6 Min Lesezeit

Cycle Syncing – so synchronisierst du Lifestyle und Zyklus

Frau schaut in die Kamera

Viel zu lange war und ist der weibliche Zyklus ein Tabuthema, welches leider oftmals negative Assoziationen weckt. Krämpfe, schlechte Laune, Müdigkeit – da muss Frau einfach durch, Schokolade wirds schon regeln… Damit wollen wir jetzt aufräumen. Dein Zyklus ist nicht nur etwas ganz natürliches, du kannst ihn dir sogar richtig zu Nutze machen, anstatt ihn einfach über dich ergehen zu lassen. Das sogenannte Cycle Syncing, also die Zyklussynchronisation, wurde von der Hormon- und Ernährungsexpertin Alisa Vitti geprägt und wird auf Grundlage ihres Buchs Woman Code von immer mehr Frauen praktiziert – mit Erfolg. Dabei geht es darum, deinen Alltag und alle Herausforderungen die er mit sich bringt, an deinen hormonellen Zyklus anzupassen, um dadurch zu mehr Energie, Produktivität und Gelassenheit zu finden. Außerdem kannst du die Kontrolle über Symptome gewinnen, die du vielleicht schon als selbstverständlich und unveränderbar hinnimmst. Seien es starke Bauchschmerzen, unreine Haut oder unkontrollierbarer Heißhunger. Du hast es in der Hand und kannst mehr Einfluss auf dich und deinen Körper nehmen, als du denkst.

Wie das Cycle Syncing funktioniert, was du beachten musst und was es dir wirklich bringt? Wir zeigen es dir.

Übrigens: Durchhänger hat jede*r mal. Das ist völlig normal und niemand von uns hat Superkräfte. Oder doch? Mach unser Daily Protein + Focus zu deinem täglichen Begleiter und hilf deiner Produktivität auf die Sprünge.

Wie funktioniert Cycle Syncing?

Als Frau ist es hilfreich, deinen Menstruationszyklus und seine Phasen zu kennen und zu wissen, in welcher zu dich gerade befindest. So bekommst du nicht nur ein besseres Verständnis dafür, was in und mit deinem Körper und deinem Hormonhaushalt gerade passiert, sondern kannst diese Phasen auch für eine verbesserte Body & Mind Connection und einen unbeschwerteren Alltag nutzen.

In jeder Zyklusphase, sogar täglich, verändert sich dein Hormonhaushalt. So ermöglicht dir jede Phase verschiedene Potenziale für unterschiedlichste Situationen und Herausforderungen, vor die dein Alltag dich stellt. Sobald du eine Weile beobachtet hast, wie du dich in welcher Phase fühlst, wirst du wiederkehrende Muster erkennen. Diese kannst du nun nutzen, um deinen Alltag daran anzupassen. Beispielsweise kannst du versuchen, es zu vermeiden, ein wichtiges Meeting in eine Phase zu legen, in der du dich oft weniger energetisch fühlst. Wir wissen natürlich, dass das nicht immer möglich ist. Trotzdem kann es sich lohnen, den Versuch zu wagen. Beachte, dass dein Körper und sein Hormonspiegel sich von Tag zu Tag verändern, also musst auch du nicht jeden Tag die gleiche Leistung erbringen. Sei nachsichtig mit dir. Indem du Ernährung, Bewegung und alltägliche Aufgaben an deinen Zyklus und dein Energielevel anpasst, gelingt es dir, das Beste aus dir herauszuholen.

Die vier Zyklusphasen

Ein weiblicher Zyklus dauert etwa 25-35 Tage und lässt sich in vier Phasen unterteilen. Dabei beziehen wir uns auf den natürlichen Zyklus ohne den Einfluss hormoneller Verhütungsmethoden. Bitte denk daran, dass jede Frau und somit auch ihr Zyklus individuell ist und wir uns an Durchschnittswerten orientieren.

