2 Min Lesezeit

Montagsblues – gibt es ihn wirklich?

Mann sitzt gestresst am Schreibtisch

Happy Monday! Das Wochenende ist vorbei und die neue Woche steht bevor. Startest du voller Motivation, oder gehörst du eher zum Team “Montagsblues”?

Ist Zweiteres der Fall, dann kennst du bestimmt dieses Szenario: du kommst schwer aus dem Bett, wünschst dir, das Wochenende hätte länger gedauert und könntest eine ganze Badewanne Kaffee gebrauchen. Damit bist du nicht alleine! Viele werden jeden Montag von diesen Gefühlen eingeholt. Meistens sind sie zum Glück am nächsten Tag wieder verflogen, aber warum tun wir uns jede Woche aufs Neue so schwer damit? Forschende der Universität Leipzig haben sich in einer Studie, unter Leitung des Arbeitspsychologen Dr. Oliver Weigelt, mit genau dieser Frage beschäftigt und sind den Ursachen des Montagsblues auf die Spur gegangen. Dabei kamen sie zu überraschenden Erkenntnissen. Es spielt laut der Studie für deine Motivation keine Rolle, ob es Montag, oder ein beliebiger anderer Wochentag ist. Warum also kommt dir der Montag immer besonders anstrengend vor?

Vielleicht, weil du unser Daily Protein + Focus noch nicht ausprobiert hast? Es liefert dir nicht nur eine große Portion Protein, sondern unterstützt auch täglich deine mentale Leistungsfähigkeit*.

Was ist dran am Montagsblues?

“Der Kontrast zwischen Sonntag und Montag führt (aber) unter Umständen dazu, dass der erste Tag der Arbeitswoche als schlimmster Tag in der Woche wahrgenommen wird.“, sagt Weigelt.

Dafür sammelten er und sein Team in einer Tagebuchstudie, über einen Zeitraum von zwei Wochenenden und einer Arbeitswoche, Daten von knapp 100 Proband*innen. Sie machten drei mal täglich genaue Angaben über ihre empfundene Vitalität, Erschöpfung, Erholung am Vortag und Schlafqualität. Morgens gaben sie unter der Woche zusätzlich ihre Erwartungen an den anstehenden Arbeitstag an. Nach dem Arbeitstag wurde erfasst, wie hoch die Anstrengung des Tages empfunden wurde. Erstaunlicherweise änderte es nichts am Wohlbefinden der Teilnehmenden, ob es sich um einen Montag oder einen beliebigen anderen Wochentag handelt.

Du fragst dich, warum du dich dann trotzdem Montags so erschlagen fühlst? Weigelt erklärt dieses Gefühl mit dem starken Kontrast zwischen Sonntag und Montag. Dieser kann dafür sorgen, dass dir der Montag vorkommt, wie der schlimmste Tag der Woche.

Nach einem anstrengenden Tag passiert es leicht, dass wir unseren Cravings nachgeben. Du hast Lust auf Pizza? Mach sie dir einfach selbst und probiere unsere Protein Pizza, die du nach Belieben belegen kannst!

Achterbahn der Gefühle

Das Wohlbefinden von Berufstätigen, gemessen an Vitalität und Erschöpfung, verändert sich im Laufe der Woche. Überraschenderweise stieg die Erschöpfung der Teilnehmenden im Laufe der Woche nicht an. Sie entwickelte sich, genau wie die Vitalität, unabhängig von den beruflichen Anstrengungen.

Schon kurz vor dem Wochenende konnten die Forscher*innen allerdings feststellen, dass sich die Vitalität der Proband*innen erhöhte. Sie erklärten diese Beobachtung mit der steigenden Vorfreude auf die freien Tage. Dabei handelt es sich um den  ”Thank God it’s Friday Effect”.

Was kannst du tun?

Um dem Montagsblues zu entkommen, kann es helfen, eine positive Erwartungshaltung an den Tag zu haben und ihn mit Vorfreude anzugehen. Das ist oft leichter gesagt als getan. Hast du beruflich allerdings etwas Spielraum, so kannst du deine Arbeitszeit anpassen oder Routineaufgaben, die dir leicht fallen, auf den Montag legen. Weigelt verrät der Zeit im Interview, dass diese schnellen Erfolgserlebnisse uns helfen, besser in den Workflow zu kommen und dadurch unsere Stimmung angehoben wird.

Außerdem solltest du darauf achten, am Wochenende gut und erholsam zu schlafen, um aufzutanken. Schliefen die Proband*innen der Studie am Wochenende besser, als unter der Arbeitswoche, starteten sie mit deutlich mehr Energie in den Montag. Litt die Schlafqualität, fiel auch der Montagsblues größer aus.

Übrigens: du kannst einiges dafür tun, dass deine Schlafqualität sich verbessert. Wir geben dir 8 hilfreiche Tipps für eine erholsame Nacht.


 

Mehr Wissenswertes von foodspring:

*Pantothensäure trägt zu einer normalen geistigen Leistung bei.

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Verwandte Artikel