Vegan Protein

„100% pflanzliche Protein-Power”

3.7/5 652 Bewertungen
3.7 5 652
foodspring Vegan Protein https://d23o500odzh64r.cloudfront.net/media/catalog/product/cache/1/small_image/88x77/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/o/n/onsite_pdp_vegan_protein_schoko_tin_m.png
Gratis Shaker
  • Vegan Protein
  • Vegan Protein
Sofort lieferbar
750g
29,99 €
(39,99 €/1kg) Inkl. MwSt. & zzgl. Versand
Info (Schoko-Geschmack)
Pflanzliches Proteinpulver zur Zubereitung von Proteingetränken für Sportler. Mit Süßungsmittel.
Zutaten
Erbsenproteinisolat (76%), Sonnenblumenkernprotein (6%), fettarmes Kakaopulver (6%), Kichererbsenproteinisolat (4%), Calciumcarbonat, natürliches Aroma, Hanfsamenprotein (2%), Verdickungsmittel (Guarkernmehl, Xanthan), Süßungsmittel (Sucralose), Vitamin B12, Zinkoxid, Vitamin B6, Folsäure, Biotin.
Hinweis
Kann Ei, Soja und Milch enthalten. Auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise sollte geachtet werden.
Nährwerte pro 100g pro 30g
Energie 1594 kJ/ 379 kcal 478 kJ/ 114 kcal
Fett 8,9 g 2,7 g
davon gesättigte Fettsäuren 1,9 g 0,6 g
Kohlenhydrate 1,7 g 0,5 g
davon Zucker 0,7 g 0,2 g
Ballaststoffe 9,8 g 2,9 g
Eiweiß 68 g 20 g
Salz 3,3 g 0,98 g
Vitamine pro 100 g % NRV* (100g) pro 30 g % NRV* (30g)
Vitamin B6 1,1 mg 75 % 0,3 mg 23 %
FFolsäure 150 µg 75 % 45 µg 23 %
Vitamin B12 3,3 µg 132 % 1,0 µg 40 %
Biotin 37 µg 75 % 11 µg 23 %
*NRV - Nährstoffbezugswerte
Mineralien pro 100g pro 30g
Calcium 1070 mg 321 mg
Zink 7,5 mg 2,2 mg
Aminosäuren pro 100g pro 30g
L-Alanin 2990 mg 897 mg
L-Arginin 6180 mg 1854 mg
L-Asparaginsäure 7990 mg 2397 mg
L-Cystein 680 mg 204 mg
L-Glutaminsäure 11880 mg 3564 mg
L-Glycin 2910 mg 873 mg
L-Histidin 1750 mg 525 mg
L-Isoleucin 3130 mg 939 mg
L-Leucin 5780 mg 1734 mg
L-Lysin 4890 mg 1467 mg
L-Methionin 770 mg 231 mg
L-Phenylalanin L-3810 mg L-1143 mg
L-Prolin 3120 mg 936 mg
L-Serin 3680 mg 1104 mg
L-Threonin 2700 mg 810 mg
L-Tryptophan 660 mg 198 mg
L-Tyrosin 2600 mg 780 mg
L-Valin 3500 mg 1050 mg
Durchschnittliche Bewertung

bestes veganes Proteinpulver

Die veganen Proteinpulver sind einfach der Hammer! Sie schmecken super lecker und nicht künstlich oder seltsam! Ich habe Vanille, Schoko und Schoko-Erdnuss schon probiert und ich liebe sie einfach!

Nicht gut:(

Hab heute zum ersten Mal ausprobiert, und es schmeckt mir gar nicht: viel zu "erdig" und von Cookie Dough gibts da leider nix. Vielleicht ist es prinzipiell das Ding mit allen veganen Protein Shakes, dass sie erdig schmecken, aber nach tradizionellen, nicht veganen Shakes fuehlt sich mein Bauch nicht wohl...

