3 Min Lesezeit

Du willst abnehmen? Warum du nicht nur auf Cardiotraining setzen solltest

Eine Frau macht Kreuzheben im Gym
Content Editor & Fitnesstrainerin
Lisa ist studierte Journalistin, lizensierte Fitness- und Gesundheitstrainerin und Meditationscoach. Sie hat viele Jahre für verschiedene Lifestyle- und Fitnessmagazine gearbeitet, hier schreibt sie Artikel aus den Bereichen Workout, Fitness, Lifestyle & Mind.

Cardiotraining gilt als besonders effektiv, wenn du in möglichst schnell viele Kalorien verbrennen willst. Kein Wunder, dass so viele Menschen, die das ein oder andere Kilo verlieren möchten, mehrmals die Woche ihre Laufschuhe schnüren oder auf dem Crosstrainer und Stairmaster im Gym schwitzen. Kurzfristig ist das auch keine schlechte Idee.

Aber Achtung: Zu viel Ausdauersport kann den gegenteiligen Effekt haben. Wenn du es mit Joggen, Radfahren und Co. übertreibst, stagniert dein Gewicht oder du nimmst möglicherweise zu statt ab. Wer seinen Körper nachhaltig in Form bringen will, sollte nicht allein auf Cardiotraining setzen, sondern auch die Muskeln stärken. Wir liefern dir in diesem Artikel gleich fünf unschlagbare Argumente, warum Krafttraining auf Dauer die größten Abnehmerfolge verspricht. Vergiss dabei nicht, auf deine Ernährung zu achten: Hier geht es zu unserem Abehmplan in nur sieben Schritten.

#1 Cardiotraining kann den Muskelaufbau hemmen

Abnehmen ist im Grunde ganz einfach: Du musst mehr Kalorien verbrennen als du über die Nahrung zu dir nimmst. Denn in einem Kaloriendefizit zieht sich der Körper die fehlende Energie aus den eigenen Depots. Das Problem: Nicht nur die Fettzellen müssen dran glauben. Ein weiterer Energiespeicher, der bei intensivem Cardiotraining angezapft wird, sind die Muskeln.

Wenn du also versuchst, nur durch Ausdauersport abzunehmen, verlierst du dabei deine Muskulatur. Dein Körper wird unförmiger und fühlt sich aufgrund der fehlenden Muskelstabilität weich an.

Unser Tipp: Dein optimaler Begleiter auf dem Weg zum Wunschgewicht ist unser Shape Shake 2.0 – der nährstoffreiche Mahlzeitenersatz zum Schütteln*.

#2 Zu viel Ausdauersport macht, dass du zunimmst

Du läufst und läufst, verlierst aber einfach kein Gewicht? Oder noch schlimmer: Du nimmst sogar zu? Das ist ein weit verbreitetes Phänomen. Übertrieben viel oder intensives Cardiotraining übt nämlich außerordentlich viel Stress auf den Körper aus. Dein Cortisolspiegel steigt und dein Organismus schaltet in eine Art Überlebensmodus um.

Infolge hält der Körper hartnäckig an den gespeicherten Fettreserven fest und lagert jede zugeführte Kalorie für “schlechte Zeiten” ein. Achte deshalb auf Warnsignale wie Leistungsabfall, Konzentrations- und Schlafstörungen sowie Müdigkeit. Mehr zum Thema: Übertraining erkennen: Symptome für eine Überanstrengung

#3 Krafttraining formt den Körper

Fakt ist: Beim Krafttraining verbrennst du weniger Kalorien als beim Ausdauersport. Und trotzdem solltest du häufiger zu Hanteln greifen, wenn du deinen Körper in Form bringen willst. Denn je mehr Muskelmasse du hast, desto definierter werden deine Gliedmaßen. 

Besonders Frauen, die zwar Gewicht, aber nicht ihre Kurven verlieren möchten, sollten auf Krafttraining setzen. Außerdem sorgen Muskeln dafür, dass die darüber liegende Haut straffer und fester wirkt. Tschüss, Cellulite! Lies auch: Muskelaufbau gegen Cellulite: Die besten Übungen

#4 Muskeln verbrennen Kalorien

Krafttraining hilft dir, nachhaltig abzunehmen. Der Grund: Muskeln sind wahre Kalorienverbrenner. Je mehr Muskelmasse du aufbaust, desto höher ist dein Grundumsatz. Du kannst also mehr essen und trotzdem abnehmen.

Wenn du möglichst viel aus einer Einheit mit Gewichten rausholen willst, solltest du auf komplexe Ganzkörperübungen setzen. Sie trainieren gleich mehrere Muskelgruppen. So baust du schneller Muskelmasse auf, die wiederum extra Kalorien verbrennt.

Die besten Kraftübungen zum Abnehmen sind:

Unterstütze deinen Muskelaufbau, indem du ausreichend Proteine zu dir nimmst. Unser Whey Protein versorgt deine Muskeln mit 24 Gramm Eiweiß pro Shake**.

#5 Abnehmen mit Kraft- und Cardiotraining in Kombination

Die optimal Strategie, um abzunehmen und den Körper in Form zu bringen lautet: Kurble den Fettstoffwechsel an und baue Muskeln auf. Das funktioniert am besten mit einer Kombination aus Cardio- und Kraftsport. Um das meiste aus dem Trainig rauszuholen, empfehlen wir, beide Einheiten immer voneinander zu trennen. Dann hat dein Körper genügend Zeit sich zu erholen.

Wer Zeit sparen und beide Sessions nacheinander absolvieren will, sollte zuerst Gewichte stemmen und dann aufs Laufband gehen. Oder du machst ein HIIT Workout. Das vereint das Beste aus Kraft und Ausdauer in intensiven Intervallen. Hier geht es zu unseren kostenlosen Workouts!

Mehr Wissenswertes von foodspring:

* Das Ersetzen von zwei der täglichen Hauptmahlzeiten im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung durch den Shape Shake 2.0 trägt zu Gewichtsabnahme bei. Diesen Zweck kann der Shape Shake 2.0 nur erfüllen, wenn er im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung verwendet wird, zu der notwendigerweise auch andere Lebensmittel gehören. Außerdem muss eine ausreichende tägliche Flüssigkeitszufuhr sichergestellt werden. Um einen gesunden Lebensstil beizubehalten, muss darauf geachtet werden, sich ausgewogen und abwechslungsreich zu ernähren.

** Proteine tragen zum Muskelwachstum und zum Muskelerhalt bei. 

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Verwandte Artikel