4 Min Lesezeit

Die 6 besten Sportarten, um deine Stimmung zu heben

Eine Frau macht Seilspringen

Das Wetter ist schlecht, der Job stresst und irgendwie bist du einfach nicht gut drauf. Klingt das nach deiner Gemütslage? Dann haben wir einige praktische Tipps für dich, wie du deine Laune garantiert anhebst – und zwar sofort.

Übrigens sorgt auch leckeres Essen für gute Stimmung. Stimmst du uns zu? Dann probiere doch mal unsere Vegan Protein Pancakes. Die schmecken garantiert nicht nur zum Frühstück und sind perfekt für jeden, der seinen Proteinbedarf lecker und unkompliziert decken möchte.

vegane Blueberry Pancakes
©foodspring

Neben Essen sorgt auch Bewegung für gute Laune. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass du durch Sport die Serotonin- und Dopamin-Ausschüttung aktivieren kannst. Das bestätigen unter anderem Sportpsychologen der Sportpsychologie München.

Serotonin und Dopamin sind sogenannte Glückshormone. Werden sie im Körper ausgeschüttet, fühlst du dich besser. Woran das liegt?  Durch Bewegung wird die Verfügbarkeit der Aminosäure Tryptophan im Körper erhöht. Und aus genau dieser bildet der Körper dann Serotonin.

Mehr dazu: Du willst mehr über Glückshormone erfahren und wie du sie aktivieren kannst? Dann schau dir unseren Artikel an.

Neben der Ausschüttung der Glückhormone wirkt sich Sport auch positiv auf dein Stresslevel aus. Besser gesagt: Wenn du dich regelmäßig bewegst, können Stresshormone wie Kortisol gedrosselt werden. Dein Stresslevel sinkt, du bist ausgeglichener und glücklicher.

Zudem ist Sport auch ein gutes Workout für deinen Kopf. Du kommst bei Bewegung nicht nur auf andere Gedanken, sondern förderst auch dein Gehirn, indem du neue Bewegungsabläufe erlernst. Na, wenn das mal keine gute Laune macht!

Auf die Plätze, fertig, gute Laune! Wir präsentieren dir sechs genial-einfache Sportarten, mit denen du den Alltag hinter dir lässt und die dich garantiert aus deinem Tief holen.

#1 Trampolin

Hüpf dich glücklich – und zwar auf deinem Home-Trampolin. Jumping Fitness ist ein Mega-Trend und fordert nicht nur deine Ausdauer, sondern arbeitet mit konstanter An- und Entspannung der Muskulatur. Auch dein Gleichgewichtssinn wird gefördert. So ganz unbeschwert wie früher macht Trampolinspringen wirklich gute Laune.

#2 Seilspringen

Beim Seilspringen kommt dein Kreislauf so richtig in Schwung – und das macht ordentlich Spaß. Für diese Übung brauchst du wenig Platz und auch das „Sportgerät“ passt ganz handlich in jede Tasche. Es gibt also keine Ausreden! Arme, Schultern, Beine, Koordination und Ausdauer: Seilspringen ist ein toller Allrounder, der dich fordert und richtig Bock macht.

Tipp: Einfach mal auf dem nächstgelegenen Sportplatz springen. Draußen an der frischen Luft macht Sport einfach noch mehr Spaß.

#3 Yoga

Achtsame Bewegungen gepaart mit bewusstem Atmen: Yoga kann ein echter Seelenstreichler sein. Und auch wenn es in Haltungen wie Pincha Mayurasana (Unterarmstand) oder Hanumanasana (Spagat) mal anstrengend wird – das Gefühl, wenn du aus der Asana raus bist, ist einfach unglaublich. Die Haltungen müssen natürlich nicht so anspruchsvoll sein. Auch ein entspannter Yoga-Flow entfaltet seine Wirkung und kann ein richtiger Gute-Laune-Booster sein. Tipp: Bleibe in jeder Haltung für 10-15 Atemzüge, gehe langsam raus und spüre dann in einer neutralen Haltung einen Moment nach.