Konsistenz wie Brei

Ich habe zwei Sorten von diesem veganen Protein bestellt. Einmal das vegane Protein Cookie Dough und das Schoko-Erdnuss Protein. Leider sind die veganen Varianten absolut ungenießbar. Das Pulver löst sich schlecht, daher lasse ich es meist 10 Minuten stehen und shake es dann nochmals. Dann ist es in der Regel besser gelöst. Das Problem ist nur, dass foodspring zu viel Verdickungsmittel (Xanthan, Guarkernmehl) verwendet hat. Nach 10 Minuten im Shaker ist zwar das Pulver gelöst, aber durch das Verdickungsmittel wird der Shake wie Brei. Absolut ekelhaft. Ein bisschen weniger Verdickungsmittel wäre angesagt. Aktuell bin ich daher auf veganes Protein der Konkurrenz umgestiegen. Ich hoffe das foodspring hier das Verdickungsmittel reduziert und eine überarbeitete Variante rausbringt. Dann bin ich gerne wieder bereit es zu kaufen.

Top!

Vegan Protein Cookie Dough hat tolle Nährwerte, ist sehr gut löslich und schmeckt super lecker.

Nein

Ich weiß nicht warum ich mich für den neutralen Geschmack entschieden hab. Habs mit allem möglichen gemischt, war trotzdem ganz übel. Habs direkt weg geleert. Habe mir jetzt Probe Packungen bestellt.

Super lecker

Ich finde den Geschmack "Cookie Dough" super lecker.
Ich bin total begeistert von den veganen Protein Shakes.

Inhaltsstoffe super, Geschmack wenig überzeugend

Grundsätzlich ist das Proteinpulver super, der Geschmack ist allerdings nicht überzeugend. Es schmeckt etwas nach Erde/Gras

Angenehm überrascht

Habe die neutrale Variante bestellt und mit Hafermilch zusammen ist es eine gute Alternative zu Whey-Shakes und absolut trinkbar.

Vegan Protein B

Das Zeug ist an ekelhaftigkeit kaum zu überbieten. Widerlich, schmeckt nach Karton und ist einfach nur übelst!

Extrem Süss & nicht empfehlenswert bei Fruktose-Empfindlichkeit

Löst sich gut auf, aber das Vegan Protein Vanille enthält extrem viel Süssstoff. So viel, dass zumindest bei im subjektiven Geschmacksempfinden (...und ich mag Süsses) dieses Produkt betreffend Süsse die Grenze des erträglichen weit überschreitet. Leider verursacht das Produkt bei mir auch Durchfall, selbst bei nur 10g pro Tag. Sucralose ist nicht gerade harmlos, die Konzentration im Grundwasser wird immer höher, da es von Kläranlagen nicht gefiltert werden kann und sich nicht abbaut. Leider fehlt in der Beschreibung eine Warnung, dass Menschen die Fruktose nicht gut vertragen, keine Produkte mit Sucralose zu sich nehmen sollten, da es vom Körper teilweise in Dichlorfruktose umgewandelt wird. Des weiteren zeigten Tierversuche, dass Sucralose die Darmflora negativ beeinflusst und Entzündungen fördert. Liebes Foodspring-Team, eine provokante aber konstruktiv gemeinte Frage: Weshalb nicht gesündere Produkte verkaufen, ohne Süssstoffe. Der Kunde kann wenn es etwas süsser sein soll immer noch selbst mit Zucker oder dem Süssungsmittel seiner Wahl den hergestellten Drink süssen. Für mich kommt Foodspring leider erst wieder in Frage, wenn konsequent auf Süsstoffe verzichtet wird.

1 / 23

Protein vegan - foodspring Vegan Protein im Überblick

Vegane Protein Shakes? Das sind doch die, die immer ein bisschen klumpig sind und nach Erde schmecken? Stimmt nicht! Zumindest nicht immer. Das foodspring Vegan Protein Pulver kombiniert hochwertige vegane Eiweiße aus Erbsen, Sonnenblumenkernen, Kichererbsen und Hanfsamen zu einem wunderbar cremigen veganen Protein Shake.

