muesli jogurt bowl

15 Diäten im Überblick

Content Editor & Fitness-Ökonomin
Undine ist Fitness-Ökonomin und Personal Trainer und schreibt unsere Ernährungs- und Fitness-Artikel. Zudem erstellt sie unsere kostenlosen Ernährungspläne.

Du suchst die passende Diät für dich? Wir helfen dir dabei! Dazu haben wir die besten Diäten analysiert und für dich zusammengetragen. Informiere dich jetzt über die verschiedenen Ernährungsformen und finde die richtige Diät zum Abnehmen für dich.

Eiweiß-Diät – viel Protein all Day long

Egal ob zum Abnehmen oder für einen schnellen Muskelaufbau – bei der Eiweiß-Diät versorgst du deinen Körper rund um die Uhr mit viel Eiweiß. Vor allem wenn du Muskeln aufbauen und parallel deine Fettpölsterchen loswerden möchtest, ist eine proteinreiche Ernährung empfehlenswert. Das Gute bei der Eiweiß-Diät ist, dass dich die vielen Proteine lange satt machen.

teller mit einem hähnchenbrust und wildreis
©foodspring
Mehr Infos zur Eiweiß-Diät

Was wird gegessen?

Wie es der Name schon verrät, sind Hauptbestandteil dieser Ernährungsform proteinreiche Lebensmittel. Dazu zählen sowohl tierische als auch pflanzliche Eiweiße, wobei du dich auch ausschließlich vegetarisch oder vegan ernähren kannst. Gut geeignete Lebensmittel für die Eiweiß-Diät sind beispielsweise:

  • Eier
  • mageres Fleisch, Fisch
  • Gemüse
  • Hülsenfrüchte
  • Milchprodukte

Unser Tipp: Proteinshakes unterstützen dich bei jeder Diät. Sie schmecken wie ein Milkshake. Und versorgen dich mit hochwertigen Eiweißen. Unser Whey Protein erhältst du in vielen verschiedenen Geschmäckern wie Cookies and Cream, Mango oder Karamell. 

©foodspring

Stoffwechseldiät – die Kalorien-Verbrennungs-Methode

Bei dieser Diätform handelt es sich eher um eine Ernährungsumstellung über einen kurzen Zeitraum hinweg. Durch ausgewählte Lebensmittel soll dein Stoffwechsel zusätzlich angekurbelt und somit deine Fettverbrennung hochgeschraubt werden. Die Mahlzeiten werden auf drei Hauptmahlzeiten begrenzt. Dadurch soll deine Kalorienaufnahme reduziert werden.

teller mit gestapelten nuggets und dip
©foodspring
Mehr Infos zur Stoffwechseldiät

Was wird gegessen?

Auf dem Speiseplan stehen vorzugsweise proteinreiche Lebensmittel. Außerdem wird so gut es geht auf Kohlehydrate verzichtet. Auch wenn sich das Konzept der Stoffwechseldiät verlockend anhört, empfehlen wir dir, dich langfristig ausgewogen zu ernähren. Vergiss also nicht, auch ein paar komplexe Kohlenhydrate und gesunde Fette zu essen. Beliebte Lebensmittel bei der Stoffwechseldiät sind unter anderem:

  • mageres Fleisch, Fisch
  • kohlenhydratarmes Obst und Gemüse
  • Magerquark und Hüttenkäse
  • Eier

Low Carb Diät – wenig Carbs für weniger Gewicht

Die Low Carb Diät ist der absolute Trendsetter unter den verschiedenen Diätformen. Im Internet kursieren zahlreiche Informationen zu dieser Abnehm Diät. Wobei “Low Carb Diät” mehr ein Überbegriff ist. Es gibt viele verschiedene Diäten auf der Basis von Low Carb. Kernaussage ist, weniger Kohlenhydrate zu essen. Wer es ganz genau nehmen möchte, der beschränkt seine Kohlenhydrataufnahme auf maximal 26 % seiner Gesamtzufuhr.

