je 2 EL Sojasauce und Reisessig, geriebenem Ingwer und Frühlingszwiebeln. Oder einfach süße Chilisauce.


4. Russland: Blini

170217-FS-PancakeWorldMap-Russia
© margouillatphotos

Eigentlich isst man Blini überall in Osteuropa. Süß oder herzhaft. Aber ganz traditionell darf da natürlich Kaviar nicht fehlen. Und mit dem foodspring Backprotein steckt jeder Blini auch noch voller Eiweiß.

Das kommt rein:

So wird’s gemacht:

In einer Schüssel Mehl und Backprotein mischen und in der Mitte eine Mulde bilden. 5 EL Milch lauwarm erhitzen, Hefe und 1 Prise Salz darin auflösen. In die Mulde gießen und langsam verrühren. 15 Min. an einem warmen Ort in Ruhe gehen lassen. Restliche Milch und foodspring Kokosöl bei geringer Hitze erwärmen. Dann mit einer Prise und einem Ei in den Teig geben und glattrühren. 30 Min. ziehen lassen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, kleine Portionen Teig hinein und Blinis beidseitig goldbraun backen.

Das kommt drauf:

Proteine. Proteine. Proteine. Zum Beispiel geräucherten Lachs und eine leckere Joghurtsauce mit Dill und Senf. Wir haben’s auch mit Avocado probiert. 


5. Frankreich: Crêpes

Crêpes aus Frankreich
© margouillatphotos

Ah, oui. Le classique. Aus Frankreich kommen lockerleichte Crêpes. Kennst du vom Jahrmarkt? Dann probier mal die: mit dem foodspring Backprotein werden deine Crêpes zur Protein-Delikatesse.

Das kommt rein:

So wird’s gemacht:

Fantastique, weil besonders einfach: Alle Zutaten verrührst du langsam in einer Schüssel. Dann gibst du ein wenig Teig in eine beschichtete, heiße und mit wenig Öl ausgestrichene Pfanne. Unser Tipp: Halte die Pfanne beim Einfüllen schief. So kannst du den Teig dünn verteilen. Dann goldbraun backen, voilà.

Das kommt drauf:

In Frankreich isst man Crêpes am liebsten nur mit etwas Puderzucker. Oder du bestreichst deine Crêpes mit deiner Lieblingskonfitüre


6. Japan: Okonomiyaki

Okonomiyaki aus Japan
© kamui29

Okonomiyaki kommen aus Japan und heißen übersetzt soviel wie: alles was du willst. Super? Super! Denn in den herzhaften Teig aus Weißkohl gibst du alles, was du gerne isst. Und das foodspring Backprotein. Für noch mehr Eiweiß.

Das kommt rein:

So wird’s gemacht:

Vier große Kohlkopfblätter ohne den Kern abtrennen und in ca. 4 mm dünne Streifen schneiden. Dann Kohlstreifen mit Wasser, Mehl, foodspring Backprotein und Eiern mischen. Das ist der Grundteig. Darin mischt du, was du magst. Zum Beispiel kleingeschnittene Shitake Pilze, Frühlingszwiebeln und etwas gebratenes Hackfleisch. Dann den Teig zu einem 20 cm breiten und 1 cm dicken Fladen in einer Pfanne mit Kokosöl, erst von der einen, dann von der anderen Seite, langsam backen.

Das kommt drauf:

Ganz traditionell Japanisch: Katsuobushi, feine Nori-Blätter, japanische Mayonnaise und Okonomiyaki-Sauce. Frag am besten einmal im Asia-Laden nach. Dort kannst du dich ordentlich inspirieren lassen. Denn wie gesagt, Okonomiyaki heißt: alles was du willst.


7. Indien: Uttapam

Uttapam aus Indien
© Manu_Bahuguna

Uttapam kommen aus Südindien und sind dort ein beliebtes Street Food. In die herzhaften Pancakes kommen vor allem Reis und schwarze Linsen. Du willst den Proteingehalt noch boosten? Hier kommt unser Rezept feat. foodspring Backprotein.