Ob direkt als Shake oder als Zutat in einem veganen Protein Joghurt – unser Vegan Protein ist für alles zu haben, was dein Leben leckerer und proteinreicher macht.

foodspring Vegan Protein schmeckt lecker und versorgt dich mit allen essentiellen Aminosäuren. Als Unterstützung beim Muskelaufbau, oder einfach nur, um zur Deckung deines täglichen Proteinbedarfs beizutragen.

Übrigens kann das foodspring Vegan Protein mehr als nur Eiweiß. Calciumcarbonat trägt dazu bei, deinen täglichen Calciumbedarf zu decken. Auch Zink, Folsäure und die Vitamine B6 und B12 sind dabei. Diese Kombi bewirkt, dass unser veganes Proteinpulver nicht nur zu einer 1A-Eiweißquelle für Veganer und alle, die sich ausgewogen ernähren möchten wird, sondern auch zu einem Lieferanten von Nährstoffen, die in einer (veganen) Sporternährung schnell einmal zu kurz kommen können.


Highlights des foodspring Vegan Protein

  • Ultra-cremig dank perfekter Löslichkeit
  • Mehrkomponentenprotein mit allen essentiellen Aminosäuren
  • Mit zugesetzten Vitaminen und Mineralien für Veganer
  • Zuckerarm und ballaststoffreich
  • Glutenfrei

Vegane Eiweiße: Dieses Eiweiß steckt im Vegan Protein

Protein in vegan muss nicht immer Soja sein. Gerade, da viele Fleischalternativen auf Soja basieren und auch in Cafés Sojamilch zu den am häufigsten angebotenen Milchalternativen zählt, ist es im Sinne einer ausgewogenen Ernährung empfehlenswert, verschiedene vegane Eiweißquellen miteinander zu kombinieren.

So stellst du sicher, dass du alle essentiellen Aminosäuren zu dir nimmst und deinen Körper mit Eiweiß bestmöglich beim Aufbau und Erhalt der Muskulatur sowie dem Erhalt normaler Knochen unterstützst. Genau das haben wir für unseren veganen Protein Shake umgesetzt. Das sind die veganen Eiweiße im foodspring Vegan Protein:

1. Erbsenproteinisolat

Erbsenproteinisolat ist die Grundlage unseres Vegan Protein. Es schmeckt weniger bitter als viele andere vegane Eiweiß-Isolate und überzeugt mit einem komplexen Aminosäurenprofil und BCAAs. Unser Erbsenproteinisolat wird in einem wasserbasierten Isolationsprozess aus gelben Bohnen gewonnen. Dafür wird zunächst die Schale der Erbse mechanisch entfernt, bevor die Erbse zu Mehl gemahlen wird. Danach wird das Isolat mithilfe wasserbasierter Filtration und einer Zentrifuge von dem Rest des Mehls getrennt. So erhältst du reinstes Erbsenproteinisolat.

2. Sonnenblumenkernprotein

Sonnenblumenkernprotein ist bei einem ungefähren Proteingehalt von 50% fast geschmacksneutral und enthält alle essentiellen Aminosäuren. Zur Herstellung von Sonnenblumenkernprotein werden die Kerne gepresst, teilentölt und dann gemahlen, bevor das fertige Proteinpulver mit den anderen veganen Eiweißen zu einem Shake weiter vermahlen wird.

3. Kichererbsenproteinisolat

Kichererbsen haben einen kleinen Schönheitsfehler: Ihnen fehlt die Aminosäure Methionin. Da wir diesen Mangel mit den anderen veganen Eiweißen und unserem Vegan Protein einfach ausgleichen können, haben wir uns dazu entschieden trotzdem Kichererbsen zu nutzen. Nach langem Überlegen haben uns schließlich ihre Eigenschaften für Geschmack und Textur unseres veganen Protein Shakes überzeugt. Kichererbsen leisten einen wichtigen Beitrag zur Cremigkeit des fertigen Shakes. Schließlich bringen dir die besten inneren Werte nichts, wenn der Shake nicht schmeckt.

