Nutri-Score: Das musst du über die Ernährungsampel wissen

Content Editor & Ökotrophologin
Als studierte Ökotrophologin hat Alisa ihre Studienzeit in Hörsälen und Laboren verbracht, um die physiologischen, psychologischen und sozialen Voraussetzungen für einen gesunden und leistungsfähigen Körper zu verstehen.

Ein Blick auf die Verpackungen von Fertigprodukten versorgt dich mit Informationen zu den enthaltenen Zutaten und Nährwerten. Doch ist dir beim Lesen der Inhaltsstoffe immer sofort klar, ob du ein gesundes oder weniger gesundes Produkt in den Händen hältst? Eine allgemeingültige und intuitive Ernährungsampel soll nun einfach Aufschluss über die Inhaltsstoffe von industriell hergestellten Produkten geben. Du willst es genau wissen? Dann lass uns über den Nutri Score sprechen.

In Deutschland sind Hersteller laut Lebensmittel-Informationsverordnung dazu verpflichtet, die Verbraucher über Inhaltsstoffe in Kenntnis zu setzen. Dass zuckrige Süßigkeiten und fettige Snacks nur selten in deine Küche einziehen sollen, ist logisch, aber was ist mit Frühstückscerealien, Fruchtjoghurt und Fertiggerichten aus der Tiefkühltruhe?

Wie funktioniert die Ernährungsampel?

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich beim Nutri Score um ein Label, das mit Ampelfarben eine Nährwertkennzeichnung vornimmt. Dieser Score begünstigt eine schnelle Einschätzung der Nährstoffzusammensetzung von Fertigprodukten. Der Nutri Score besteht aus einer 5-stufigen Farbskala (dunkelgrün bis rot) mit Buchstaben (A bis E). Während ein hervorgehobenes “A” in der dunkelgrünen Fläche platziert auf ein Produkt mit guten Inhaltsstoffen hindeutet, bedeutet ein hervorgehobenes “E” in der roten Fläche, dass ein weniger gesundes Produkt vorliegt. Dazwischen liegen die Buchstaben B bis D.

Das Prinzip der Lebensmittelampel ist easy zu verstehen, oder? Der Nutri Score gibt Verbrauchern die Möglichkeit, versteckte Dickmacher mit hohen Mengen Fett und Zucker schnell und einfach zu erkennen. Auch Menschen, die sich mit Nährstoffen nicht umfassend auskennen, können dank des Labels gesunde von weniger gesunden Produkten unterscheiden.

In ganz Europa steigen die Patientenzahlen mit chronischen Erkrankungen, die mit einer unausgewogenen Ernährung reich an Fett und Zucker in Zusammenhang stehen. Verfechter des Nutri Scores erhoffen sich mit der Einführung der Ernährungsampel, dass Verbraucher gesunde Lebensmittel künftig nicht nur erkennen, sondern diese auch bevorzugt einkaufen. Das dunkelgrüne A und das grüne B sollen die Kaufentscheidung positiv beeinflussen.

Wie wird der Nutri-Score berechnet?

Bei der Berechnung der Lebensmittelampel eines Produktes werden positive sowie negative Inhaltsstoffe berücksichtigt. Für Plus-Punkte sorgen Ballasstoffe, Proteine, Obst, Gemüse und Nüsse. Minus-Punkte bringen Fett und gesättigte Fettsäuren, Salz, Zucker und ein hoher Energiegehalt (Kalorien) mit sich. Am Ende ist das Ergebnis eine Gesamtzahl, die in einen der fünf Buchstaben übersetzt und auf die Vorderseite eines Produktes gedruckt wird.

Für alle, die Spaß an gesunder Ernährung haben und stets auf der Suche nach leckeren Neuentdeckungen sind, geht es hier mit einem Klick zu unserem Shop. Denn hier findest du nicht nur Breakfast Essentials wie unser knuspriges Protein Müsli und cremiges Porridge, sondern auch hilfreiche Supplements wie unsere Workout Aminos.

©foodspring

Gibt es zum Nutri-Score ein Gesetz?

Ursprünglich entspringt das Prinzip des Nutri Scores den Vorschlägen für einen neuen Impuls für die französische Gesundheitsernährungspolitik aus dem Jahr 2013. Seit dem Jahr 2016 werden Lebensmittel in Frankreich mit der Lebensmittelampel versehen, seit 2018 auch in anderen Europäischen Ländern wie Spanien Portugal und Belgien. Auch in Deutschland gibt es bereits einige Hersteller, die den Nutri Score ihrer Produkte ausrechnen lassen. Jedoch ist die Angabe in keinem dieser Länder verpflichtend.

Im Herbst 2020 soll die Verordnung zum Nutri Score in Kraft treten und die Kennzeichnung in ganz Deutschland eingeführt werden.

