roman bürki

Ernährung, Motivation und Regeneration im Leistungssport: Roman Bürki im Interview

Die Nummer 1 auf dem Fußballplatz – Roman Bürki gibt auf dem Rasen immer 100 Prozent. In unserem Interview mit ihm erfährst du, welche Rolle Regeneration, Ernährung und Motivation dabei spielen.

Neben einer guten Balance aus Training und Regeneration gehört auch eine ausgewogene und individuell angepasste Ernährung dazu, maximale sportliche Leistung zu erreichen.

Welche Bedeutung hat Ernährung für dich im Trainingsalltag?


Ehrlich gesagt, esse ich zu Hause meistens das, worauf ich Lust habe. Immer, wenn ich mit dem Team unterwegs bin, haben wir unseren eigenen Koch dabei, der uns nur gesundes Essen zubereitet.

Was isst du an einem gewöhnlichen Spieltag vor dem Match?


Vor dem Spiel esse ich meistens Pasta und Gemüse und gelegentlich etwas Fleisch dazu.

Um dich ausgewogen und gesund zu ernähren, empfehlen wir dir, möglichst verschiedene Lebensmittelgruppen miteinander zu kombinieren. Greife vermehrt zu frischen und unverarbeiteten Lebensmitteln und snacke bewusst. Als gesunder Snack für unterwegs eignen sich zum Beispiel unsere Crunchy Fruits unser Nüsse und Beeren Mix.

Welches unserer foodspring-Produkte erleichtert dir deine Trainingsroutine?

Ich nehme das Whey Protein und das Creatine regelmäßig zu mir. Nach jedem Training oder Spiel trinke ich die Recovery Aminos.

Unser Tipp: Nach einem intensiven Training oder Wettkampf empfehlen wir dir, deine Muskeln mit einer extra Portion Energie zu versorgen. Schnell verfügbare Kohlenhydrate für den sofort Energie-Kick und BCAAs. Sie gehören zu den essenziellen Aminosäuren, die dein Körper nicht selbst herstellen kann. Du musst sie also mit deiner Ernährung aufnehmen.

recovery aminos in gym bag
©foodspring

Du stehst bereits seit 12 Jahren als Profi-Fußballer auf dem Platz.

Welche sportlichen Ziele möchtest du in deiner Karriere unbedingt noch erreichen?


Ich bin bis jetzt sehr zufrieden darüber, was ich erreicht habe. Trotzdem ist es ein Ziel von mir, noch mehr Titel zu gewinnen.

Was tust du auf und außerhalb des Fußballplatzes dafür, diesen Zielen näher zu kommen?


Als Profi-Fußballer musst du auf gewisse Dinge verzichten. Ich versuche jeden Tag besser zu werden. Das bedeutet, auch mal ins Trainingszentrum zu fahren, wenn eigentlich ein trainingsfreier Tag ist.

75 Prozent der Elfmeter werden verwandelt. Als Torwart kannst du in dieser 1:1 Situation einem enormen Druck ausgesetzt sein.

Wie bereitest du dich mental auf solche Situationen vor?


Eigentlich hast du als Torwart überhaupt keinen Druck. Du hast nichts zu verlieren.
Ich denke, dass der Druck eigentlich nur auf dem Elfmeter-Schützen liegt.
Natürlich machst du dir auch selbst Druck, weil du den Elfmeter halten möchtest.

roman-bürki-2

Vor ein paar Jahren hast du dir in der Hinrunde der Saison die Mittelhand gebrochen und musstest eine Zwangspause einlegen. Ein paar Monate später hast du dich zurückgekämpft und in der gleichen Saison mit deinem Team im Berliner Olympiastadion den Pokal gewonnen.

Wie motivierst du dich nach solchen Rückschlägen alles zu geben?


Da ich bis jetzt zum Glück noch keine schlimmeren Verletzungen gehabt habe und nicht monatelang Pause machen musste, war es eigentlich relativ entspannt. Mich hat vor allem der Gedanke motiviert, in ein paar Wochen wieder im Tor stehen zu können.

Was treibt dich in schweren Phasen an, weiter für deine Ziele zu kämpfen?


Es gibt selten Phasen, in denen ich keine Lust habe, Fußball zu spielen. Ich versuche mir jeden Tag klar zu machen, dass ich den besten Job habe, den es gibt.

In der Saison bist du teilweise zwei Mal pro Woche einer intensiven Wettkampfsituation ausgesetzt. 90 Minuten oder länger alles geben und fokussiert sein.

roman bürki 4

Wie wichtig ist da körperliche und mentale Regeneration für dich? Und wie sieht diese bei dir aus?


Die Regeneration ist da eigentlich das wichtigste. In Wochen wie diesen, trainieren wir fast gar nicht mehr, sondern treffen uns, um ein Regenerationstraining zu absolvieren. Das heißt Fahrrad fahren, ein bisschen Krafttraining, Massagen, Kältekammer und Sauna.

Zwischen Matches und Erholung: Wie viel Zeit bleibt da für das Training? Wie sieht eine typische Trainingswoche während der Wettkampfphase aus?


Also da wir in der Königsklasse vertreten sind, spielen wir in der 1. Liga meistens an einem Samstag. Das heißt, dass wir am Sonntag ein Regenerationstraining absolvieren.

Am Montagnachmittag trainieren wir dann eigentliche nur taktische Dinge und schauen uns die Videoanalyse von unserem Samstagsspiel an.
Am Dienstag fliegen wir in die Stadt, in der wir das nächste Spiel im europäischen Wettbewerb haben und trainieren vor Ort abends im Stadion.
Am Mittwochmorgen steht dann nochmal ein kleines Warm-Up an, um dann am Abend für das Spiel bereit zu sein.

Am Donnerstag fliegen wir dann zurück nach Dortmund und absolvieren ein Regenerationstraining.
Freitags geht’s dann wieder los in die Stadt, in der wir am Samstag spielen werden.

protein shake banane
©foodspring
In stressigen Zeiten verlangst du von deinem Körper die maximale Leistung. Gib deinen Muskeln etwas zurück und versorg sie mit den besten Zutaten. So lecker wie ein Milchshake aber ohne schlechtes Gewissen. Unser Whey Protein liefert dir hochwertiges Protein und natürlichen Geschmack.

Whey Protein probieren

Kommentare

Verwandte Artikel

shares