4. Hanfsamenprotein

Zur Gewinnung von Hanfprotein als veganer Eiweißquelle werden die Hanfsamen kalt gepresst und gesiebt. Außerdem wird das Fett bei der Kaltpressung entfernt und nur der Hanfkuchen (Hanfsamen ohne Öl und Schale) weiterverarbeitet und gemahlen. Das verbleibende Pulver ist graugrün, so gesund wie es klingt und macht garantiert nicht high. Somit darfst du den veganen Protein Shake also besten Gewissens genießen.


Eiweiß in veganer Ernährung – Wissenswertes

Die verwunderte Frage “Ist Eiweiß vegan” taucht bei Food-Newbies immer mal wieder auf. Deswegen ein kurzer Exkurs zum Thema Eiweiß in veganer Ernährung. Eiweiße sind die Grundbausteine deiner Muskulatur und setzen sich aus verschiedenen Aminosäuren zusammen. 9 dieser Aminosäuren sind essentiell. Das heißt, sie müssen über die Ernährung aufgenommen werden. Die anderen Aminosäuren kann ein gesunder Körper bei ausgewogener Ernährung selbst herstellen.

Aminosäuren sind in verschiedensten Lebensmittel enthalten: Gemüse, (Pseudo-) Getreide, Hülsenfrüchte und Co. enthalten genauso Aminosäuren – sprich vegane Eiweißbausteine – wie Fleisch, Milch und Eier. Lediglich die Zusammensetzung der Aminosäuren ist anders. Damit dein Körper die Aminosäuren ideal für den Erhalt und Aufbau von Muskulatur nutzen kann, ist es wichtig, dass du ein möglichst komplexes Aminosäurenprofil zu dir nimmst.

Während das Aminosäurenprofil tierischer Produkte oft ausgewogen ist, fehlt manchen pflanzlichen Lebensmitteln jeweils eine Aminosäure. Das ist genau der Grund, warum wir für unser veganes Proteinpulver verschiedene pflanzliche Eiweißquellen verwenden.


Eiweißquellen vegan: Vegane Lebensmittel mit Protein

In einer gesunden ausgewogenen Ernährung – ganz egal, ob vegan oder nicht – sollte ein wesentlicher Anteil deiner Proteinzufuhr aus veganen Eiweißquellen stammen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, nicht mehr als 300 g Fleisch pro Woche zu essen. Auch Milchprodukte machen in der berühmten Ernährungspyramide einen kleinen Anteil aus. Der Hauptanteil deiner Ernährung sollte sich aus vollwertigem Getreide, Hülsenfrüchten und Gemüse gespickt mit ein paar Nüssen und Kernen zusammensetzen. Ein veganer Proteinshake unterstützt dich dabei, deinen Proteinbedarf zu decken.

Vegane Eiweißquellen sind cholesterinfrei und oft entweder fettarm oder Lieferanten wertvoller ungesättigter Fettsäuren. Mit der richtigen Kombination veganer Eiweißquellen, isst du normalerweise wie von selbst alle notwendigen Aminosäuren. So liefern dir etwa die Kombination aus Kartoffeln und Bohnen oder Linsen und Vollkornreis ein vollständiges Aminosäurenprofil.

Ganz oben auf der Liste der veganen Lebensmittel mit Protein stehen alle Arten von Hülsenfrüchten: Kichererbsen, Erbsen, Linsen, Sojabohnen und alle anderen Bohnen sind gesunde vegane Eiweißquellen. Natürlich auch alles, was aus diesen Lebensmitteln hergestellt wird, wie etwa Tofu, Soja-Drink oder Hummus.

Auch Hanfsamen und Sonnenblumenkerne, die neben Erbsen und Kichererbsen die Grundlage für das foodspring Vegan Protein bilden, liefern dir auch pur gegessen pflanzliches Eiweiß.

Weitere wichtige vegane Eiweißquellen sind unter anderem Mandeln, Erdnüsse, Leinsamen, Kürbiskerne, Pistazien, Walnüsse, Chia Samen, Quinoa, Couscous, Hirse und Haferflocken. Auch Vollkorngetreide und dunkelgrünes Blattgemüse enthalten wertvolle Aminosäuren.