Die Vor- und Nachteile des Nutri-Scores?

Die bunte Ernährungsampel, die zeitnah auf jede Verpackung gedruckt werden soll, bringt Vor- und Nachteile mit sich. Wir sagen dir, welche das sind.

Vorteile des Nutri Scores Nachteile des Nutri Scores
Dank seines Designs ist der Nutri Score intuitiv und einfach zu verstehen. Er ermöglicht eine schnelle Einordnung in die Kategorien “Gesund” bis “Nicht gesund”. Zwar ist der Nutri Score einfach zu verstehen, berücksichtigt jedoch keine Vitamine, Mineralstoffe und ungesättigte Fettsäuren.
Die Lebensmittelampel ermöglicht einen schnellen Vergleich zwischen zwei gleichen Produkten unterschiedlicher Marken.  Produkte, die nur eine Zutat beinhalten, können “fälschlicherweise” schlecht abschneiden. Beispiele hierfür sind hochwertiges Olivenöl oder Erdnussmus, diese sind fettreich, jedoch nicht ungesund.
In Anbetracht, dass gesunde Produkte als attraktiver gelten, kann die Ernährungsampel eine Rezeptneuentwicklung veranlassen Achtung! Ein Produkt mit einem guten Nutri Score kann immer noch ungesunde Inhaltsstoffe enthalten, da schlechte Werte durch gute Werte ausgeglichen werden. 

Mit seiner einfachen Lesbarkeit kann der Nutri Score dabei helfen, die Ernährung gesünder zu gestalten. Dennoch gibt es weitere Faktoren, die das individuelle Wohlbefinden beeinflussen. Während einige nach den Regeln der Low Carb Ernährungsweise essen, bevorzugen andere eine mediterrane Diät. Wiederum andere setzen auf Carb Cycling oder auf das Prinzip des intermittierenden Fastens. Am Ende musst du selbst herausfinden, welche Ernährung für dich funktioniert.

Falls es dir noch nicht aufgefallen ist, der Nutri Score bezieht sich nur auf industriell verarbeitete und abgepackte Produkte, für frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse ist er nicht relevant. Knackiges aus der Frischeabteilung hat unserer Meinung nach immer ein dunkelgrünes “A” verdient. Und damit du auch weißt, was du mit deinem Einkauf anfangen kannst, findest du hier vier Rezeptideen für einen bunten Tag.

Mango Smoothie Bowl

It’s fresh, exciting! Mit dieser Mango Smoothie Bowl startest du garantiert frisch in den Tag. Das Highlight on top sind übrigens unsere Coconut Chips.

smoothie bowl
©foodspring
Zum Rezept

Lunch Box Rezept: Quinoa Salat

Für die Lunch Box on the Go eignet sich dieses Rezept bestens: Quinoa-Salat mit gerösteten Bohnen und Avocado. Das Pseudogetreide Quinoa schmeckt locker-kernig und hält bis zum Dinner satt.

lunch box quinoa
©foodspring
Zum Rezept

Vegane Protein Riegel

Bei uns vergeht kein Tag ohne einen Snack! Für die wohlverdiente Pause am Nachmittag haben wir ein Rezept für vegane Protein Riegel für dich. Neben Mandeln, Kakaopulver und unserem pflanzlichem Schoko Protein verleihen Orangenzesten den Riegeln ein herrlich frisches Aroma.

vegane protein riegel
©foodspring
Zum Rezept

Ofengemüse mit Hähnchen

Am Abend wird es noch einmal bunt auf dem Teller, denn Gemüse hat bei diesem Rezept seinen großen Auftritt. Wir legen Kürbis, Blumenkohl, Paprika & Co. aufs Blech und schieben es gemeinsam mit gewürzten Hähnchenfilets in den Backofen. Das Rezept: Ofengemüse mit Hähnchen.

ofengemuese
©foodspring
Zum Rezept

Der Nutri-Score: Das Fazit

Du stehst im Supermarkt und studierst die Verpackungen deiner Favoriten auf Zucker, gesättigte Fettsäuren und Salz? Die farbige Nährwertkennzeichnung kann zukünftig dabei helfen, ein schnelleres Fazit zu ziehen. Bis die berechneten Nutri Scores von vielen oder sogar allen Herstellern in Deutschland abgedruckt wird, kann es noch ein wenig dauern. Ein Label allein kann jedoch nicht alles abbilden, was man über Lebensmittel wissen kann. Für die Beurteilung, wie gesund ein Lebensmittel ist, lohnt sich im Zweifel immer ein prüfender Blick des Zutatenverzeichnisses und der Nährwerttabelle.

 

Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.
  • Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (2020): Beschreibung und Bewertung ausgewählter “Front-of-Pack”-Nährwertkennzeichnungs-Modelle.

Kommentare

Verwandte Artikel

shares