3 Min Lesezeit

Diese Food & Fitness Trends 2022 darfst du nicht verpassen

Eistee mit Hibiskus
Content Editor & Fitnesstrainerin
Lisa ist studierte Journalistin, lizensierte Fitness- und Gesundheitstrainerin und Meditationscoach. Sie hat viele Jahre für verschiedene Lifestyle- und Fitnessmagazine gearbeitet, hier schreibt sie Artikel aus den Bereichen Workout, Fitness, Lifestyle & Mind.

Wenn es um Ernährung und Sport geht, willst du allen anderen immer einen Schritt voraus sein? Dann bist du hier genau richtig: Wir zeigen dir, an welchen Food und Fitness Trends 2022 du laut dem aktuellen Food-Report des Zukunftsinstituts und Gesundheitsexperten nicht vorbeikommst – von bewusstem Fleischkonsum über exotisches Gemüse aus dem eigenen Anbau bis hin zu Mind-Body-Fitness.

2022 ist Nachhaltigkeit nach wie vor eines der Top-Themen. Zudem darfst du dich auf spannende Fitnesskonzepte freuen, die dich körperlich und mental fordern, sowie auf exotisches Gemüse, das vor der eigenen Haustür wächst. Wenn du dich gesundheitsbewusst und abwechslungsreich ernähren und fit halten willst, ist 2022 dein Jahr!

Zu einer ganzheitlichen Ernährung gehören Vitamine und Mineralien einfach dazu. Unsere Daily Vitamins liefern alles, was dein Körper braucht. Die Kapseln sind die perfekte Ergänzung, um gesund und leistungsstark durchs Jahr zu kommen!

#1 Local Exotics

Der Trend zum Eigenanbau von Obst und Gemüse wird uns auch im neuen Jahr begleiten. Immer mehr Foodies züchten Tomaten, Himbeeren, Blattsalate und Co. auf dem Balkon oder im eigenen Garten. 2022 wird dieser Trend weiter zunehmen und zum Experimentieren einladen. Die sogenannten Local Exotics bringen Abwechslung ins heimische Gemüsebeet. In die Erde kommen nicht nur heimische Pflanzen, sondern auch exotische Früchte wie die Haskap-Beere. Das ist eine blaue Kirsche, die ursprünglich aus Sibirien stammt und derzeit als Superfood gefeiert wird. Wenn du also schon länger mit dem Gedanken spielst, zum Hobbygärtner zu werden, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt!

Mehr zum Thema: Die Top 15 Superfoods und heimische Alternativen

#2 Real Omnivore

Omnivoren nennt man Menschen, die alles essen – sowohl Pflanzen als auch Fisch und Fleisch. Man könnte auch “Allesfresser” sagen. 2022 haben die sogenannten “Real Omnivores” ihren großen Auftritt. Im Trend liegt eine gesundheitsbewusste und verantwortungsvolle Ernährung ohne Verzicht. Die “echten” Allesesser achten darauf, dass ihre Lebensmittel nachhaltig und regional produziert sind. Veganismus bleibt nach wie vor hoch im Kurs, doch auch tierische Produkte dürfen auf dem Teller landen, vorausgesetzt das Fleisch stammt aus einer nachhaltigen Aufzucht. Wenn du dich auf den Food Trend 2022 einlässt, könnten auch Quallenchips und Insekten auf deinem Speiseplan stehen.

Du bleibst lieber der veganen Ernährung treu? Dann darf unser Vegan Protein in deinem Vorratsschrank nicht fehlen – die volle Pflanzenkraft für deine Muckis!

#3 Zero Waste

Überflüssigen Plastikverpackungen und unnötiger Lebensmittelverschwendung soll 2022 durch clevere Konzepte weiter der Kampf angesagt werden. Neue Ideen sollen her, um Müll nicht nur zu recyceln, sondern im besten Fall gar nicht erst entstehen zu lassen. 

Es gibt bereits vielversprechende Ansätze wie das Projekt Foodsharing aus Berlin. Noch essbare, aber nicht mehr verkäufliche Lebensmittel werden von den sogenannten Foodsavern und Foodsharern unter anderem an soziale Einrichtungen verteilt. 2022 wird es mehr solcher Initiativen geben, mit denen jeder Einzelne seinen Beitrag zum Schutz unserer Ressourcen leisten kann. Bist du auch dabei?