Ganz oben auf der Liste der veganen Lebensmittel mit Protein stehen alle Arten von Hülsenfrüchten: Kichererbsen, Erbsen, Linsen, Sojabohnen und alle anderen Bohnen sind gesunde vegane Eiweißquellen. Natürlich auch alles, was aus diesen Lebensmitteln hergestellt wird, wie etwa Tofu, Soja-Drink oder Hummus.

Oft gestellte Fragen
Warum benutzt ihr eine Kombination aus Erbsen-, Sonnenblumen-, Hanf-, und Kichererbsenprotein in eurem Vegan Protein?

Mit der Kombination der vier hochwertigen pflanzlichen Eiweißquellen kreieren wir eine besonders hohe biologische Wertigkeit. Wir machen uns darüber hinaus die Vorteile der einzelnen Eiweißquellen zu Nutze und erreichen so ein vollständiges Aminogramm mit allen essenziellen Aminosäuren wie z.B. Leucin, Isoleucin, Valin. Kichererbsenprotein macht unser Vegan Protein zusätzlich auch schön geschmeidig. "staubtrockene" vegane Protein Shakes gehören also der Vergangenheit an.

Wie ist es euch gelungen, dass euer neues Vegan Protein angenehm weich, statt staubtrocken ist?

Wenn du öfters vegane Protein Shakes trinkst, dann weißt du sicherlich, dass sie oft ein "sandiges" Gefühl im Mund hinterlassen. Eine Rezeptur für vegane Protein Shakes zu entwickeln, die so cremig ist wie Shakes aus Molkeprotein, ist nämlich verdammt schwierig. Deswegen sind wir besonders Stolz auf unsere R&D Team, dem es gelungen ist unser neues Vegan Protein richtig cremig zu machen.

Was genau ist der Unterschied zwischen dem alten und dem neuen Vegan Protein Shake?

Weil pflanzliche Proteinquellen zu einem bitteren Geschmack neigen, werden vegane Shakes oft mit viel Süßstoffen und Aromen versetzt, damit das Bittere im Geschmack neutralisiert wird. Unser Ziel war es daher, einen Shake mit einer ausgewogeneren Süße zu kreieren, der dabei nicht so synthetisch schmeckt. Dank seiner cremigeren Textur, bietet der neue Vegan Protein Shake ein noch besseres Geschmackserlebnis - harmonischer und perfekt ausgewogen.

Warum benutzt ihr kein Soja als Grundlage für das Vegan Protein?

Die Kombination verschiedener Eiweißquellen erlaubt es uns, ein vollständiges Aminosäurenprofil anzubieten. Insbesondere vegetarisch und vegan lebende Menschen greifen im Alltag häufig auf Soja als Alternative zu tierischen Produkten zurück. Deswegen ist es sinnvoll, bei der täglichen Proteinversorgung auch auf alternative pflanzliche Proteine zu setzen.

Wie kommt es, dass das Vegan Protein Spuren von Ei, Soja oder Milch enthalten kann?

Unser Vegan Protein wird mit Maschinen hergestellt, die auch zur Herstellung nicht-veganer Produkte verwendet werden. Diese Maschinen werden gründlich gereinigt, bevor wir sie zur Produktion unseres Vegan Proteins verwenden. Trotzdem können immer noch Spuren von Ei, Soja oder Milch vorhanden sein. Eure Gesundheit hat für uns oberste Priorität, deshalb ist es uns wichtig, so transparent wie möglich zu sein.

Die perfekte Ergänzung
BCAA Kapseln
BCAA Kapseln
Essenzielle Aminosäuren für die Muskulatur
24,99 €
Protein Bar 12er-Paket
Protein Bar 12er-Paket
Neue Rezeptur. Mehr Genuss.
29,88 € 24,99 €
Paleo Bar 12er-Paket
Paleo Bar 12er-Paket
So, wie jeder Fruchtriegel sein sollte
32,28 € 29,99 €
Protein Müsli
Protein Müsli
Knuspriges Schoko-Müsli für deine Fitness
9,99 €