4 Min Lesezeit

Back-Hacks: 11 geniale Backtipps, die dein Leben erleichtern

Content Editor & Fitnesstrainerin
Lisa ist studierte Journalistin, lizensierte Fitness- und Gesundheitstrainerin und Meditationscoach. Sie hat viele Jahre für verschiedene Lifestyle- und Fitnessmagazine gearbeitet, hier schreibt sie Artikel aus den Bereichen Workout, Fitness, Lifestyle & Mind.

Du isst für dein Leben gerne Kuchen, Muffins und Co., überlässt das Backen aber lieber anderen? Das könnte daran liegen, dass dir bislang diese genialen Back-Hacks fehlten. Wir verraten dir elf geniale Tipps, die dir den Küchenalltag um einiges erleichtern und dich zum Helden in Backschürze machen. Falls du noch kein Back-Profi bist und Lust auf schnelles und unkompliziertes Backen mit einer großen Portion Eiweiß oben drauf hast, sind unsere Protein Muffins ideal für dich. 100% pflanzlich, ohne Zuckerzusatz* und einfach zuzubereiten

Back-Hack #1: Eier sauber trennen

Mit Sicherheit bist auch du des öfteren daran gescheitert, Eier rückstandslos zu trennen, oder? Mach dir nichts draus! Das Eiweiß vom Eigelb zu separieren, ist nun wirklich die Königsdisziplin beim Backen. Mit diesem Hack passiert dir ein Malheur nie wieder: Nimm eine leere Plastikflasche und drücke sie ein wenig zusammen. Halte jetzt die Öffnung an das Eigelb und lass den Flaschenbauch wieder los. Der Unterdruck sorgt dafür, dass die gelbe Eimasse vom Flaschenhals aufgesaugt wird.

Extra-Tipp: Auch das kommt häufig vor: Ein Stückchen Schale ist im Eiweiß gelandet. Um das Ei zu retten, halte einen Finger kurz unter kaltes Wasser und stippe ihn anschließend ins Eiklar. So kannst du die Schalenreste ganz easy heraus fischen.

Back-Hack #2: Butter schmelzen

Viele Backrezepte verlangen, dass die Butter weich ist oder Zimmertemperatur hat. Blöd, wenn du spontan etwas backen willst oder vergessen hast, das Butterstück ein paar Stunden vorher aus dem Kühlschrank zu nehmen. Zum Glück gibt es einen einfachen Trick: Fülle ein Glas mit heißem Wasser und lass es ein paar Minuten stehen. Leere das Gefäß anschließend und stülpe es über die Butter. Warte kurz und voilà, schon ist das Stück weich.

Genauso genial: Alternativ kannst du eine Gemüsereibe zur Hand nehmen und das Butterstück damit direkt in den Teig reiben.

Back-Hack #3: Haltbarkeit beim Ei testen

Diesen Trick muss jeder (angehende) Backprofi kennen: Wenn du wissen willst, ob ein Ei noch haltbar ist, kannst du es vorsichtig in ein mit Wasser gefülltes Glas geben. Sinkt es nach unten, ist das Ei noch frisch. Schwimmt es hingegen an der Oberfläche, solltest du es besser nicht mehr verwenden.

Back-Hack #4: Perfekten Zuckerguss zubereiten

Hmmm, lecker! Zimtschnecken und Zitronenkuchen schmecken doch erst dann richtig gut, wenn sie mit einem weißen Zuckerguss überzogen sind. Schade nur, dass der klassische Guss aus Puderzucker und Wasser auf dem Gebäck meist kaum sichtbar ist. Und das Auge isst doch schließlich mit! Der optimale Hack für einen perfekten, weißen Zuckerguss: Verwende ganz einfach Milch anstelle von Wasser. 

Extra-Tipp: Du willst auf raffinierten Zucker verzichten? Dann kannst du den Guss auch zuckerfrei zubereiten, zum Beispiel mit Xylit oder Erythrit.

Zuckerguss passt super zu unserem saftigen Zitronenkuchen Rezept!

Back-Hack #5: Eier ersetzen

Du hast endlich das perfekte Kuchenrezept gefunden, willst aber eine vegane Variante ohne Ei backen? Keine Sorge, du musst deine Suche nicht von vorne beginnen. Was du brauchst, ist ein alternatives Bindemittel, dass deinen Teig zusammenhält und eine weiche Konsistenz zaubert. Das erreichst du zum Beispiel mit Lein- oder Chia-Samen sowie mit Apfelmus oder Bananenpüree.

