4 Min Lesezeit

Gesunde Alternativen für die Fastenzeit

Salted Caramel Lava Cake

Die Karnevalstage sind vorbei und die Fastenzeit beginnt. Die Zeit vom Aschermittwoch bis Karfreitag wird auch “Zeit des Verzichts” genannt. Die Tradition kommt ursprünglich aus der Kirche, wird jedoch losgelöst davon von allen praktiziert, die ungesunde Gewohnheiten hinter sich lassen möchten, ihre Ernährung umstellen wollen oder einfach das ein oder andere Kilo verlieren möchten. Auf Zucker zu verzichten, ist dabei eine der größten Herausforderungen. In verarbeiteten Lebensmitteln versteckt er sich fast überall, nicht nur in Süßigkeiten wie Schokolade und Gummibärchen. Auch in Brot, Müsli und Co. finden wir oft zugesetzten Zucker, auch wenn wir ihn dort nicht vermuten. Du fragst dich, wie du es in der Fastenzeit trotzdem schaffst, auf Zucker zu verzichten? Du möchtest gesunde Essgewohnheiten etablieren, die du auch nach dem Ende der Fastenzeit beibehältst?

Bei uns bist du genau richtig. Wir zeigen dir nicht nur, auf was genau du in der Fastenzeit verzichten kannst, sondern geben dir Alternativen, um es dir so einfach wie möglich zu machen. So kommst du ganz ohne Verbote aus und behältst deinen neuen, gesunden Lifestyle garantiert langfristig bei.

Passend dazu: Die 10 größten Zucker-Mythen im Faktencheck.

#1 Süßigkeiten

Das Offensichtliche zuerst: der Verzicht auf Süßigkeiten. Wir wissen, dass das manchmal gar nicht so einfach ist und da wir keine Fans von strengen Verboten sind, wollen wir dir diese auch gar nicht erst auferlegen. Anstatt alles, was deinen Hunger auf Süßes befriedigen kann, von der Einkaufsliste zu streichen, finde Alternativen. Obst und Gemüse als gesunde Snacks solltest du zwar immer griffbereit haben, es muss aber manchmal einfach etwas Süßes sein, richtig? Auch dafür haben wir eine Lösung. Mit unseren Protein Brownies kannst du auf Zucker verzichten und bekommst trotzdem den vollen, schokoladigen Brownie-Geschmack. Außerdem liefern sie dir die Extraportion Protein* – deine Muskeln freut’s!

#2 Fast Food

Auch in Fast Food wie Pizza, Döner und Pasta ist nicht nur jede Menge Fett, sondern auch viel Zucker enthalten. Doch auch hier musst du nicht komplett verzichten. Gerade für Pizza und Pasta gibt es viele gesündere Alternativen. Pizzateig selbst machen und diesen dann natürlich selbst mit frischen Zutaten zu belegen, spart dir einiges an Zucker. Mit unserer Protein Pizza geht es sogar noch einfacher. Du brauchst Inspiration? Wie wäre es mit einer leckeren Pizza Funghi? Nährstoffreich und mindestens genauso lecker wie aus deiner Lieblingspizzeria!

Protein Pizza Margherita

#3 Brot und Gebäck

Frische Brötchen oder knuspriges Brot vom Bäcker – wer möchte darauf schon verzichten? Leider findet sich auch hier oftmals jede Menge Zucker. Zum Glück ist es aber ganz einfach, Brot selbst zu backen. Es geht schnell, ist unkompliziert und du bestimmst die Zutaten. Zucker ist gestrichen, dafür kannst du allerdings Nüsse oder Quark unter den Teig rühren. Das macht dich nicht nur satt, sondern gibt dir auch jede Menge Energie und liefert dir zusätzlich Eiweiß. Wenn du es dir noch einfacher gestalten möchtest, kannst du auf Backmischungen zurückgreifen. Unser Protein Brot wird ganz einfach mit Wasser angerührt – dein Bäcker wird dich vermutlich so schnell nicht wieder sehen.

#4 Snack Zwischendurch

Du kennst es bestimmt – im Laufe des Tages holt dich die Lust auf einen Snack früher oder später ein. Du möchtest auf Zucker verzichten aber deine Gemüse-Sticks reichen als Snack einfach nicht aus? Strenge Verbote sind jetzt fehl am Platz. Gönn dir zu deinem Nachmittagskaffee einen Protein Cookie oder einen schokoladigen Proteinriegel. So brichst du definitiv nicht dein Fasten!

©foodspring

Neben Zucker gibt es weitere Gewohnheiten und Lebensmittel, auf die du in der Fastenzeit und hoffentlich auch danach, gut verzichten kannst. Wir haben einige Ideen für dich:

  •  Fleisch

Ob ethisch oder gesundheitlich, jede*r hat seine individuellen Gründe, auf Fleisch zu verzichten, oder eben nicht. Du möchtest öfter auf fleischlose Alternativen zurückgreifen und weißt nicht genau, wie? Hier findest du Inspiration für leckere, vegetarische und vegane Gerichte. Von Verzicht keine Spur.

  • Alkohol & Zigaretten 

Nicht nur in der Fastenzeit lohnt es sich gesundheitlich, auf Alkohol und Zigaretten zu verzichten. Leckere Feierabend-Drinks müssen trotzdem nicht aus deinem Alltag verschwinden. Dieser alkoholfreie Pfirsich Gin Fizz macht dir garantiert keine Kopfschmerzen!

  • Aufzüge und Rolltreppen 

Sammle täglich Schritte, indem du Aufzüge und Rolltreppen links liegen lässt. Dein Kalorienverbrauch schießt von alleine in die Höhe. Mehr zum Thema “Kalorienverbrauch im Alltag” findest du hier.

  • Social Media 

Auf Social Media zu verzichten, kann sich positiv auf dein mentales Wohlbefinden auswirken. Probier es aus und du wirst merken, dass bereits nach wenigen Tagen das Verlangen verschwindet, dein Handy zu checken und du dich entspannter fühlst.

 

Übrigens: Wenn du die Fastenzeit nutzen möchtest, um ein paar Kilo zu verlieren, beachte. dass der Weg zu deinem Wunschgewicht kein Sprint ist. Die Fastenzeit kann dir als eine Art Reset, ein Neustart, dienen und dein Mindset ändern. Du solltest aber keine Crash Diät daraus machen, denn dann hast du nach Ostern die verlorenen Kilos schnell wieder zurück. Langfristig kann dich unser Shape Shake 2.0 bei der Gewichtsreduktion unterstützen**, ganz ohne Hungern oder Verzicht.

 

Mehr Wissenswertes von foodspring:

*Proteine tragen zu einer Zunahme an Muskelmasse bei.

**Gewichtsreduktion mit Shape Shake 2.0: Das Ersetzen von zwei täglichen Mahlzeiten durch je einen Shape Shake 2.0 trägt zur Gewichtsreduktion im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung bei. Das Ersetzen einer Mahlzeit hilft dir, dein Gewicht zu halten. Das Produkt erfüllt den beabsichtigten Zweck nur im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung. Eine kalorienarme Diät muss auch andere Nahrungsmittel mit einbeziehen. Achte darauf, täglich genügend Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Achte auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil.

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.