Follikelphase

Deine Hormone: Die Follikelphase dauert etwa 7-10 Tage. Das Hormon FSH  (Follikelstimulierendes Hormon) steigt an und sorgt dafür, dass in den Eierstöcken Follikel heranwachsen, in welchen sich die Eizelle befindet. Das Hormon Östrogen ist auf seinem niedrigsten Level und steigt nun langsam an.

Dein Lifestyle: Deine Energie und Kreativität nehmen nun Fahrt auf. Diese Phase eignet sich wunderbar dafür, endlich Projekte anzugehen die du vielleicht aufgeschoben hast, dich zu verabreden, unterwegs und aktiv zu sein. Achte darauf, Lebensmittel zu dir zu nehmen, die dein Energielevel bestmöglich unterstützen und trau dich, Neues auszuprobieren, auch im Sport. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt. Unsere Energy Aminos unterstützen dich zusätzlich vor deinem nächsten Workout!

Ovulationsphase

Deine Hormone: …oder auch Eisprungphase dauert etwa 3-4 Tage. Das FSH steigt noch einmal an, genau so wie LSH (Luteinisierendes Hormon) und auch Östrogen, welches jedoch anschließend wieder fällt, sodass der Eisprung herbeigeführt wird. Diese Tage sind die fruchtbaren. Bei manchen Frauen macht sich der Eisprung durch Kopfschmerzen, Heißhunger oder andere Symptome bemerkbar, was aus dem anfänglichen Östrogenanstieg resultieren kann.

Dein Lifestyle: In dieser Phase kann deine Kommunikationsfähigkeit besonders gut sein, daher lohnt es sich, wenn möglich, wichtige Gespräche genau jetzt zu führen. Was dein Training angeht, so kannst du jetzt noch einmal Vollgas geben. Gerade jetzt kann es umso motivierender sein, dich gemeinsam mit einem Trainingsbuddy auszupowern. Wir zeigen dir, wie du die perfekte Gym-Begleitung findest.

Lutealphase

Deine Hormone: In dieser Phase, die 10-14 Tage dauern kann, bildet sich aus dem ehemaligen Follikel ein Gelbkörper, welcher Progesteron produziert. Das Östrogenlevel steigt erneut. Du wirst nun vielleicht merken, dass dein Energielevel sinkt, bei manchen Frauen tritt in dieser Phase sogar PMS, das Prämenstruelle Syndrom ein. Dieses kann sich in Kopfschmerzen, Heißhunger, Stimmungsschwankungen und anderen Symptomen äußern.

Dein Lifestyle: Jetzt ist es wichtig, auf deinen Körper zu hören und dich zu nichts zu zwingen. Es ist in Ordnung, vor allem zum Ende dieser Phase das Workout durch eine Yoga Einheit oder einen Spaziergang zu ersetzen und Abends zu Hause zu bleiben, statt in eine Bar zu gehen. Wenn du kannst, vereinbare keine stressigen Meetings und Co. Nutze diese Phase für dich, zum Beispiel um neue Rezepte ausprobieren oder endlich das Buch lesen das schon so lange auf dich wartet. Deine Ernährung kann dir helfen, PMS Symptome zu verringern. Vollwertiges Getreide kann deinem Organismus helfen, Östrogen abzubauen. Achte außerdem auf eine ausreichende Nährstoffversorgung und unterstütze deinen Zink- und Magnesium Haushalt mit unseren Zn:Mg Kapseln.

Menstruation

Deine Hormone: Sollte keine Schwangerschaft eintreten, bildet sich der Gelbkörper zurück, produziert somit kein Progesteron mehr – die Menstruation wird eingeleitet. Oftmals dauert die Menstruation 3-7 Tage.

