Italienische Tradition neu erfunden: Pizza backen auf dem nächsten Level

Ob frisch gebacken oder kalt vom Vortag – Pizza geht immer! Pizza genießen ganz ohne schlechtes Gewissen. Ab sofort mit unserer neuen Protein Pizza.

  1. Protein Pizza – italienische Tradition neu interpretiert
  2. Wie backst du den Pizzateig richtig?
  3. Unsere Lieblingsrezepte

Du möchtest Pizza genießen, wie bei deinem Lieblingsitaliener. Hast aber keine Lust darauf, deinen Beach Body in den Winterschlaf zu schicken?

Unsere neue Protein Pizza liefert dir die perfekte Antwort darauf.
Die volle Pflanzenkraft voraus. Und das ganz ohne Soja und Gluten. 74 % weniger Kohlenhydrate bei 6 x mehr Protein als herkömmliche Pizza.

Jetzt unsere Protein Pizza sichern

1. Protein Pizza – italienische Tradition neu interpretiert

Unsere neue Protein Pizza liefert dir weniger Kohlenhydrate und mehr Ballaststoffe.

Statt weißem Mehl setzen wir mit unserer Protein Pizza auf die volle Pflanzenpower. Iss Pizza und tu deinen Muskeln etwas Gutes.

Unsere Pizza ist vegan und glutenfrei: Du fragst dich, wie das funktioniert?

©foodspring

Wir haben die besten Zutaten miteinander kombiniert, um deine neue Lieblingspizza zu kreieren.

Leinsamenmehl

Liefert dir eine ordentliche Portion Ballast– und Mineralstoffe.

Erbsenmehl

In der Erbse steckt mehr, als du denkst. Sie ist eine richtig gute Proteinquelle. Das Erbsenmehl liefert dir wertvolle Proteine, BCAAs und alle essenziellen Aminosäuren.

Essenzielle Aminosäuren gehören zu den wertvollen Bausteinen deines Körpers. Dein Körper kann sie nicht selbst herstellen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass du sie mit deiner Ernährung aufnimmst.

Einen Teil der essenziellen Aminosäuren bilden die BCAAs. Die verzweigtkettigen Aminosäuren sind für deinen Muskel sofort verfügbar, ohne dass sie deine Leber vorher aufwendig verstoffwechseln muss.
Die Sofort-Power für deine Muskeln.

Linsenmehl

Genauso wie die Erbse, gehören auch Linsen zu den Hülsenfrüchten.
Du möchtest dich ausgewogen ernähren und dich langfristig gut fühlen? Wir empfehlen dir, einen hohen Anteil an Hülsenfrüchten mit deiner Ernährung aufzunehmen.

Linsenmehl liefert dir die extra Portion Proteine, Ballast– und Mineralstoffe. Die Linse ist also ein richtiges Nährstoff-Paket.

Kürbiskernmehl

Die kleinen Kürbiskerne verstecken sich im Fruchtfleisch des Kürbisses. Ganz zu Unrecht: Denn sie können sich mehr als sehen lassen.
Kürbiskerne liefern dir viel Protein und eine gute Portion Eisen.

2. Wie backst du den Pizzateig richtig?

Dein Kühlschrank ist leer und es ist kein Supermarkt in deiner Nähe? Gar kein Problem.

Mehr als Wasser brauchst du nicht. Verrühre die Teigmischung mit lauwarmem Wasser. Knete alles ordentlich durch und lass das Ganze für 10 Minuten stehen.

Rolle den Pizzateig aus und backe ihn für 15 bis 20 Minuten ohne Belag vor. Die genaue Dauer hängt natürlich von der Stärke deines Ofens ab.
Belege die Pizza danach ganz nach deinem Geschmack und back sie nochmals für 10 bis 15 Minuten.

3. Unsere Lieblingsrezepte

Dir fehlt die nötige Inspiration, um deinen Pizza-Genuss aufs nächste Level zu bringen? Wir zeigen dir unsere Lieblingsrezepte.

Pizza Margherita

Unsere Protein Pizza mit Tomatensauce, Mozzarella und Basilikum. Der italienische Klassiker neu definiert.

©foodspring

Wusstest du, dass Pizza Margherita nach der italienischen Königin aus dem 19. Jahrhundert benannt wurde? Zwischen drei Pizzavorschlägen schmeckte ihr die schlichte Variante nämlich am besten.

Süße Protein Pizza

Du hast nach dem Pizza essen auch immer große Lust auf etwas Süßes? Unser Tipp: Spar dir einen Teil des Pizzateigs auf und kreiere daraus eine süße Pizza.

rezept suesse protein pizza
©foodspring

Bestreiche die Pizza dazu mit unserer Protein Cream Cocos Crisp und toppe das Ganze mit deinen Lieblingsfrüchten. Pizza als Vor- und Nachspeise. Das ist genau nach unserem Geschmack.

Related Posts

Kommentare

shares