Vegane Protein Pasta Buddha Bowl

Mit Tofu und Sesamdressing

Protein Pasta Buddha Bowl
Ziel Shape
Gesamtzeit 30 Mins
Schwierigkeit Leicht
Nährwerte (pro Portion)
Kcal 452
Proteine 42 g
Fett 16 g
KH 30 g
Zutaten …

1 Person

Deine Einkaufsliste

1.
Für die Bowl:
60 g Karotte
2 Stk. Radieschen
50 g Räuchertofu
30 g geschälte Edamame, TK
20 g Rucola
optionales Topping: frischer Koriander, Sesam

2.
Für das Sesamdressing:
1 EL Tahin (Sesammus)
1 TL Sojasauce
1 TL Essig (z.B. Reisessig oder Weißweinessig)
1 TL Ahornsirup (oder Agavendicksaft)
0.5 Limette, der Saft
1 kl. Stk. Ingwer, gehackt

Vegane Protein Pasta Buddha Bowl

Mit Tofu und Sesamdressing

Von:
Recipe Development & Content Editor
Candy ist Ökotrophologin und zaubert unsere leckeren Fitness-Rezepte. Durch ihr Studium sowie ihre persönlichen Erfahrungen, weiß sie genau, wie man gesunde und ausgewogene Rezepte kreiert.
Für uns ist die Buddha Bowl viel mehr als nur ein Trend. Buddha Bowls sind unserer Meinung nach ein fester Bestandteil in jeder fitnessbewussten Küche. Mit ihnen kannst du spielend leicht deine Makros bestimmen. Und es wird nie langweilig! Für unser veganes Rezept vereinen wir leckere Protein Pasta mit knackigem Gemüse, würzigem Räuchertofu und einem cremigen Sesamdressing. So lecker!

Zubereitung

  • Einen kleinen Topf mit Wasser aufsetzen.
  • Zutaten:
    60 g Karotte, 2 Stk. Radieschen, 50 g Räuchertofu
    Derweil Karotte zu dünnen Stiften schneiden. Radieschen und Räuchertofu in Scheiben schneiden.
  • Zutaten:
    Wenn das Wasser kocht, reichlich salzen und die Protein Pasta für 7 Min. al dente kochen.
  • Zutaten:
    30 g Edamame
    Die Edamame-Bohnen können zum Auftauen die letzten 3 Min. mit in den Nudeltopf gegeben werden. Danach alles in einem Sieb abgießen.
  • Die Tofuscheiben in einer kleinen Pfanne ohne Öl für 5 Min. knusprig anbraten.
  • Zutaten:
    1 EL Tahin, 1 TL Sojasauce, 1 TL Essig, 1 TL Ahornsirup,  etwas Limettensaft,  etwas Ingwer, 2 EL Wasser
    Für das Sesamdressing alle Zutaten in einer kleinen Schüssel glattrühren. Je nach Konsistenz-Wunsch entweder mehr oder weniger Wasser hinzufügen.
  • Zutaten:
    20 g Rucola
    Nun kann die Buddha Bowl zusammengestellt werden: Rucola, Protein Pasta, Edamame, Karotten, Radieschen und Räuchertofu schön in einer Schüssel anrichten.
  • Zutaten:
     optionales Topping: Koriander, Sesam
    Das Sesamdressing darüber geben. Nach Belieben mit Koriander und Sesam garnieren.
  • Guten Appetit!

Unser Tipp

Mit der Protein Pasta von foodspring ist unsere Buddha Bowl einfach unschlagbar. Wenn du diese aber mal nicht zur Hand hast, kannst du natürlich auch eine andere Kohlenhydratquelle wählen. Verwende z.B. Quinoa, Couscous, Bulgur, Vollkornreis oder Süßkartoffel.
Kostenloser Body Check

Du möchtest deine Ernährung verbessern? Unser Body Check hilft dir!

  • Persönliche BMI-Berechnung
  • Hilfreiche Ernährungstipps
  • Produkte passend zu deinem Ziel
Jetzt starten

Kommentare