Lachs mit Gemüse
©foodspring
Mehr Infos zur Low Carb Diät

Was wird gegessen?

Beim Low Carb ist der Name Programm. Es werden also wenig Kohlenhydrate gegessen, dafür vorzugsweise eiweißreiche Lebensmittel. Ganz allgemein können gesunde Diäten, wie auch Low Carb, ein guter Einstieg in eine gesündere Ernährungsweise darstellen. Allerdings solltest du es mit den Verzichten nicht übertreiben. Denn ab und zu komplexe Carbs sind unserer Meinung nach völlig okay! Geeignete Lebensmittel für Low Carb sind:

  • Fleisch, Fisch
  • Gemüse und Obst
  • Avocados
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse, Samen und hochwertige Öle
  • Milchprodukte

Unser Tipp: Du möchtest dich Low Carb ernähren, aber nicht auf Nudeln verzichten? Dann probier mal unsere Protein Pasta. Diese Nudeln bestehen größtenteils aus Erbsen, schmecken aber wie normale Pasta. So sparst du Kalorien. Sicherst dir Eiweiße. Und musst auf nichts verzichten!

Protein Pasta Rezepte
©foodspring

Paleo Diät – essen wie zur Steinzeit

Kerngedanke der Paleo Ernährung ist, jedes Lebensmittel in seiner ursprünglichen Form aufzunehmen. Heutzutage essen wir viele verarbeitete Lebensmittel wie Käse, Joghurt oder Müsli. Anhänger der Paleo Ernährung sind der Meinung, dass eine Ernährung, welche damals zur Steinzeit fürs Überleben gesorgt hat, auch heute nicht schlecht für uns sein kann. Deswegen wird sie auch als Steinzeit-Diät betitelt.

shakshuka rezept
©foodspring
Mehr Infos zur Paleo Diät

Was wird gegessen?

Natürlich musst du dir bei Paleo deinen Fisch nicht erst selbst im Fluss fangen. Trotzdem werden alle bereits verarbeiteten Lebensmittel gestrichen. Manche nehmen es ganz genau und verzichten auch auf Nahrungsmittel, welche es damals noch nicht gab, wie beispielsweise Ananas oder Chiasamen. Auf dem Speiseplan einer Paleo Ernährung stehen vor allem:

  • Fleisch, Fisch
  • einheimisches Gemüse und Obst
  • Nüsse und Saaten
  • ungesüßte Trockenfrüchte
  • Eier
  • ggf. auch Avocados oder Haferflocken

IIFYM – wenns in die Makros passt, passts

If It Fits Your Makros, kurz IIFYM bedeutet so viel wie: Wenn es in deine Makros passt, dann kannst du es essen. Diese Ernährungsweise bedarf einiger Vorbereitung. Denn hierfür musst du wissen, was Makronährstoffe sind und wie hoch dein Bedarf der jeweiligen Nährstoffe ist. Makros werden unterteilt in Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette. Jeder Mensch hat einen individuellen Bedarf dieser Nährstoffgruppen. Mit unserem kostenlosen Body Check kannst du dir jetzt ermitteln, wie hoch dein Bedarf ist. Solange du dich innerhalb deines Makrobedarfs bewegst, wirst du je nach Ziel abnehmen, zunehmen oder dein Gewicht halten.

müsli joghurt bowl
©foodspring
Mehr Infos zu IIFYM

Was wird gegessen?

Beim IIFYM kannst du theoretisch alles essen, was in deine Makros passt. Egal ob Eiscreme, Pizza oder Salat. Um zu wissen, wie viele Kalorien und Makros die Lebensmittel haben, eignet es sich, das Essen abzuwiegen und mit einer App zu tracken. Auch in unserer Kalorientabelle findest du einige Nährstoffangaben. Geeignete Lebensmittel für IIFYM sind:

  • Obst und Gemüse
  • eiweißreiche Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Milchprodukte
  • Hülsenfrüchte
  • Avocados, Nüsse, Samen, hochwertige Öle
  • Vollkornprodukte

High Carb Diet – viele Carbs helfen viel

Die High Carb Diet frischt das gängige Muster effektiver Diätarten etwas auf: Denn hier stehen viele Kohlenhydrate auf der Tagesordnung! Parallel dazu wird die Fettaufnahme auf ein Minimum begrenzt. Durch diese Ernährungsform sollst du lernen, auf dein natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl zu achten. Es wird außerdem empfohlen, besonders langsam zu essen.

gefüllte suesskartoffel
©foodspring
Mehr Infos zur High Carb Diet

Was wird gegessen?