#4 Lebensmitteltrends 2022

2022 wirst du vor allem an drei Lebensmitteln nicht vorbeikommen: Sonnenblumenkerne feiern ihr großes Comeback. Die nahrhaften Superfood-Kerne kommen als Hackersatz zur Pasta auf den Teller oder verfeinern Eiscreme, Joghurt, Aufstriche und sogar Butter.

Auch die Vitamin-C-Bombe Hibiskus kannst du auf deine Einkaufsliste setzen. Tees und Erfrischungsgetränken, Joghurt, Marmeladen und vielem mehr verleiht die Frucht eine süß-säuerliche Note.

Ganz neu kommt die Zitrusfrucht Yuzu zu uns. Sie stammt aus dem asiatischen Raum, ist mandarinengroß und schmeckt säuerlich. Du darfst dich auf Salat mit Yuzu-Dressing, exotischen Yuzu-Kuchen und erfrischende Yuzu-Drinks freuen.

Tipp: In unserer Rezept-Datenbank findest du mehr als 300 Inspirationen für eine abwechslungsreiche Fitness-Küche, von klassisch bis trendy!

Eine Frau macht Yoga mit Hund
©Cavan Images

#5 Mind-Body-Fitness

Sport soll nicht nur körperlich fordern und formen. Ein gutes Training geht weit über Muskelzucken, Schweißtreiben und eine schnelle Atemfrequenz hinaus. Wir wünschen uns von einem Workout, dass es uns auch mental anregt und mit einem guten Gefühl belohnt. 2022 werden Sportangebote noch ganzheitlicher sein: Mind-Body-Fitness liegt im Trend. Freue dich auf mitreißende Beats, Live-Sessions für Zuhause oder Community-Events, innovative Sportgeräte und interaktive Programme fürs Homegym, motivierende Powertalks über Themen wie Achtsamkeit und Ernährung, Meditationen nach dem Hardcore HIIT und vieles mehr.

#6 Outdoor-Training

Schon im vergangenen Jahr hat sich der Sport aus den Gyms immer mehr nach draußen verlagert. Outdoor-Fitness wird 2022 zum absoluten Mega-Trend, dem man kaum noch entkommen kann. Trainieren im Einklang mit der Natur beim Trailrunning, Sport mit Hund, Bootcamps an der frischen Luft und Yoga im Wald oder auf dem SUP sind nur einige der Konzepte, die dich von der Couch locken werden.

Hol dir hier die passende Inspiration: Outdoor-Training: 7 coole Alternativen zum Laufen, die fit halten

#7 Low-Impact-Fitness

Trainieren bis zum absoluten Limit? Experten gehen davon aus, dass die Zeiten von Hardcore-Workouts außerhalb des Leistungssports langsam vorbei sind. Stattdessen liegt Low-Impact-Fitness 2022 im Trend. Dazu gehört neben den Klassikern wie Yoga und Pilates auch Mobility Training, Balance Training und gelenkschonende Cardiosportarten wie Rudern. Ebenso wird es noch mehr Low Impact HIIT Angebote geben. Sie bringen dich ins Schwitzen, ohne Knie, Schultern und Co. durch Sprünge zu überfordern. Das freut nebenbei auch die Nachbarn!

Lies hier mehr dazu: Low Impact Training: Definition, Effekte & Übungen 

#8 Breathwork

Du tust es ganz unbewusst seit deiner Geburt und könntest ohne gar nicht überleben: Atmen! Was vielen nicht bewusst ist: Hinter der Atmung steckt weit mehr als das Ein- und Ausströmen von Luft. Bewusst eingesetzt, können wir damit Emotionen regulieren, unsere Leistungsfähigkeit steigern und unser Immunsystem stärken. Kein Wunder, dass Breathwork 2022 zu den großen Fitness-Trends gehört. Probiere hier direkt ein paar Übungen aus: Atemübungen: 5 simple Techniken zum Entspannen

Mehr Wissenswertes von foodspring:

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.