  • 1 Ei = 1 EL Samen mit 3 EL Wasser
  • 1 Ei = ½ Banane = 75 ml Apfelmus

Extra-Tipp: Apfelmus enthält meist zugesetzten Zucker. Verwende stattdessen Apfelmark für einen zuckerfreien Ei-Ersatz.

Back-Hack #6: Früchte vom Absinken bewahren

Wie kann das bloß sein, dass die Blaubeer-Muffins vom Konditor einfach perfekt aussehen, während die Früchte bei dir jedes Mal im Teig versinken? Gleiches gilt für Rosinen, die sich verabschieden, sobald das Gebäck im Ofen verschwindet. Der geniale und super simple Hack für dich: Wälze frische oder getrocknete Früchte in etwas Mehl, bevor du sie in die Form gibst. Dann bleiben sie an Ort und Stelle.

Probier den Hack gleich aus mit unserem Himbeer Bananen Protein Muffins Rezept!

Back-Hack #7: Vanillezucker selbst herstellen

Für viele Backrezepte brauchst du Vanillezucker. Anstatt im Supermarkt die kleinen Tütchen zu kaufen, kannst du dir den Aromazucker ganz einfach selbst herstellen. Das ist praktisch und nachhaltig. Fülle ein verschließbares Vorratsglas mit Zucker oder Zuckerersatz und gib eine Vanilleschote dazu. Mit der Zeit nehmen die feinen Körnchen die köstliche Vanillenote automatisch an.

Back-Hack #8: Trockenen Kuchen saftig machen

Marmor-, Zitronen- oder Schokokuchen sind kurz nach dem Backen schön saftig, doch am Tag darauf zerbröseln die Stücke schon trocken in deinem Mund. Kennst du das auch? Dann musst du diesen Back-Hack kennen: Steche den Kuchen mit einem feinen Holzspieß mehrmals ein und tränke ihn anschließend mit etwas Fruchtsaft. Das Aroma wirst du kaum schmecken, dafür hat dein Gebäck eine herrliche Konsistenz wie frisch aus dem Ofen.

Du liebst saftigen Kuchen? Dann musst du unseren schokoladigen Low Carb Zucchinikuchen ausprobieren! Der bleibt auch ohne Fruchtsaft lange richtig lecker!

Back Hack #9: Knethaken von Teig befreien

Ist der Kuchen erstmal im Ofen, wartet ein riesen Berg Abwasch auf dich. Das kann nerven. Vor allem, wenn an allen Utensilien Teigreste kleben. Besonders die Rührstäbe deines Mixers lassen sich dann nur mit großem Aufwand säubern. Es sei denn, du streichst die Knethaken vor ihrer Verwendung mit etwas Speiseöl ein. Dann rutscht der Teig von alleine zurück in die Schüssel und die Küche ist blitzblank, lange bevor der Kuchen fertig ist.

Back Hack #10: Nüsse ersetzen

In vielen Rezepten werden gemahlene oder gehackte Nüsse verwendet, um dem Teig neben dem nussigen Aroma eine kernige Konsistenz zu verleihen. Wenn du auf Haselnuss, Mandel und Co. allergisch reagierst oder einfach darauf verzichten willst, kannst du alternativ die gleiche Menge Haferflocken in den Teig geben.

Back Hack #11: Kuchen leicht aus der Form lösen

Es duftet bereits herrlich nach frischem Gebäck und du kannst es kaum erwarten, Kuchen oder Muffins zu probieren? Nur leider will sich das Gebäck einfach nicht aus der Form lösen lassen und bleibt am Rand kleben. Das ist lästig und sieht unschön aus. Du kannst das Malheur aber ganz einfach verhindern, indem du die Backform mit weicher Butter oder Margarine einpinselst und 10 Minuten in den Kühlschrank stellst, bevor du den Teig hinein gibst.

Sommerliche Pfannkuchen Torte mit Erdbeeren
©foodspring

Bereit zur Tat zu schreiten? Hier findest du viele tolle Kuchenrezepte, die nicht nur toll schmecken, sondern dich auch bei deinen Fitnesszielen unterstützen!

Mehr Wissenswertes von foodspring:

*Enthält natürlich vorkommenden Zucker

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.