Wie es der Name bereits verrät, isst du bei der High Carb Diet hauptsächlich Kohlenhydrate. Gleichzeitig senkst du deine Fettzufuhr. Wir empfehlen dir, vor allem zu Gemüse, Obst und Vollkornprodukten zu greifen. Besonders gut geeignet sind:

  • Hülsenfrüchte
  • Vollkornbrot, -nudeln, -reis
  • Gemüse und Obst
  • mageres Fleisch, Fisch
  • Milchprodukte

Unser Tipp: Gesunde Diät hin oder her – achte immer auf eine gute Fettzufuhr. Bestens dazu geeignet sind unsere Omega 3 Kapseln. Oftmals essen wir zu viel von den “falschen” Fetten, wie wir sie in Wurstwaren oder Milchprodukten finden. Mit unseren Omegas sicherst du dir wertvolle Fette für eine gesunde und ausgewogene Ernährungsform.

Ketogene Diät – Fette, Fette, Fette

Das genaue Gegenteil von High Carb ist die ketogene Ernährung. Hierbei stehen nämlich fettige Lebensmittel ganz oben auf dem Speiseplan. Gleichzeitig solltest du so wenig Carbs wie möglich zu dir nehmen. Am besten nur aus Obst und Gemüse. Ziel ist es dadurch, besonders schnell und langfristig deine Fettpölsterchen loszuwerden.

schoko cheesecake
©foodspring
Mehr Infos zur ketogenen Diät

Was wird gegessen?

Auch wenn bei der ketogenen Ernährung fettige Lebensmittel erlaubt sind, solltest du darauf achten, welche Fette du isst. Grob wird unterschieden zwischen “guten” und “schlechten” Fetten. Gute Fette sind reich an Omega 3 Fettsäuren. Sie unterstützen eine normale Körperfunktion. Ungesunde Fette sind gesättigte Fette oder Transfette. Du findest sie vermehrt in Wurstwaren, Junk Food oder Fertiggerichten. Für die ketogene Ernährungsweise eignen sich deswegen folgende ketogene Lebensmittel:

  • Avocados
  • Eier
  • Nüsse, Samen
  • hochwertige Öle
  • fettiger Fisch
  • grünes Gemüse
  • Beerenobst

Schlank im Schlaf – abnehmen über Nacht

Nahezu jeder hat schon einmal von “Schlank im Schlaf” gehört. Die Idee dahinter ist, dass du während des Schlafens abnimmst. Das funktioniert aber nur bedingt. Zwar verbrennt dein Körper auch während du schläfst Kalorien, nur um merklich Gewicht zu verlieren, solltest du auch tagsüber etwas dafür tun. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist also auch hier Programm.

Mehr Infos zu Schlank im Schlaf

Was wird gegessen?

Es gibt ein paar Lebensmittel, die das Schlank im Schlaf-Konzept begünstigen können, wie beispielsweise Erdnussbutter. Das bedeutet allerdings nicht, dass du vor jedem Schlafengehen Erdnussbutter löffeln kannst und damit abnimmst. Du solltest dich vorzugsweise gesund und ausgewogenen ernähren. Also frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, hochwertige Eiweiße und Fette. Greife bei Schlank im Schlaf öfter mal zu:

  • Nüssen
  • bunten Obst- und Gemüsesorten
  • Hüttenkäse
  • Hülsenfrüchten
  • Fisch

Intermittierendes Fasten – essen in Intervallen

Beim intermittierenden Fasten, auch Intervallfasten genannt, wechselt sich eine Phase des Nichtessens (Fastenzeit) mit einer Phase des Essens ab. Das heißt, du gönnst dir und deinem Körper eine längere Essenspause. Und danach isst du, worauf du Lust hast. Ziel ist es, dadurch ein paar Kalorien einzusparen. Beliebte Methoden dabei sind, entweder das Frühstück oder Abendbrot wegzulassen.

poke bowl salmon
©foodspring
Mehr Infos zum intermittierenden Fasten

Was wird gegessen?

