3 Min Lesezeit

7 Trainingstipps für ein Jahr voller Motivation

New year, new me? Wenn das neue Jahr beginnt, sind die guten Vorsätze nicht weit und die Fitnessstudios deutlich voller, als einige Wochen zuvor. Aber was passiert, wenn die anfängliche Euphorie verschwindet und der Alltagstrott wieder einsetzt? Plötzlich leert sich der Cardiobereich im Gym wieder, die neuen Sportsachen werden in der untersten Schublade verstaut und statt des Trainings steht Abends eher ein Serienmarathon an. Den Meisten fällt das Dranbleiben trotz Vorsatz schwer – die Motivation hat sich verabschiedet. Damit es dieses mal anders läuft und du deine Motivation nicht erst kurz vorm nächsten Neujahr wieder findest, geben wir dir 7 hilfreiche Tipps für dein Training. So werden aus guten Vorsätzen schon bald erreichte Ziele!

Damit sich dein hartes Training auszahlt, ist eine ausgewogene und proteinreiche Ernährung wichtig. Unser Whey Protein unterstützt deinen Muskelaufbau* und ist auch vegan erhältlich!

#1 Setze dir konkrete Ziele

Um die Motivation nicht zu verlieren, ist es wichtig, ein Ziel vor Augen zu haben. Dieses Ziel sollte möglichst konkret sein. So wird aus “Ich möchte abnehmen” beispielsweise “Ich werde drei Kilo verlieren”. Wir erklären dir ausführlich, wie du deine Ziele ganz einfach festlegst und erreichst. Du hast Mehrere? Umso besser! Überlege dir genau, wie sie aussehen sollen, notiere sie dir und gehe eins nach dem anderen an. So vermeidest du Überforderung und Frust und kannst dich immer wieder über das Erreichen eines weiteren Ziels freuen, Step by Step.

#2 Finde deine Routine

Den Kolleg*innen für das bevorstehende Meeting absagen, weil die neue Folge deiner Lieblingsserie endlich herausgekommen ist? Wir gehen stark davon aus, dass das keine Option für dich wäre, richtig? Behandle dein Training mit der gleichen Priorität. Lege es als Termin fest und sieh es nicht als Option. Klingt einfacher, als es ist? Wir zeigen dir 7 einfache Schritte, die dir helfen, Training zu einer Routine zu machen.

#3 Bleib realistisch

Nie wieder ein Training ausfallen lassen, nie wieder spät ins Bett, nie wieder Zucker? Wenn wir ehrlich sind, wissen wir genau, dass wir das nicht dauerhaft durchhalten können. Und das müssen wir auch gar nicht! Es gehört dazu, dass mal etwas nicht nach Plan läuft oder auch, dass du dir einfach mal etwas gönnst. Wenn du dir unrealistische Ziele setzt, ist die Enttäuschung fast garantiert. Und die ist ein richtiger Motivationskiller. Vermeiden kannst du das Ganze, indem du dir erlaubst, auch mal Ausnahmen von deinen Regeln zu machen. Manchmal liegt die Lösung in der Mitte. Wie wäre es beispielsweise mit einem süßen Snack am Abend, mit dem du trotzdem Zucker und Kalorien sparen kannst? Unsere Orangen Schoko Plätzchen sind schnell gemacht und zuckerfrei. Und auch unsere schokoladigen Protein Cookies eignen sich perfekt als gesunde Snack-Alternative.

#4 Tracke deine Erfolge

Halte deine Erfolge fest und dokumentiere sie. Auch die Kleinen! Hier kannst du so vorgehen, wie es für dich am besten passt. Solltest du dich von der Waage gestresst fühlen, kannst du mit Fotos arbeiten oder regelmäßig checken, wie deine alte Lieblingsjeans sitzt. Du solltest deine Erfolge nicht täglich kontrollieren, sodass du dich nicht zu sehr unter Druck setzt. Allerdings hilft es dir, dran zu bleiben, wenn merkst, dass sich deine harte Arbeit lohnt.

#5 Denke an dein persönliches warum?

Halte dir vor Augen, wofür du trainierst und wie du dich fühlst, wenn du deine Ziele erreichst. Vielleicht kannst du dich endlich von deinem verspannten Nacken oder deinen Rückenschmerzen verabschieden? Oder du wirst dich selbstbewusster fühlen, weil du beim Tragen von schweren Gegenständen auf niemanden mehr angewiesen bist? Vielleicht kannst du auch endlich wieder dein Lieblingsoutfit tragen. Falls das noch nicht reicht, haben wir noch mehr Fitness Motivation für dich.

#6 Hab Spaß

Wenn du an deine nächste Trainingseinheit denkst, solltest du dich darauf freuen. Klar, man ist mal müde oder weniger motiviert als an anderen Tagen, aber im Großen und Ganzen sollte dir dein Training Spaß machen. Das ist nicht der Fall? Dann solltest du dich nach einem neuen Sport umschauen. Denn alles, was dir keinen Spaß macht, wird sich sicherlich nicht dauerhaft in deinen Lifestyle integrieren. Mit unserer Übersicht findest du nicht nur den Sport, der am besten zu dir passt, sondern auch den dazugehörigen Kalorienverbrauch.

Trotz Spaß am Training gibt es Tage, an denen wir einfach eine Extraportion Koffein benötigen. Unsere Energy Aminos liefern sie dir!

#7 Sei dein eigener Cheerleader

Egal ob du Kraft aufbauen, oder ein paar Kilo verlieren willst. Denke daran, dass es nicht von heute auf morgen passiert und dass ein gesunder Lifestyle dir auch dann viele Vorteile bringt, wenn dein Ziel noch nicht erreicht ist. Ist das Training erstmal Teil deines Alltags geworden, ist es auch kein Drama, wenn eine Einheit mal nicht so gut läuft oder sogar mal ausfällt. Wir zeigen dir, wie du dein Selbstwertgefühl boosten kannst, wenn du mal einen kleinen Durchhänger hast. Sei in dem Fall nicht zu hart zu dir. Sei lieber stolz auf dich, dass du nicht aufgibst und feiere auch die kleinen Erfolge!

 

Mehr Wissenswertes von foodspring

*Proteine tragen zu einer Zunahme an Muskelmasse bei.

** Dieser Artikel ist in Kooperation mit DM entstanden.

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.