3 Min Lesezeit

Mehr Power im Training durch vegane Ernährung?

Sumo deadlift

Pflanzliche Ernährung wird immer beliebter. Egal, wie deine Ernährung aussieht, du hast es bestimmt bemerkt. Im Supermarkt deines Vertrauens sind mittlerweile jede Menge Ersatzprodukte verfügbar und auch in deinem Lieblingsrestaurant gibt es eine große Auswahl an veganen Gerichten. Gründe, aus denen eine vegane Ernährung Vorteile haben kann, gibt es viele. Ethik, Klima, Umwelt und Gesundheit spielen hier wesentliche Rollen. Doch passt eine vegane Ernährung mit intensivem Training zusammen? Und welche ist die beste Ernährungsweise, wenn es um sportliche Leistungsfähigkeit geht? In diesem Punkt scheint jede*r eine eigene Meinung zu haben. Die einen schwören auf pflanzliche Ernährung, die anderen sind überzeugt, dass die Leistungsfähigkeit unter dem Verzicht auf tierische Produkte leidet. Aus diesem Grund wurde in einer aktuellen Studie untersucht, welche Auswirkung vegane Ernährung auf die Performance und Trainingseffizienz von Cross-Athlet*innen hat.

Du möchtest dich vegan ernähren und trotzdem nicht auf deinen Protein Shake nach dem Workout verzichten? We’ve got you! Unser Vegan Protein liefert deinen Muskeln die volle Pflanzenpower*.

Vegane Ernährung und Trainingsperformance

Nicht nur pflanzliche Ernährung ist in den letzten Jahren zum regelrechten Trend geworden. Auch CrossTraining ist aus der Fitness-Welt kaum noch weg zu denken. Vereinfacht gesagt, handelt es sich dabei um hoch intensive, funktionelle Workouts, bestehend aus Kraft-, Ausdauer- und Mobility-Elementen. foodspring Ambassador und Cross Athlet Gus Vaz Tostes erklärt dir alles, was du über CrossTraining wissen musst.

Ein Forschungsteam rund um K. Durkalec-Michalski machte sich zum Ziel, die Auswirkungen veganer Ernährung auf Cross-Sportler*innen und ihre Leistungsfähigkeit anhand einer Studie zu untersuchen.

Die Teilnehmenden dieser Studie waren Trainierende, die normalerweise im gleichen Gym trainieren und vorher keiner veganen Ernährung folgten. Die Voraussetzungen waren also für alle Athlet*innen möglichst gleich. Nachdem sie in zwei Gruppen eingeteilt wurden, absolvierten sie ein Workout, bei dem sie mit 70% ihres One Repetition Maximums (Ein-Wiederholungs-Maximum) in unterschiedlichen Übungen so viele Wiederholungen ausführten, wie möglich. Dieses Training wurde nach vier Wochen wiederholt. In der Zwischenzeit ernährte sich eine Gruppe rein pflanzlich, die andere wie gewohnt gemischt. Während des Experiments trainierten die Teilnehmenden drei mal wöchentlich, dabei nutzten sie keine Supplements.

Solltest du nicht gerade an einer Studie teilnehmen, steht unseren Energy Aminos allerdings nichts im Weg. Sie pushen dich vor deinem Workout und geben dir mit einer Mischung aus BCAAs und Koffein den Extra-Kick**.

Welche Gruppe trainierte effektiver?

Wir haben eine gute und eine schlechte Nachricht für dich. Die schlechte ist, dass auch diese Studie die Diskussion zwischen Veganer*innen und Konsument*innen von tierischen Produkten nicht beenden wird. Die gute ist, dass das auch gar nicht sein muss! Jede*r kann individuell für sich entscheiden, wie die eigene Ernährung aussehen soll. Einen Vorteil im Training gibt es laut den Wissenschaftler*innen nämlich offenbar für keine Seite. Beide Gruppen konnten insgesamt ihre Performance verbessern. Dabei war keine Ernährungsweise signifikant hilfreicher, als die andere. Zwar gab es kleine Unterschiede, allerdings reichen diese nicht aus, um eine Ernährungsweise zu präferieren. Was allerdings gesagt werden kann ist, dass eine vegane Ernährungsform die Leistung nicht verschlechtert hat! Worauf wartest du also? Wie die perfekte vegane Mahlzeit vor und nach dem Sport aussieht, erklären wir dir hier.

Das Fazit

Die Forschenden kommen zu dem Schluss, dass eine gesunde Ernährung die entscheidende Rolle für deine sportliche Leistungsfähigkeit spielt. Dabei ist es nicht ausschlaggebend, ob diese Ernährung vegan ist oder nicht. Gerade für intensiv Trainierende ist es vor allem wichtig zu beachten, dass der Bedarf an Makro- und Mikronährstoffen erhöht sein kann. Dieser Bedarf muss gedeckt werden und das funktioniert sowohl mit pflanzlichen, als auch mit tierischen Produkten. Unsere veganen Daily Vitamins unterstützen dich dabei, indem sie dir täglich das Beste aus Obst und Gemüse in Kapselform liefern.

Je nach Know-How kann es allerdings etwas schwerer sein, nur mit pflanzlichen Produkten diesen Bedarf zu decken. Damit es trotzdem klappt, verraten wir dir, welche Nährstoffe bei einer veganen Ernährung kritisch sind und wie du sie trotzdem aufnehmen kannst. Ist deine vegane Ernährung also abwechslungsreich, entstehen laut Forschungsteam keine gesundheitlichen Nachteile in Hinblick auf deine sportliche Leistung. Die beste Ernährungsweise ist die, die ausgewogen und gesund ist und zu dir und deinem Lifestyle passt.

Mehr Wissenswertes von foodspring: 

*Proteine tragen zu einer Zunahme an Muskelmasse bei.

**Vitamin C und B3 tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Verwandte Artikel