4 Min Lesezeit

Keine Lust auf Sport? 11 Fitness-Profis verraten dir ihre Geheimtipps für mehr Motivation

Eine starke Frau beim Training
Fitness Editor & Fitness Trainerin
Kristina ist studierte Kommunikationsexpertin und lizensierte Fitness-Trainerin. Sie schreibt unsere Fitness-Artikel und erstellt kostenlose Workout-Pläne.

Dir fehlt die Motivation, um dein Workout durchzuziehen, dich im Alltag gesünder zu ernähren oder ein anderes Vorhaben in die Tat umzusetzen? Erstmal können wir dich beruhigen. Niemand ist jeden Tag motiviert. Unserer Meinung nach liegt der Schlüssel zum Erfolg darin, gesunde Gewohnheiten zu entwickeln. Denn sobald du etwas aus Gewohnheit tust, kostet es dir wenig bis keine Überwindung und du ziehst dein Vorhaben trotz fehlender Motivation durch. Natürlich braucht es Zeit, diese zu entwickeln, doch glaub uns, es lohnt sich! Fange klein an und ersetze Snacks wie Schoki und Chips durch gesündere Alternativen wie unseren Protein Cookie oder Vegan Protein Bar.

Sogar ProfisportlerInnen oder Fitness Coaches erleben von Zeit zu Zeit ein Motivationstief. Woher wir das wissen? Wir haben sie einfach gefragt und wollen dir ihre Geheimtipps für mehr Motivation natürlich nicht vorenthalten. Lass dich inspirieren!

#1 @yasssemin Personal Trainerin und Bodybuilderin

“Für mich ist mein Wohlbefinden der wichtigste Grund, um motiviert zu bleiben. Ich weiß, dass es mir geistig und körperlich nicht gut tut, den ganzen Tag vor meinem Laptop zu sitzen, ohne einen Ausgleich dazu zu haben. Nach einem langen Arbeitstag hat man häufig wenig Lust aufs Training. Hier lautet die Lösung: PLANEN! Schreibe dir genau auf, was du bei deinem Training vorhast. Das hilft dir, das Ganze durchzuziehen. Der Gang ins Gym lohnt sich immer. Denn das gute Gefühl danach ist unbeschreiblich.”

#2 @gio_italfit Fitness Trainer

“Ich schaue und höre mir Motivationsvideos und Podcasts über Erfolgsgeschichten anderer Menschen an, die ihr Leben verändert und sichtbare Ergebnisse erzielt haben, indem sie hart an sich selbst gearbeitet haben. Finde dein Vorbild, das dich motiviert.

#3 @pitufollow Laufprofi

“Sich kleine und realistische Ziele zu setzen und dazu ein großes langfristiges Ziel zu haben, hilft mir am Ball zu bleiben. Jedes Mal nachdem ich ein kleines Ziel erreicht habe, ist es ein Erfolgserlebnis für mich. Außerdem denke ich immer daran, dass mein Training eine Bereicherung für mein Leben und meine Gesundheit ist.” 

#4 @p.gallucci Fitness Coach

“Meine besten Tipps sind: Plane und organisiere effizient deinen Alltag. Setze dir messbare Ziele. Suche dir einen Trainingspartner oder schließe dich einer Gemeinschaft an. Dokumentiere regelmäßig deine Fortschritte und verfolge dein Ziel mit voller Hingabe.”

#5 @elenarorun Personal Trainerin

“Die Motivation kommt nicht immer durch das Training selbst. Du solltest an deiner Disziplin und Durchhaltevermögen arbeiten. Das führt immer zum Erfolg. Mein Ratschlag? Nutzen die Zeit, die du an einem Sonntag hast, um dich hinzusetzen und alles schriftlich zu planen. Was, wie, wann und wie oft willst du trainieren. So bleibt es kein Platz für Ausreden. Ein gutes Zeitmanagement ist dein bester Freund.”

Mehr dazu: Dein innerer Schweinehund hat dich voll im Griff? Hier findest du wertvolle Tipps, mit denen du ihn austricksen kannst.