Diese Asanas machen glücklich:

  • Salamba Shirshasana / Kopfstand: Hier steht im wahrsten Sinne alles Kopf. Der Kopfstand ermöglicht es dir, einen anderen Blickwinkel einzunehmen. Eine Sichtweise, bei der das Herz höher ist als der Kopf.
  • Navasana / Bootshaltung: Die durchaus anstrengende Haltung stärkt die Körpermitte – und dein Selbstbewusstsein.
  • Ardha Matsyendrasana / Drehsitz: Twists haben laut der Yoga-Philosophie eine ausgleichende Wirkung auf Geist und Körper. Sie helfen dir, Emotionen, Ereignisse oder Gedanken zu verdauen und wieder in Balance zu kommen.

#4 Hula Hoop

Hula Hoop und schlechte Laune sind zwei Dinge, die nicht zusammen passen. Wir garantieren: Sobald der Reifen die ersten Runden um deine Hüften (wahlweise auch Arme, Beine oder Hals) geschwungen hat, wirst du vor Freude strahlen. Dieses Workout macht nicht nur richtig gute Laune, sondern trainiert auch deine Bauchmuskeln. Wenn dir ein einfacher Reifen wie früher im Kindergarten nicht reicht, probiere doch mal einen Reifen mit Gewichten. Challenge accepted!

#5 Tanzen

Es ist wie Tayler Swift es singt: SHAKE IT OFF! Und zwar so, als würde niemand zuschauen. Beim Tanzen verbesserst du deine Ausdauer, förderst deine Koordination und stärkst dein Körpergefühl. Wenn du regelmäßig so richtig abdanced, lässt du auch regelmäßig so richtig locker. Und das wirkt sich nicht nur positiv auf Körper und Geist aus, sondern bringt auch schlagartig gute Laune. Lieben wir!

Apropos Shake it off – kennst du schon den Vegan Shape Shake*? Der ist nicht nur total lecker, sondern auch rein pflanzlich und überstützt dich beim Abnehmen.

#6 Joggen

Wir wissen, dass Joggen vielen so gar nicht leicht fällt – der Schweinehund ist einfach zu groß, das Wetter meistens zu schlecht und der Park zu weit weg. Aber: Wenn du regelmäßig joggen gehst, tust du nicht nur etwas Gutes für deine Ausdauer, sondern verwöhnst deinen Körper auch noch mit viel frischer Luft und Vitamin D. Und es muss auch nicht direkt der Marathon sein, es reichen gemütliche 4 Kilometer aus, um deine Laune zu heben. Wetten, dass du nach dem Lauf mega stolz auf dich sein wirst?

Extra Tipp für gute Laune

Sport allein ist als gute Laune-Methode schon super. Noch besser wird deine Stimmung aber, wenn du zu den Workouts deine Lieblingsmusik hörst. Egal ob Deutsch-Rap, klassische Musik oder 80-er Jahre Pop – hier ist erlaubt, was dich Strahlen lässt. Musik sorgt nicht nur für gute Laune, sondern pusht auch deine Motivation und ist ein absoluter Confidence-Booster. Probiere es am besten direkt aus.

Nach dem ganzen Sport hast du einen kleinen Snack nötig? Dann greif doch mal zu den Vegan Protein Balls oder den Nüsse-Beeren-Paketen. Danach kannst du wieder richtig durchstarten.

Noch mehr Wissenswertes von foodspring

* Das Ersetzen von zwei der täglichen Hauptmahlzeiten im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung durch den Vegan Shape Shake trägt zu Gewichtsabnahme bei. Diesen Zweck kann der Vegan Shape Shake nur erfüllen, wenn er im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung verwendet wird, zu der notwendigerweise auch andere Lebensmittel gehören. Außerdem muss eine ausreichende tägliche Flüssigkeitszufuhr sichergestellt werden. Um einen gesunden Lebensstil beizubehalten, muss darauf geachtet werden, sich ausgewogen und abwechslungsreich zu ernähren.

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.