Das kommt rein:

    • 50 g Reis
    • 20 g foodspring Backprotein
    • 20 g schwarze Linsen
    • 250 ml Wasser
    • 75 g Erbsen
    • 75 g Tomaten
    • 75 g Paprika
    • 75 g Karotten
    • 75 g Mais
    • Salz
    • Pfeffer
    • foodspring Kokosöl
    • Kokos-Chutney (Zutaten findest du weiter unten)

So wird’s gemacht:

Linsen und Reis getrennt voneinander in kaltem Wasser 24 Std. vor dem Kochen für 12 Std. einweichen lassen. Dann Reis, Linsen und foodspring Backprotein zusammen mit 1 Tasse Wasser in einen Mixer geben und zu einer breiigen Paste pürieren. In einer geschlossenen Schüssel 12 Std. an einem warmen Ort ziehen lassen. Danach sollte die Masse aufgegangen sein. Jetzt das Gemüse klein schneiden. Du kannst das Gemüse aus der Zutatenliste verwenden oder dein Lieblingsgemüse verwenden. Die geschnittenen Gemüsewürfel hebst du dann in die Teigmasse und mischt gut. Etwas foodspring Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Nicht zu heiß! Dann einen Teil des Teigs hineingeben und einen Fladen von ca. 0,5 mm formen. Von beiden Seiten nacheinander goldbraun backen. Der Fladen sollte nicht mehr an der Pfanne kleben und innen durch sein. Dann ist er fertig.

Das kommt drauf:

Kokos-Chutney! Das kannst du ganz einfach selbst herstellen. Folgende Zutaten einfach in einen Mixer geben und gut pürieren: 2 EL foodspring Kokosöl, 100 g fettarmer Joghurt, 3 EL geröstete braune Kichererbsen, 2 TL frischer Ingwer in kleinen Stücken, 1 TL Kreuzkümmelpulver, Prise Salz und Pfeffer, 1 TL schwarze Senfsamen, 1 TL Currypulver. Danach 50 g frischen Koriander klein hacken und unterrühren.


8. Niederlande: Pannenkoeken

Pannenkoeken aus den Niederlanden
© Anaiz777

Pfannkuchen? Soufflée? Egal, weil: lecker! Der holländische Pannenkoeken kommt heiß und luftig aus der Pfanne. Mit frischen Blaubeeren einfach unwiderstehlich. Und mit dem foodspring Backprotein auch mit voller Power Eiweiß.

Das kommt rein:

So wird’s gemacht:

Eigelb vom Eiweiß trennen. Beides aufheben. Eigelb, Milch, Mehl und foodspring Backprotein gut verrühren und 10 Min. ruhen lassen. Eiweiß und mit je einer Prise Salz und Zucker steif schlagen. Das Ganze langsam unter den Teig heben. foodspring Kokosöl in einer beschichteten Pfanne heiß werden lassen. Die Hälfte des Teigs hineingeben. Dann Blaubeeren darüberstreuen. Unterseite des Pfannkuchens ca. 5 Min goldbraun backen, dann wenden und fertigbacken.

Das kommt drauf:

Der Pannenkoeken schmeckt super mit Puderzucker. Oder mit deiner Lieblingskonfitüre. Oder Rhababerkompott. Oder, oder, oder…


9. Korea: Kiumchijeon

Kimchijeon aus Korea
© tab1962

Diese Kimchi Pancakes kommen natürlich aus Korea. Dort gehört Kimchi im harten Winter zum traditionellen Vitamin C Power Food. Und diese knusprigen Pfannkuchen mit dem foodspring Backprotein stecken auch noch voller Eiweiß.

Das kommt rein:

So wird’s gemacht:

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Kimchi und Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden. Dann die restlichen Zutaten dazugeben. Mit dem Mineralwasser aufgießen. Sollte der Teig noch nicht zähflüssig sein, einfach noch etwas mehr Backprotein untermischen. Dann Kokosöl in eine Pfanne geben und schmelzen lassen. Der Boden sollte komplett mit Flüssigkeit bedeckt sein. Wenn das Öl heiß ist, Teig in die Pfanne geben und von jeder Seite backen. Fertigen Kimchijeon auf Küchenpapier abtropfen lassen und in kleine Stücken schneiden.