Dein Lifestyle: Deine rechte und linke Gehirnhälfte kommunizieren nun besonders gut miteinander, wodurch du vielleicht noch besser deine Intuition wahrnehmen kannst. Vitti empfiehlt, diese zu nutzen, indem du beispielsweise Tagebuch schreibst, dich besonders gut reflektierst und dir neue Ziele setzt. Was lief im letzten Monat gut, was schlecht und was möchtest du vielleicht ändern? Erlaube dir, das zu essen wonach dir gerade ist, aber achte trotzdem auf gesunde und nährstoffreiche Lebensmittel. Wenn die Lust auf etwas süßes besonders groß wird, sind frische, schokoladige Protein Muffins die perfekte Lösung.

Da die Menstruation für deinen Körper Stress bedeutet, sind gerade die ersten 1-3 Tage nicht der beste Zeitpunkt für intensive Workouts. Gib deinem Körper Zeit. Aber auch hier gilt, wie immer: du weißt am besten, was gut für dich ist. Achte nur darauf, dich nicht zu stressen und zu überfordern. Jetzt ist der falsche Zeitpunkt, gegen den inneren Schweinehund anzutreten.

Du möchtest mehr zum Thema Training und weiblicher Zyklus erfahren? Diese Facts solltest du kennen.

Welche Vorteile hat das Cycle Syncing?

Zugegeben, den gesamten Alltag umzustrukturieren ist keine einfache Aufgabe und passiert nicht über Nacht. Du fragst dich, ob es sich wirklich lohnt und den Aufwand wert ist? Unsere Antwort: ein klares JA!

Du erreichst deine Ziele leichter

Endlich nach der verdienten Gehaltserhöhung fragen, auf ein Date gehen, eine Präsentation halten oder beim Workout endlich einen neuen persönlichen Rekord aufstellen – es gibt viele alltägliche Situationen, die dich fordern und in denen du die beste Version deiner selbst sein möchtest. Das ist nicht immer einfach, aber alles was du dafür brauchst, steckt bereits in dir. Selbstvertrauen, Energie und Motivation. Du musst nur wissen, wann du diese Fähigkeiten am aktivsten sind. Wir haben außerdem 10 weitere Tipps, mit denen zu deine Ziele erreichst.

Du wirst intuitiver

Oftmals sind wir durch unseren Alltag so abgelenkt, dass wir nicht wahrnehmen, was unser Körper uns sagen möchte, oder was wir gerade eigentlich wirklich wollen und brauchen. Deine Body & Mind Connection wird sich durchs Cycle Syncing deutlich verbessern. Du weißt, wann du die meiste Energie hast um dich auszupowern und wann es Zeit ist, zu entspannen.

Deine Stimmung wird besser

Dadurch, dass dein Alltag sich nun dir anpassen muss und nicht umgekehrt, wirst du merken, wie sich auf Dauer deine Stimmung verbessert und du gut gelaunt und gelassener durchs Leben gehst.

Du reduzierst PMS-Symptome

Durch einen stressfreieren Alltag und eine ausgewogene Ernährung, können Krämpfe, unreine Haut und Heißhungerattacken der Vergangenheit angehören.

Deine Beziehungen verbessern sich

Sei es im Berufsleben oder privat – dadurch, dass du weißt wann du Zeit für dich brauchst und wann du offen für gute Gespräche und Verabredungen bist, werden sich die Beziehungen zu deinen Mitmenschen verbessern.

Du schätzt dich mehr wert

Die wichtigste Beziehung ist die zu dir selbst. Sei achtsam mit dir und deinem Körper und höre auf deine Bedürfnisse. Tipps für mehr Selbstliebe findest du hier.

Und wenn manchmal alles nichts hilft, ist und bleibt das altbewährte Hilfsmittel: Schokolade! Mit unseren Protein Brownies sparst du dir jede Menge Zucker und kannst deine Cravings trotzdem optimal befriedigen!

Mehr Wissenswertes von foodspring:

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.
  • Vitti, A. (2014). Woman Code (1.Auflage). Harper One.