#6 @mr_weak7 Athlet und der fitteste Mann Spaniens

 “Der beste Weg, um motiviert zu bleiben und deine Ziele zu erreichen, ist die richtigen Ziele zu haben. Viele Menschen scheitern aus drei Gründen:

  1. Sie setzen sich Ziele, die weit über ihre Möglichkeiten hinausgehen. Wenn wir uns Ziele setzen, die sehr schwer zu erreichen sind, sind wir am Ende erschöpft von der Anstrengung, die wir reingesteckt haben, ohne dass es sich gelohnt hat. Setze dir kleinere und realistische Ziele.
  2. Mangelnde Entschlossenheit. Der Schlüssel zum Erfolg liegt nicht darin, immer dann zu trainieren, wenn man motiviert ist. Motivation kommt und geht, deshalb solltest du diszipliniert sein.
  3. Es macht keinen Spaß. Training sollte Spaß machen. Trainiere von Zeit zu Zeit mit anderen. Nichts schweißt mehr zusammen als ein gemeinsames Ziel. Obwohl es in Ordnung ist, auch alleine zu trainieren (wir alle haben unsere Routine), kann ein gemeinsames Training dich nochmal extra pushen.”

#7 @corinarandazzo Fitness Influencerin

Ich höre auf meinen Körper und versuche, ihm das zu geben, wonach er gerade verlangt. Sich um den eigenen Körper zu kümmern, bedeutet nicht, dass wir jeden Tag ein hochintensives Workout machen müssen. An manchen Tagen verlangt mein Körper nach Bewegung. Ich wache energiegeladen auf und bin in der Lage, ein Training zu absolvieren, das mich an meine Grenze pusht. Aber an vielen anderen Tagen verlangt mein Körper nach Ruhe. Das bedeutet nicht, dass ich meiner Trainingsroutine nicht mehr folge. Ich passe mein Training an und wechsle zu Yoga, Pilates oder Stretching. Das tut mir gut und hilft mir dabei abzuschalten und den Körper zu entspannen.”

Aktive Rest Days sind für deinen Trainingserfolg und dein Wohlbefinden von großer Bedeutung. Unterstütze deinen Körper mit unseren Recovery Aminos in seiner Ruhephase und versorge ihn mit allen Nährstoffen, die er braucht.

#8 @cescescola Fitness Trainer

“Es ist wichtig zu verstehen, warum man Sport treibt und welchen Nutzen das hat. Bewegung ist eine Notwendigkeit für ein langes und gesundes Leben und keine lästige Pflicht. Kenne deinen Ist-Zustand und hab eine klare Vorstellung davon, wo du dich hin entwickeln willst. Umgebe dich mit Gleichgesinnten, die deinen gesunden Lifestyle unterstützen.”

#9 @yanisport.fr Fitness Coach

“Sich immer wieder neue Ziele zu setzen und sich neuen Herausforderungen zu stellen, hält meine Motivation hoch. Als Coach habe ich die Pflicht, für meine KundInnen ein Vorbild zu sein. Das ist auch der Grund, warum ich regelmäßig trainiere und neue Trainingsmethoden ausprobiere, um die Ergebnisse meiner KundInnen zu optimieren.”

#10 @victoria_muntean Tennisprofi

“Sport ist mein Leben, meine Leidenschaft und auch mein Beruf. Daher ist motiviert zu sein für mich die meiste Zeit über ganz selbstverständlich. Ich denke daran, wie gut es sich anfühlt, sich anzustrengen, und an das gute Gefühl, eine Trainingseinheit absolviert zu haben. Ich habe das Gefühl, etwas geschafft zu haben, und finde sofort die Motivation, wieder anzufangen! Wenn ich vor einer Trainingseinheit mal einen extra Schub brauche, mixe ich mir Energy Aminos und kann meine Trainingssession rocken.”

#11 @sangohan_otz Street Workout World Champion

“Mir stellt sich die Frage, wie man motiviert bleibt, erst gar nicht. Wenn du mit Leidenschaft bei der Sache bist, brauchst du keine Motivation. Vergiss nie, warum du deinen Sport treibst.” 

Mehr Wissenswertes von foodspring:

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Verwandte Artikel