Beim Intervallfasten kannst du alles essen, was du möchtest. Durch die lange Essenspause von bis zu 18 Stunden, werden dadurch auf den Tag gerechnet einige Kalorien eingespart. Wir empfehlen dir jedoch, zu hochwertigen Proteinen und komplexen Kohlenhydraten zu greifen. So versorgst du deinen Körper nicht nur mit wichtigen Nährstoffen. Du bleibst auch länger satt. Außerdem sollte auch ausreichend Gemüse und Obst auf dem Speiseplan stehen. Empfehlenswerte Lebensmittel fürs intermittierende Fasten sind:

  • Vollkornbrot, -nudeln, -reis
  • Fleisch, Fisch
  • Eier
  • Magerquark, Hüttenkäse
  • Gemüse und Obst
  • Hülsenfrüchte
  • Avocados, Nüsse, Samen hochwertige Öle

Unser Tipp: Auch wenn beim Intervallfasten nichts verboten wird, solltest du versuchen, nicht zu viel Zucker zu essen. Um dir dabei zu helfen, haben wir unsere Protein Cream entwickelt – ein leckerer Schokoaufstrich fürs Brot, ohne Zuckerzusätze. Dafür mehr Protein.

©foodspring

Military Diet – kurz und knackig abnehmen

Wenn du denkst, dass du bei der Military Diet isst wie beim Militär, dann hast du dich geirrt. Zwar wird sie als Militär-Diät übersetzt, doch weiß man nicht genau, ob sie wirklich für Soldaten eingesetzt wird. Ziel dieser Ernährung ist es, innerhalb von 7 Tagen bis zu 5 Kilo abzunehmen. Die Regeln dabei sind streng. Die Einkaufsliste kurz. Und die Ziele hochgesteckt. Die ersten 3 Tage isst du nach einem festen Ernährungsplan. Die anderen 4 Tage nach individuellen Vorlieben. Dann ist die Diät vorbei. Du kannst aber auch immer wieder von vorne anfangen.

Thunfisch Sandwich
©foodspring
Mehr Infos zur Military Diet

Was wird gegessen?

In den 3 Tagen Diät ist fest vorgeschrieben, was du essen sollst. Das macht die Ernährungsform ziemlich einfach. Deinen Kühlschrank allerdings auch ziemlich leer. Nach den 3 Diättagen folgen 4 Tage des Schlemmens. Für diese Tage sind deinen Wünschen keine Grenzen gesetzt. Wir appellieren dennoch – Achte immer auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung! Bei der Military Diet steht auf dem Speiseplan:

  • Grapefruit, Apfel und Banane
  • Toast oder Brot
  • Erdnussbutter
  • Thunfisch und Fleisch
  • grüne Bohnen oder Erbsen
  • Vanilleeis

Unser Fazit

  • Egal für welche Diät du dich entscheidest – eine gesunde und ausgewogene Ernährung sollte immer die Basis sein.
  • Diese besteht aus viel Obst und Gemüse, komplexen Kohlenhydraten und hochwertigen Eiweißen und Fetten.
  • Viele Diäten basieren eigentlich auf dem gleichen Konzept: weniger Kalorien, mehr Eiweiß. Wir sind allerdings der Meinung, dass Vollkornprodukte ab und zu völlig okay sind. Schließlich will sich keiner etwas ein Leben lang verbieten!
  • Eine Diät kann ein guter Einstieg in eine gesündere Ernährungsweise sein. Achte aber immer darauf, dir nichts zu verbieten.
Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Kommentare

Verwandte Artikel

shares