Cardio oder Kraft: Was ist besser zum Abnehmen? – Workout Wednesday

Ausdauertraining verbrennt mehr Kalorien. Krafttraining steigert deinen Grundumsatz. Was eignet sich besser zum Abnehmen? Warum nicht beides kombinieren? 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Abnehmformel: So nimmst du ab
  2. Abnehmen mit Cardiotraining
  3. Macht Cardio dich Skinny-Fat?
  4. Abnehmen mit Krafttraining
  5. Cardio und Krafttraining richtig kombinieren: Was kommt zuerst?
  6. Fazit

1. Abnehmformel: So nimmst du ab

Du nimmst ab, wenn dein Kalorienverbauch höher ist, als deine Kalorienzufuhr. Die Kalorienzufuhr regulierst du über deine Ernährung. Es ist wichtig sich ausgewogen, abwechslungs- und proteinreich zu ernähren. Um gesund abzunehmen reicht ein moderates Kaloriendefizit von 300 bis max. 500 Kcal.

Redaktionstipp: Wir zeigen dir in unserem Artikel wie ein guter Ernährungsplan aussieht und worauf du achten solltest.

Ernährungsplan zum Abnehmen lesen

Deinen Kalorienverbrauch kannst du durch Training und mehr körperliche Aktivität im Alltag erhöhen. Cardio oder Kraft? Hierbei schwören die einen auf Cardiotraining, die anderen auf Krafttraining.

2. Abnehmen mit Cardiotraining

Cardiotraining kann ein richtiger Kalorienkiller sein. Wie viele Kalorien du verbrennst, hängt dabei von deinem Körpergewicht und deiner Trainingsintensität ab.

Cardiotraining: vebrennt mehr Kalorien als Kraftraining
©skynesher

Die bekanntesten Ausdauersportarten sind Joggen, Radfahren, Walking und Schwimmen. Im Fitnessstudio wird die Ausdauer vor allem auf dem Crosstrainer, Fahrradergometer, Laufband, Ruderergometer oder auf dem Stepper trainiert.

Niedrige bis mittlere Trainingsintensität – Dauermethode  

Der Fettverbrennungspuls: Trainier mindestens 20 Minuten bei einem Puls von 110-130 Schläge/Min. Die Energiebereitstellung erfolgt überwiegend aus Fetten. Der Kalorienverbrauch ist aber nicht so hoch wie bei der Intervallmethode.

Hohe Trainingsintensität: Intervallmethode

Eine Möglichkeit deinen Kalorienverbrauch zu optimieren, ist das Intervalltraining. Hierbei wechseln sich Phasen mit hoher Intensität und Erholungsphasen ab. Durch den Wechsel zwischen intensiver Belastung und Erholung verbrennt dein Körper auch noch nach der Trainingseinheit Kalorien. Man spricht hier vom Nachbrenneffekt.

Es reichen schon 15 Minuten, um deinen Stoffwechsel auf Touren zu bringen. Die Dauer der einzelnen Phasen richten sich nach deinem Fitnesslevel.

Redaktionstipp: In unserem Artikel erfährst du alles, was du über das Intervalltraining beim Laufen wissen musst.

Mehr über das Intervalltraining erfahren

3. Macht Cardio dich Skinny-Fat?

Viele Frauen versuchen mit Ausdauertraining ihr Traumgewicht zu erreichen. Wer nur durch Ausdauertraining versucht abzunehmen, verliert dabei auch seine Muskulatur. Das Ergebnis: Du sieht schlank aus, hast aber jegliche Kurven verloren und dein Körper fühlt sich weich an. Du wirst Skinny-Fat.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit Cardiotraining kannst du schnell viel Gewicht verlieren.

  • Je intensiver du trainierst, desto mehr verbrennst du.

  • Die Intervallmethode verbrennt mehr Kalorien als die Dauermethode.

  • Durch reines Ausdauertraining verlierst du Muskulatur, du wirst Skinny-Fat.

4. Abnehmen mit Krafttraining

Muskeln aufbauen, um abzunehmen? Auf den ersten Blick scheint Krafttraining nicht zum Abnehmen geeignet. Zumal eine Trainingseinheit mit Gewichten, nicht so viele Kalorien verbrennt wie z.B. eine Runde auf dem Laufband.

Schweres Krafttraining verbrennt dauerhaft mehr Kalorien
©Jun

Muskeln sind jedoch wahre Kalorienverbrenner. Je mehr Muskeln du hast, desto höher ist dein Grundumsatz. Du kannst mehr essen, ohne zuzunehmen. Das Abnehmen fällt dir dadurch leichter.

Muskeln geben deinem Körper eine schöne Form. Du stärkst dein Bindegewebe und straffst deinen Körper.

Das Wichtigste in Kürze

  • Krafttraining strafft und formt deinen Körper.

  • Mehr Muskeln verbrennen mehr Fett.

  • Du kannst mehr essen und trotzdem abnehmen.

5. Cardio und Krafttraining richtig kombinieren: Was kommt zuerst?

Es wird empfohlen, beide Trainingseinheiten nicht direkt nacheinander zu trainieren. Deine Resultate sind besser, wenn dein Körper Zeit hat sich zu erholen.

Du hast nicht genügend Zeit für getrennte Kraft und Cardiotrainingseinheiten Woche? Die richtige Reihenfolge hängt davon ab, was deinen Trainingsschwerpunkt bildet und was dir mehr Freude bereitet.

Erfolg beim Abnehmen: Die Kombination von Kraft und Cardio
©FlamingoImages

Wir empfehlen dir, dein Krafttraining vor dem Cardiotraining zu machen. Wenn du schwere Gewichte bewegst, bist du konzentrierter und effektiver, wenn deine Energiespeicher noch voll sind. Du verringerst deine Verletzungsgefahr.

Nach dem Krafttraining kannst du ein morderates Ausdauertraining absolvieren. Deine Energiespeicher sind schon geleert. Dein Körper geht nun an deine Fettreserven.

Cardio und Kraft in 20 Minuten trainieren? Probiere ein HIIT Training. Du unterteilst dein Kraftraining in Intervalle. Die Belastungs- und Pausenzeiten passt du an deinen Trainingszustand an. Durch die kurzen Pausenzeiten, wird deine Ausdauer trainiert. Suche dir Übungen aus, die du sicher beherrschst, um Fehler zu vermeiden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Erst Krafttraining, dann Ausdauer trainieren.

  • Mit einem HIIT Workout trainierst du Kraft und Ausdauer gleichzeitig

Unser Tipp: Schütze deine Muskeln! Versorge sie mit ausreichend Proteinen. Unser Whey Protein unterstütze deine Muskeln mit 24 Gramm Eiweiß pro Shake.

Jetzt Whey Protein ansehen

6. Fazit

  • Du kannst mit Cardio- und Krafttraining abnehmen.
  • Ausdauertraining verbrennt pro Trainingseinheit mehr Kalorien.
  • Reines Ausdauertraining macht dich Skinny-Fat.
  • Krafttraining führt zu einem höheren Grundumsatz. Du verbrennst dauerhaft mehr Kalorien!
  • Cardio oder Kraft? Die Mischung macht´s. Kombiniere beide Trainingsformen um das Beste rauszuholen.

Related Posts

Kommentare

shares