Das kommt drauf:

Easy: 4 EL Reisweinessig, 2 EL Sojasauce, 1 EL Sesam, 1 EL Agavendicksaft und 1 TL Chiliflocken verquirlen. Schnell und einfach gemachter Dip, der auch in Korea traditionell mit Kimchijeon gegessen wird.


10. Türkei: Gözleme

Gözleme aus der Türkei
© La_vanda

In der Türkei werden Gözleme traditionell über offenem Feuer gebacken. Randvoll mit frischem Spinat und Fetakäse. Bei uns kommt noch das foodspring Backprotein dazu. Und der Tipp: Gözleme schmecken auch einfach aus der Pfanne.

Das kommt rein:

  • 100 ml warmes Wasser
  • 70 g Vollkornmehl
  • 70 g foodspring Backprotein
  • 2 TL Salz
  • 300 g Blattspinat
  • 150 g Schafskäse
  • 1 Bund Petersilie

So wird’s gemacht:

Mehl, Salz und das foodspring Backprotein in eine Schüssel geben. Warmes Wasser rasch unterrühren und alles zu einem glatten Teig verkneten. Daraus Bällchen formen und auf ein bemehltes Brett legen. Mit einem feuchten Tuch bedeckt etwa 30 Min. ruhen lassen. Spinat gründlich waschen, abtropfen lassen und in dünne Streifen schneiden. Schafkäse mit einer Gabel fein zerdrücken. Petersilie fein hacken und unter den Käse mischen. Spinat hinzugeben und alles gut vermengen. Teigbällchen auf einer bemehlten Unterlage dünn ausrollen. 2 EL Käse-Spinat-Mischung auf dem Fladen verstreichen. Fladen zuklappen, Ränder mit einer Gabel festdrücken. In einer Pfanne 1-2 EL Öl erhitzen. Gözleme von jeder Seite bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. goldbraun backen.


11. Malaysia: Apam Balik

Apam Balik aus Malaysia
© dolphfyn

Apam Balik schmecken sowohl mit herzhafter, als auch mit süßer Füllung. In Malaysia werden die Pfannkuchen aus Reismehl traditionell mit einer knackige Erdnussbutterfüllung gegessen. Bei uns kommt noch eine ordentliche Portion Proteine dazu foodspring Backprotein.

Das kommt rein:

So wird’s gemacht:

Reismehl, Backprotein, Maisstärke, Natron und Salz mischen. Dann Eier, Vanillezucker und Kokosblütenzucker dazumischen. Kokosmilch hinzufügen und den Teig verrühren. Sollte der Teig zu dickflüssig sein, noch etwas mehr Kokosmilch hinzugeben. Vor dem Backen den Teig 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Etwas foodspring Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Teig dünn ausbacken. Temperatur mindern. Fladen drehen und foodspring Erdnussbutter noch in der Pfanne auf dem Pancake schmelzen lassen. Denn Pfannkuchen zuklappen und sofort essen.

Das kommt drauf:

Wer’s besonders knackig mag, der streut noch fein gehackte Erdnüsse über den heißen Pancake. Und etwas Rohrzucker.

Schon alle Rezepte probiert? Zeig uns deine Pancakes mit dem Hashtag #foodspringbakery auf Facebook und Instagram. Oder lass uns einen Kommentar da, welches Rezept wir unbedingt mal mit unserem foodspring Backprotein probieren müssen.

Unser Tipp:

Du möchtest abnehmen oder bist gerade dabei Muskeln aufzubauen? Dann empfehlen wir dir unseren kostenlosen Body Check. Definiere deine Ziele, berechne deinen BMI und erhalte individuell abgestimmte Ernährungs- und Trainingstipps.  Bring dein Training auf’s nächste Level!

JETZT KOSTENLOSEN BODY CHECK STARTEN

 

 

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Kommentare

Verwandte Artikel

shares