2 Min Lesezeit

Ist Vitamin B6 die Lösung bei Stimmungsschwankungen?

Nachdenkliche Frau

Du hast morgens die besten Vorsätze für den Tag gefasst, aber dann springt dein Auto nicht an, dein Chef überhäuft dich mit neuen To Dos und dein Essen für die Mittagspause hast du zu Hause vergessen. Wie du mit all diesen alltäglichen Situationen umgehst, ist abhängig von deiner Stressresistenz. Ist deine Laune an manchen Tagen die reinste Achterbahnfahrt und lässt du dich schnell aus der Fassung bringen, könnten Vitamin B6 Präparate die Lösung sein.

Passend dazu: Macht Sport wirklich glücklich? Das sagt die Wissenschaft

Die Rolle von Vitamin B6 für deine mentale Gesundheit

Die Teilnehmenden einer aktuellen Studie der University of Reading berichteten, dass sich ihre Stimmung nach der einmonatigen Einnahme von hochdosierten Vitamin B6 Tabletten signifikant verbesserte und Angstzustände sich reduzierten. Daraus schließen die Forschenden auf eine mögliche beruhigende Wirkung der B6-Supplementierung auf das Gehirn.

Aber was ist Vitamin B6 eigentlich? Auch als Pyridoxin bekannt, trägt das wasserlösliche Vitamin zu einer normalen Funktion des Nervensystems und Produktion roter Blutkörperchen bei, welche deinen Körper mit Sauerstoff versorgen. Es regt außerdem die körpereigene Produktion der Gamma-Aminobuttersäure, kurz GABA, an. Dieser chemische Botenstoff wirkt beruhigend auf dein Nervensystem, indem er Impulse zwischen den Nervenzellen im Gehirn blockiert. Dadurch wird für mentale Entspannung gesorgt.

Das Funktionieren des Gehirns hängt von einem empfindlichen Gleichgewicht zwischen den erregenden Neuronen, die Informationen weiterleiten, und den hemmenden Neuronen ab, die eine überschießende Aktivität verhindern” erklärt David T. Field, Ph.D., Dozent am Zentrum für integrative Neurowissenschaften und Neurodynamik an der University of Reading und Hauptautor der Studie. Ist dieses Gleichgewicht gestört und die Gehirnaktivität dadurch erhöht, kann das laut Field zu Stimmungsschwankungen und anderen neuropsychologischen Krankheiten führen.

Im Zuge der Studie, welche in der Zeitschrift Human Psychopharmacology: Clinical and Experimental veröffentlicht wurde, supplementierten über 300 junge Erwachsene, überwiegend Frauen, über einen Zeitraum von einem Monat Vitaminpräparate. Nach dem Zufallsprinzip wurden ihnen entweder Vitamin B6, Vitamin B12 oder Placebo Tabletten zugeteilt. Beide Vitaminpräparate waren sehr hoch dosiert. Die Vitamin B6 Tabletten enthielten 100mg, die Vitamin B12 Tabletten 1000 μg pro Stück. Eingenommen wurden alle drei Tabletten täglich mit der Nahrung. Die B12 Präparate zeigten im Vergleich mit den Placebos keine signifikante Wirkung. Die Teilnehmenden, welche die Vitamin B6 Präparate zu sich nahmen, wiesen am Ende der Studie in anschließenden visuellen Tests erhöhte GABA-Werte auf und brachten so die Forschenden zu der Annahme, dass die Tabletten der Grund für das verringerte Empfinden von Angstzuständen waren.

Was bedeutet das für dich?

Morgens ist deine Laune mies, Mittags plötzlich super, aber der volle Bus oder die lange Schlange im Supermarkt können dich wieder auf die Palme bringen? Wenn deine Gefühle gerne mal Achterbahn fahren, könnte Vitamin B6 durch seine beruhigende Wirkung bei diesen Stimmungsschwankungen helfen, ohne Nebenwirkungen hervorzurufen. Die Forschenden betonen, dass weitere Untersuchungen notwendig sind, um konkrete Empfehlungen aussprechen zu können.

Die Ergebnisse der Studie wurden zwar durch hochdosierte Präparate erzielt, allerdings kannst du auch über die Nahrung Vitamin B6 zu dir nehmen, um dein Wohlbefinden zu unterstützen*. Zu den hochwertigen Vitamin B6 Quellen gehören beispielsweise Thunfisch, Kichererbsen, Avocados und Bananen.

Du greifst bei einem Stimmungstief lieber zu Schokolade, Eis oder Chips, oder direkt alles auf einmal? Eine ebenfalls aktuelle Studie zeigt, warum das sogar kontraproduktiv sein kann und warum ausgewogenen Mahlzeiten generell deine Stimmung heben können.

Unser Fazit

Auch wenn weitere Forschung noch aussteht, ist diese Studie ein weiterer Hinweis darauf, wie relevant deine Ernährung nicht nur für deine körperliche, sondern auch für deine mentale Gesundheit sein kann. Es kann durchaus sinnvoll sein, Mikronährstoffe zu supplementieren, allerdings sollten diese Empfehlungen nie verallgemeinert werden und immer im Einzelfall entschieden werden.

Mehr Wissenswertes von foodspring:

*Vitamin B6 trägt zu einer normalen psychischen Funktion bei.

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Verwandte Artikel