Frau läuft bei Schnee durch die Stadt

Fit durch die Feiertage – 7 Tipps

Von: foodspring Editorial Team

Geschenkemarathon, Weihnachtsmärkte und Festtagsbraten – fit durch die Feiertage zu kommen, scheint schwierig. Wir verraten dir in 7 Tipps, wie du ohne Verzicht und mit wenig Aufwand schlank und fit durch die Feiertage kommst.

7 Tipps für sportliche Feiertage

Damit hemmungslose Schlemmereien beim Weihnachtsfest nicht ausarten und die Waage verschont bleibt, haben wir 7 Tipps wie du fit und trotzdem mit Genuss durch die Feiertage kommst.

1. Behalte Sportgewohnheiten bei

Wer normalerweise morgens zum Sport geht oder mittags durch den Park joggt, sollte die Fitness auch an den Feiertagen nicht vernachlässigen. Unweigerlich sorgen Weihnachtsfeiern, Feiertagsbraten und Omas Plätzchen für eine vermehrte Kalorienzufuhr. Besonders dann ist es wichtig, den gewohnten Trainingsplan beizubehalten oder eine Trainingseinheit mehr ranzuhängen, um die Feiertage ohne Extra-Pfunde zu überstehen.

2. Regelmäßig essen

Achte auf regelmäßige und ausgewogene Mahlzeiten. Den ganzen Tag hungern, um dir abends beim Festmahl den Bauch voll zu schlagen, beschert unangenehme Magenbeschwerden. Lange Hungerphasen erhöhen das Risiko vermehrt über die Keksdose herzufallen oder nach dem Dessert ungewollt noch weitere Kalorienbomben zu vernaschen. Lieber vor dem Essen ein Glas Wasser trinken oder vor dem Hauptgang einen kleinen Salat genießen. Das stillt den Hunger und verhindert ungezügelte Schlemmereien.

3. Werde zum Frühsportler

Es ist nicht schwer, fit und schlank durch die Feiertage zu kommen. Nutze einfach die Morgenstunden für ein 20 Minuten Burpee-Workout, um den Kreislauf zu aktivieren, massig zusätzliche Kalorien zu verbrennen und fit in den Tag zu starten.

Frau dehnt sich am Straßenrand nach Morgenlauf im Winter
©istock.com/Andrew-Rich

4. Klüger naschen

Plätzchen, Schokoweihnachtsmänner oder Glühwein gehören zu Weihnachten, wie der Schnee zum Winter. Doch zu viel von den Naschereien verdirbt uns die Figur. Tausche den Naschteller gegen eine gesunde und leichte Kombination aus Nüssen und kalorienarmen Obst. Orangen, Äpfel, Rosinen und Nüsse wie Mandeln und Walnüsse liefern Vitamin C, E, B und gesunde Fettsäuren, Zink und Magnesium.

5. Laufen gegen die Weihnachtspfunde

Auch wenn die Feiertage durch entspanntes und geselliges Beisammensein mit der Familie geprägt sind, ist es sinnvoll die Sportschuhe zu schnüren, während der Rest der Familie den Festtagsbraten auf der Couch verdaut. Suche eine kleine Laufstrecke in deiner Nähe und power dich bei einem kurzen und intensiven Intervalltraining aus.

Übung: 20 Minuten Intervalllauf

So geht`s:

5 Minuten locker einlaufen um die Muskulatur zu erwärmen und den Körper auf die folgende Belastung vorzubereiten. Erhöhe das Tempo und sprinte für 15 Sekunden. Danach 45 Sekunden locker weiterlaufen. Insgesamt können in 20 Minuten 10 solcher Intervalle erreicht werden.

6. Erholung und Entspannung nach dem Sport

Versuche trotz Sport und Weihnachtsfesten Erholung und Entspannung nicht zu vernachlässigen. Ausreichender und guter Schlaf fördert die Regeneration, die wichtig ist, um nicht an Kraft und Leistung zu verlieren. Entspanne die Muskeln mit einem heißen Bad am Abend oder gehe nach dem Training in die Sauna. So kannst du zwischen Familientrubel und Training abschalten und die Feiertage zu genießen.

7. Stressfrei & fit durch die Feiertage

Sanfte Übungen zur Stabilisation und Beweglichkeit bringen Körper und Geist ins Gleichgewicht, um fit durch die Feiertage zu kommen. Versuche durch bewusste Atmen- und Konzentrationsübungen innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden. Ideal sind kleine Yoga- oder Pilateseinheiten zwischen den hektischen Familienfesten. Alles was benötigt wird ist ein ruhiger Ort, um sich vom weihnachtlichen Trubel zurückzuziehen.

So geht`s:

Setze dich auf die Fersen, die Arme nach vorne ausstrecken und die Schultern Richtung Boden ziehen. Zwei Atemzüge halten. Die Hände weit vorne aufsetzen und in den Vierfüßlerstand wechseln. Die Fersen aufstellen, die Hüfte nach oben schieben und den Rücken durchstrecken, so dass der Körper ein umgekehrtes V bildet. Einatmen und ein Bein gerade nach oben strecken. Hüfte gerade halten um beide Hände gleichmäßig zu belasten. Fünf tiefe Atmenzüge halten und die Seite wechseln.

Wer sich mit etwas Planung, mehr Bewegung und einer bewussten Ernährung an den Feiertagen fit hält, kann die Weihnachtszeit in vollen Zügen genießen.

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Kommentare

Verwandte Artikel

shares