Stärken und Schwächen: So findest du die passende Sportart

Finde heraus wo deine Stärken und Schwächen liegen, um schnelle Erfolge bei deinem Training zu feiern. Wir zeigen dir wie du sie herausfindest.

Inhaltsverzeichnis

  1. Stärken und Schwächen: Warum die Aufteilung?
  2. Wie du deine Stärken und Schwächen herausfindest
  3. Stärken oder Schwächen: Worauf konzentrieren?
  4. Fazit

1. Stärken und Schwächen: Warum die Aufteilung?

Wenn du nicht nur ein wenig Sport treiben und fitter werden willst, sondern Ambitionen hast erfolgreich in dem zu werden was du tust, musst du deine Stärken und Schwächen kennen. Grundsätzlich kannst du so gut wie jede Eigenschaft zu deiner Stärke machen, wenn du hart genug an dir arbeitest.

Trotzdem werden jedem Menschen, auf Grund seiner Genetik andere Stärken und auch Schwächen in die Wiege gelegt. So hast du als besonders große Person klare Vorteile in Sportarten, wie Basketball oder auch beim Kugelstoßen, einfach weil dir deine Größe ausreicht, um vielen anderen überlegen zu sein.

Wichtig: Ohne ausreichend Ehrgeiz wirst du auch bei deinen Stärken keine außergewöhnlichen Erfolge erzielen.

Redaktionstipp: Willst du beispielsweise deine Maximal- und Schnellkraft verbessern, kann Creatine dich dabei unterstützen. Unser Creatine Monohydrat ist der perfekte Partner für Kraftsportler, Fußballer und andere Athleten.

Jetzt Creatine entdecken
©Thomas Barwick

2. Wie du deine Stärken und Schwächen herausfindest

Um deine Stärken und Schwächen herauszufinden, machst du dir am besten Gedanken darüber, was dir in der Schule besonders gelegen hat. Gab es im Sportunterricht ein bestimmtes Thema, bei dem deine Leistung besser war, als normalerweise?

Stärken und Schwächen Liste

Leg eine Liste an und schreibe auf welche Stärken und welche Schwächen du in Bezug auf Sport hast. Frage dafür auch in deinem Freundeskreis nach, wo sie deine Stärken und schwächen sehen. Vielleicht findest du Dinge über dich heraus, die du selbst nicht gedacht hättest.

Du hast absolut keine Ahnung, was deine Stärken sein könnten? Hier ein paar Beispiele für Stärken und Schwächen:

  • Wenn du eher klein und schlank bist, aber eine gute Körperkontrolle hast, ist Turnen vielleicht eine deiner Stärken.
  • Bist du hingegen groß und hast sehr viel Kraft, obwohl du nie dafür trainiert? Dann könnten Kraftsportarten, wie Strongman Wettkämpfe und Gewichtheben deine Stärke sein.
  • Oder hast du aus unerklärlichen Gründen eine super Grundlagenausdauer, ohne je dafür getan zu haben? Dann ist Laufen, Radfahren oder Schwimmen perfekt für dich.
  • Wenn du dagegen besonders beweglich bist, können dir Sportarten wie Yoga oder verschiedene Tanzstile

Wenn du immer noch keine Ahnung hast, wo deine persönlichen Stärken und Schwächen liegen, kann ein professioneller Coach oder Personal Trainer dir dabei helfen sie herauszufinden.

Redaktionstipp: Egal wo deine Stärken und Schwächen liegen, die körperliche Leistungsfähigkeit und Gesundheit ist die tägliche Versorgung deines Körpers mit Vitaminen essenziell. Unsere Daily Vitamins decken 100% der essenziellen Aminosäuren ab.

Daily Vitamins entdecken
©Westend61

3. Stärken oder Schwächen: Worauf konzentrieren?

Im ersten Moment klingt es sinnvoll an den persönlichen Schwächen zu arbeiten, um rundum gute Leistungen zu bringen. Doch in der Praxis zeigt sich, dass dieser Fokus oft nur zu mittelmäßigen Ergebnissen führt.

Viele Coaches und Personal Trainer verfolgen deswegen mittlerweile den Ansatz „Wer an seinen Stärken arbeitet, wird außergewöhnliche Leistungen erzielen. Wer dagegen nur an seinen Schwächen arbeitet, wird höchstens Mittelmaß.“

Unser Tipp: Konzentriere dich zu 2/3 deines Trainings auf deine Stärken und zu 1/3 auf deine Schwächen, um dich sowohl in deinen Stärken als auch deinen Schwächen zu verbessern.

4. Fazit

  • Die Aufteilung in Stärken und Schwächen ist sinnvoll, wenn du Ambitionen hast, besondere Leistungen in deiner Sportart zu erzielen.
  • Überlege dir, was du schon immer gut konntest, ohne viel dafür zu trainieren.
  • Frage deine Freunde und Familie oder suche dir einen Personal Trainer, um deine Stärken und Schwächen herauszufinden.
  • Lege eine Stärken- und Schwächen-Liste an.
  • Konzentriere dich auf deine Stärken, um Spitzenleistungen zu erzielen.

Related Posts

Kommentare

shares