3 Min Lesezeit

5 Sportübungen zum Abnehmen, die in keinem Workout fehlen sollten

Mann und Frau trainieren mit Kettlebells

Dachtest du bislang, dass du nur mit Cardiotraining abnehmen kannst? Weit gefehlt!

Die Kombi aus Ausdauereinheiten und Krafttraining unterstützt dich am besten auf deinem Weg zum Wunschgewicht. Schließlich sorgen viele Muskeln dafür, dass der Grundumsatz steigt und du auch dann Kalorien verbrennst, wenn du auf dem Sofa liegst. Und während du auf der Couch entspannst, sind unsere Recovery Aminos ideal, um deinem Körper das zurückzugeben, was du ihm beim Training abverlangt hast.

Wir verraten dir die besten Sportübungen zum Abnehmen, die deine Muskeln fordern sowie jede Menge Kalorien verbrennen und deshalb in deinem Trainingsplan auf keinen Fall fehlen sollten.

Squats

Kniebeugen bringen Beine, Po und Oberschenkel so richtig zum Brennen und kurbeln die Fettverbrennung ordentlich an. Der Grund ist ganz logisch: Schließlich beanspruchen Squats einige der größten Muskelgruppen unseres Körpers. Und da große Muskeln für einen hohen Kalorienverbrauch sorgen, sollten Squats auf deinem Trainingsplan ganz oben stehen, wenn du abnehmen willst.

Zielmuskulatur: Oberschenkelvorder- und rückseite, Gesäßmuskel

Atmung: Atme ein, wenn du tief gehst und atme aus, wenn du hochkommst

Einfach: Air Squat mit dem eigenen Körpergewicht

Schwer: Gesprungene Kniebeuge

Burpees

Die Kombination aus Kniebeugen, Liegestützen und Strecksprüngen zählt sicherlich zu einer der effektivsten Fitnessübungen, da sie den ganzen Körper sowie Kraft und Ausdauer trainiert und dich beim Abnehmen unterstützt. Doch um auch wirklich von den Benefits zu profitieren, ist es wichtig, Burpees korrekt und vor allem flüssig auszuführen und mehrfach zu wiederholen. Erst dann werden sie auch richtig anstrengend und schweißtreibend und du profitierst garantiert vom Nachbrenneffekt – versprochen!

Zielmuskulatur: Der gesamte Körper

Atmung: Atme ein, wenn du tief in die Plank gehst und atme aus, wenn du hochkommst

Einfach: Führe die Beginner Burpees aus, indem du den Sprung weglässt

Schwer: Springe in die Plank Position und füge einen Push-Up hinzu

Kettlebell Swing

Eine Gruppe von Frauen macht Kettlebell Swings
©Skynesher

Für diese Übung brauchst du zur Unterstützung eine Kettlebell. Da dieses Fitnessgerät aber nicht viel Platz wegnimmt und erschwinglich ist, kannst du den Kettlebell Swing ganz leicht auch zu Hause durchführen. Zur Belohnung zeigt die kleine Kugel dann auch große Wirkung. Denn wenn du sie in deine Workouts einbaust, trainierst du die Spannung im ganzen Körper, beanspruchst deine Rückenmuskulatur und kurbelst deinen Stoffwechsel ordentlich an!

Zielmuskulatur: Bein- und Pomuskulatur, der breite Rückenmuskel, der Rückenstrecker, die Unterarme, Schultern und Bauch

Atmung: Atme in der Ausgangsposition ein und bei der Hüftstreckung aus

Einfach: Nimm eine leichtere Kettlebell

Schwer: Nimm mehr Gewicht

Lunges

Zu den Übungen, die eindeutig mehr Körpereinsatz erfordern, zählen auch Lunges (Ausfallschritte). Sie eignen sich besonders gut dazu, nicht nur eine knackige Po- und Beinmuskulatur zu zaubern, sondern auch, den Kalorienverbrauch ordentlich hoch zu schrauben. Win-win für dein Wunschgewicht! Dazu kommt, dass Lunges extrem variantenreich sind – langweilig wird dein Training also definitiv nicht.

Zielmuskulatur: Bein- und Gesäßmuskulatur

Atmung: Atme ein, wenn du deine Bein beugst und atme aus, wenn du sie streckst

Einfach: Steige im Wechsel nach vorne und wieder zurück

Schwer: Füge ein Gewicht hinzu oder entscheide dich für Bulgarian Split Squats

Planks

Die einen lieben sie, den anderen zittern schon allein beim Gedanken an diese Übung die Muskeln. Doch aus einem effizienten Ganzkörper-Workout ist der Unterarmstütz definitiv nicht wegzudenken: Vor allem Bauch- und Rückenmuskulatur werden aktiviert, aber auch Bein-, Hüft- und Gesäßmuskeln, Schultern, Arme, Brust und Nacken profitieren. Es lohnt sich also, die Zähne zusammen zu beißen! Unterstützung bekommst du dabei von unseren zuckerfreien Sparkling Aminos, die dir vorm Workout genug Power liefern, um anschließend 100 Prozent zu geben*.

Zielmuskulatur: Coremuskulatur

Atmung: Gleichmäßig ein- und ausatmen

Einfach: Lege deine Knie am Boden ab

Schwer: Halte deine Beine gestreckt und hebe ein Bein im Wechsel vom Boden ab

Mehr Wissenswertes von foodspring:

*Enthält von Natur aus Zucker aus Früchten.

** Das Ersetzen von zwei der täglichen Hauptmahlzeiten im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung durch den Shape Shake 2.0 trägt zu Gewichtsabnahme bei. Diesen Zweck kann der Shape Shake 2.0 nur erfüllen, wenn er im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung verwendet wird, zu der notwendigerweise auch andere Lebensmittel gehören. Außerdem muss eine ausreichende tägliche Flüssigkeitszufuhr sichergestellt werden. Um einen gesunden Lebensstil beizubehalten, muss darauf geachtet werden, sich ausgewogen und abwechslungsreich zu ernähren.

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Verwandte Artikel